Andras Guttormsson
Amtssiegel von Andras Guttormsson, das auf einem Brief vom 15. August 1533 erhalten ist. Es zeigt den Widder, das Wappentier der Färöer und die Inschrift S[igillum] Logretv Manna „Siegel des Lagmanns“.[1]

Andras Guttormsson oder Andreas Guttormsen (* um 1490; † 1544) war 1531 bis 1544 Løgmaður (Lagmann) der Färöer.

Andras Guttormsson stammt wahrscheinlich aus Norwegen und war Sohn des dortigen Lagmanns Guttorm. Er wurde im Dezember 1531 vom dänisch-norwegischen König Frederik I zum Lagmann der Färöer ernannt und hatte seinen Sitz auf dem Hof Kálgarður in Sumba, ganz im Süden der Inseln.[2]

Einer historisch nicht nachweisbaren Überlieferung zufolge soll Andras irgendwann während seiner Amtszeit straffällig geworden sein, und sein Sohn Guttormur Andrasson soll zum König nach Dänemark gefahren sein, um zu erreichen, dass sein Vater weiterhin Løgmaður sein durfte.[3]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Føroya Søga 2, S. 61
  2. Føroya Søga 2, S. 58
  3. From the Vikings to the Reformation, S. 86



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guttormsson — ist ein Namensteil folgender Personen: Andras Guttormsson, Løgmaður der Färöer Ísak Guttormsson, Løgmaður der Färöer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begrif …   Deutsch Wikipedia

  • Ísak Guttormsson — war von 1583 bis 1588 Løgmaður der Färöer. Ísak war der Sohn des Løgmaður Guttormur Andrasson und wohnte auf Suðuroy, wo er Land in Nes und Vágur besaß. Viel mehr ist über ihn nicht bekannt. Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Andrasson — Guttormur Andrasson († 1572 in Bergen) war 1544 bis 1572 Løgmaður der Färöer. Guttormur war der Sohn des Løgmaður Andras Guttormsson aus Sumba. Er war Pächter von Úti í Bø in Kirkjubøur. 1555 wurde Steigargarður in Sandavágur Sitz des Løgmaður… …   Deutsch Wikipedia

  • Baltsar Jacobsen — Balzer Jacobsen oder Baltsar, genannt „der Böse“, war 1655 bis 1661 Løgmaður der Färöer. Balzer Jacobsen war Däne und zunächst Landvoigt (fúti) der Färöer. Er wurde 1655 gegen den Willen des Løgtings von König Friedrich III. als Løgmaður… …   Deutsch Wikipedia

  • Fjeldsted — Thorkild Fjeldsted war ein isländischer Richter und von 1769 bis 1772 Løgmaður der Färöer. Thorkild Fjeldsted war höchster Richter in Island, bevor er sich um das Amt des Løgmaður der Färöer bewarb. Er hatte zwei Gegenkandidaten, wovon der eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Guttormur Andrasson — († 1572 in Bergen) war 1544 bis 1572 Løgmaður der Färöer. Guttormur war der Sohn des Løgmaður Andras Guttormsson aus Sumba. Er war Pächter von Úti í Bø in Kirkjubøur. 1555 wurde Steigargarður in Sandavágur Sitz des Løgmaður (und blieb es die… …   Deutsch Wikipedia

  • Halvdanarson — Dagfinnur Halvdanarson oder Dagfinn Halfdansson war um 1400 Løgmaður der Färöer. Lange Zeit wusste man nichts über die Løgmenn vor 1524, bis in der Königlichen Bibliothek zu Stockholm das Kongsbók (wieder)entdeckt wurde, in dem einige Løgmenn… …   Deutsch Wikipedia

  • Hveding — Jacob Hveding war von 1772 bis 1786 Løgmaður der Färöer und danach Lagmann von Stavanger. Jacob Hveding war Norweger und ausgebildeter Jurist. Er war der erste Løgmaður, der ein festes Gehalt (100 Reichstaler im Jahr) für seine Tätigkeit bekam.… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakup Jogvansson — Jákup Jógvansson oder Jóanson war von 1677 bis 1679 Løgmaður der Färöer. Jákup war der Sohn des Løgmaður Jógvan Poulsen. Er war Sysselmann von Sandoy und Bauer auf dem Dalsgarður in Skálavík. Literatur Løgtingið 150 Hátíðarrit. Tórshavn 2002,… …   Deutsch Wikipedia

  • Joerundur Skógdrívsson — Jørundur Skógdrívsson oder Jørund Skogdrivsson war ab 1479 bis 1524 Løgmaður der Färöer. Jørundur ist der erste Løgmaður der Färöer, von dem wir den genauen Zeitraum seiner Amtszeit kennen. Er ist in einem Brief vom 2. Mai oder 13. September 1479 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”