Andraitx
Gemeinde Andratx
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Andratx
Andratx (Spanien)
DEC
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Balearische Inseln
Insel: Mallorca
Comarca: Serra de Tramuntana
Koordinaten 39° 34′ N, 2° 25′ O39.5747222222222.4211111111111101Koordinaten: 39° 34′ N, 2° 25′ O
Höhe: 101 msnm
Fläche: 81,45 km²
Einwohner: 10.939 (2007)
Bevölkerungsdichte: 134,3 Einwohner/km²
Postleitzahl: 07150
Gemeindenummer (INE): 07 0051
Nächster Flughafen: Palma (Son Sant Joan / Palma de Mallorca, 27 km)
Verwaltung
Amtssprache: Katalanisch, Kastilisch Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/eigene Sprache
Bürgermeister: Francesc Femenías Calafat (PSOE)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Av. de la Cúria, 1
07150 Andratx
Webpräsenz der Gemeinde
Lage der Gemeinde
Mallorca
Lage der Gemeinde Andratx

Andratx (kastilisch Andraitx; ausgesprochen: Andratsch) ist eine Gemeinde im westlichen Teil der Baleareninsel Mallorca. Sie hat eine Fläche von 81,5 km² und 10.939 Einwohnern (Stand: 2007). Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 134,3 Personen pro km².

Im Jahr 2006 betrug der Ausländeranteil 29,6 % (3.081), der Anteil deutscher Einwohner 11,9 % (1241 Personen). Die Bevölkerung konzentriert sich im gleichnamigen Hauptort abseits der Küste und im Hafenort Port d’Andratx. Acht Berggipfel sind hier zu finden, mit einer Höhe von 319 m (Talaia des Cap des Llamp) bis zu 927 m (Moleta de s’Esclop).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Orte der Gemeinde

Zur Gemeinde Andratx gehören folgende Orte:

  • Andratx (6272 / 6709 Einwohner)
  • Es Camp de Mar (189 / 220 Einwohner)
  • Port d’Andratx (2465 / 2924 Einwohner)
  • Sant Elm (316 / 340 Einwohner)
  • S’Arracó (494 / 746 Einwohner)

Die Einwohnerzahlen in Klammern stammen vom 1. Januar 2007. Die erste Zahl gibt dabei die Einwohner der geschlossenen Ortschaften an, die zweite Zahl die Einwohner der Orte einschließlich der hinzu zu rechnenden „verstreut“ lebenden Bevölkerung außerhalb der eigentlichen Siedlungen. (Quelle: INE)

Andratx


Klima

In Andratx werden das ganze Jahr über Niederschläge registriert. Der trockenste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 7,9 l/m². Die höchste Niederschlagsmenge innerhalb von 24 Stunden wurde am 17. September 1988 in Sálqueria mit 194,4 l/m² notiert.

Geschichte

Der Name Andratx in seiner heutigen Form wird erstmals im Jahr 1236 dokumentarisch erwähnt. Über den eigentlichen Ursprung des Namens gibt es allerdings verschiedene Theorien, aber bis heute noch keine allgemein anerkannte oder belegte.

Ramon Rossello und Jaume Bover fanden heraus, dass zwischen dem 13. und dem 19. Jahrhundert 25 verschiedene Erklärungen des Namens festgehalten worden sind, die vom keltischen Namen Andraquis bis zum arabischen Wort indiraq reichen. Die Männer der Gemeinde werden andritxol genannt, die Frauen heißen andritxole.

Einwohnerentwicklung

Im Jahr 1785 konnte Andratx 4090 Einwohner verzeichnen, 1900 waren es bereits 7512 Personen. Die niedrigste Einwohnerzahl mit 4303 wurde 1950 festgehalten. Mit 8098 Personen im Jahr 1996 lag Andratx somit an 12. Stelle der 53 Gemeinden Mallorcas.

Einwohnerentwicklung
(Quelle: INE)
1785 1842 1877 1887 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 2001 2007
4090 4609 7022 7415 7512 7413 7087 6887 5569 4303 4404 5890 6301 6897 7753 10939

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Hafen von Port d’Andratx
  • Sandstrände (Platja) Sant Elm, Insel Sa Dragonera, Camp de Mar
  • Die Wanderung zum ehemaligen Kloster La Trapa auf 380 m über Meereshöhe ist eine der schönsten und interessantesten der Insel. An dieser Stelle gründeten in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts von Frankreich ausgewiesene Trappisten ein Kloster, das sie schon nach zehn Jahren wieder verlassen mussten, weil es von Staats wegen geschlossen wurde. Einige Gebäudereste sind erhalten geblieben. Die Gartenanlage mit Terrassenbau ist noch zu sehen, und die Überreste des mächtigen Affenbrotbaums, des ehemals größten Mallorcas, stehen neben der Klosterruine. Die Wanderung von Port d’Andratx über Sant Elm nach La Trapa gilt als 1. Etappe des GR 221.
  • Centro Cultural Andratx

Feste

Castillo de Andratx

Gefeiert werden (Fiestas)

  • Sant Cristofol in der ersten Juliwoche,
  • Verge del carme (Port d’Andratx) am 15. und 16. Juli,
  • Sant Agusti (S´Arraco) am 28. August,
  • Nuestra Señora de la Trapa am 8. September in (S´Arraco).

Markt

Mittwochs am Pasatge de Son Mas.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andraitx — Saltar a navegación, búsqueda Andratx Andraitx …   Wikipedia Español

  • Andraitx — Andraitx, Hafenort auf der span. Insel Mallorca (Balearen), (1897) 6432 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Calviá — Saltar a navegación, búsqueda Calvià Calviá Escudo …   Wikipedia Español

  • Liste katalanisch-spanischer Ortsnamen im katalanischen Sprachgebiet — Im Sprachgebiet des Katalanischen gibt es zahlreiche Ortschaften, die sowohl einen katalanischen als auch einen spanischen Ortsnamen haben. Inhaltsverzeichnis 1 Historischer Hintergrund 2 Katalonien 3 Land von Valencia …   Deutsch Wikipedia

  • Carreteras comarcales de España — Anexo:Carreteras comarcales de España Saltar a navegación, búsqueda Las carreteras comarcales de España formaban la red secundaria de carreteras españolas. Complementaban la red de carreteras nacionales y comunicaban a los municipios que no… …   Wikipedia Español

  • Муниципалитеты Балеарских островов — …   Википедия

  • Tercera División de España 1979/80 — La Tercera división es la cuarta categoría de la Liga española de fútbol. Es la división inmediatamente inferior a la Segunda División B y por encima de la Divisiones regionales de fútbol (España), por lo que se considera la última categoría… …   Wikipedia Español

  • Tercera División de España 1996/97 — Este artículo o sección sobre fútbol necesita ser wikificado con un formato acorde a las convenciones de estilo. Por favor, edítalo para que las cumpla. Mientras tanto, no elimines este aviso puesto el 25 de julio de 2009. También puedes ayudar …   Wikipedia Español

  • Andratx — Gemeinde Andratx Wappen Karte von Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Balearen — 39.537Koordinaten: 39° 30′ N, 3° 0′ O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”