Andrawes

Souhaila Sami Andrawes Sayeh (* 28. März 1953 in Beirut[1]) alias Soraya Ansari ist ein ehemaliges Mitglied der militanten palästinensischen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) und eine verurteilte Terroristin.

Leben

Am 13. Oktober 1977 entführte die zu dem Zeitpunkt israelische Staatsbürgerin Andrawes mit drei weiteren Terroristen des so genannten Kommandos Martyr Halimeh den Lufthansa-Flug LH 181 Landshut. Sie war die einzige überlebende Terroristin nach der Befreiung der Landshut durch die GSG 9 in Mogadischu, der Hauptstadt Somalias. In Fernsehaufnahmen ist sie nach der Befreiung zu sehen, wie sie schwer verwundet auf der Trage noch die Hand zum Victory-Zeichen erhebt.

Am 25. April 1978 wurde sie in Somalia zu 20 Jahren Haft verurteilt, jedoch nach knapp zwei Jahren begnadigt und abgeschoben.[2] 1991 zog sie mit ihrem Ehemann und ihrer kleinen Tochter nach Norwegen. Dort wurde sie 1994 aufgrund von Hinweisen deutscher Fahnder aufgespürt, am 13. Oktober – genau 17 Jahre nach dem Beginn der Landshut-Entführung – in Oslo festgenommen und im November folgenden Jahres an Deutschland ausgeliefert, wo sie 1996 für ihre Beteiligung an Mord, Menschenraub, Geiselnahme und Flugzeugentführung zu zwölf Jahren Haft verurteilt wurde.[3]

1997 erhielt sie die Erlaubnis, ihre Reststrafe in Norwegen zu verbüßen, und wurde dorthin verlegt. Da ihre Gesundheit infolge der bei der Erstürmung der Lufthansa-Maschine erlittenen Schussverletzungen beeinträchtigt war, wurde sie 1999 von der norwegischen Regierung vorzeitig aus der Haft entlassen. Seitdem lebt sie mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter wieder in Oslo und besitzt seit 2005 die norwegische Staatsbürgerschaft.[4]

In dem Buch Für die RAF war er das System, für mich war er der Vater von Anne Siemens äußert die Landshut-Geisel Gabriele von Lutzau ihr Unverständnis darüber, dass Andrawes unbehelligt in Norwegen leben könne und für ihre Tat nur insgesamt vier Jahre im Gefängnis gesessen habe. Die ehemalige Stewardess beschreibt Andrawes als besonders grausam und erbarmungslos. So habe sie nur kaltblütig gelacht, als der Anführer der Terroristen den Flugkapitän Jürgen Schumann erschoss.

Andrawes spricht über das Verbrechen in Heinrich Breloers Film Todesspiel (WDR 1997). Dieser Film ist halb Dokumentarfilm, halb Spielfilm. In den Interviews äußert sie Bedauern über ihre Teilnahme an der Tat.

Einzelnachweise

  1. Woman Tied to 1977 Hijacking Fights Extradition to Germany. In: New York Times. 09. Januar 1995 (Textarchiv ; Stand: 3. Dezember 2008). 
  2. Andreas Förster: "Kill me, kill me" schrie sie ihren Bewachern ins Gesicht. In: Berliner Zeitung. 30. April 1996 (Textarchiv ; Stand: 9. Oktober 2008). 
  3. Judka Strittmatter: Zwölf Jahre Haft für Souhaila Andrawes. In: Berliner Zeitung. 20. November 1996 (Textarchiv ; Stand: 9. Oktober 2008). 
  4. Norwegische Regierung begnadigt Souhaila Andrawes. In: Der Tagesspiegel. 30. November 1999. Abgerufen am 9. Oktober 2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrawes — Souhaila Andrawes Souhaila Sami Andrawes Sayeh, née le 28 mars 1953, est une Palestinienne, ancien membre du Front populaire de libération de la Palestine (FPLP). Biografie En 1977, elle a participé au détournement d avion Lufthansa numéro de vol …   Wikipédia en Français

  • Souhaila Andrawes — Souhaila Sami Andrawes as Sayeh (* 28. März 1953 in Beirut[1]) alias Soraya Ansari ist ein ehemaliges Mitglied der militanten palästinensischen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) und eine verurteilte Terroristin. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Suhaila Andrawes — Souhaila Sami Andrawes Sayeh (* 28. März 1953 in Beirut[1]) alias Soraya Ansari ist ein ehemaliges Mitglied der militanten palästinensischen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) und eine verurteilte Terroristin. Leben Am 13. Oktober 1977… …   Deutsch Wikipedia

  • Souhaila Andrawes — Souhaila Sami Andrawes Sayeh, born 1953, is a Palestinian former member of the PFLP. In 1977 she participated in the hijacking of Lufthansa Flight 181, in what was later named the Landshut Hijacking. Andrawes was the only one of the four… …   Wikipedia

  • Souhaila Sami Andrawes Sayeh — Souhaila Andrawes Souhaila Sami Andrawes Sayeh, née le 28 mars 1953, est une Palestinienne, ancien membre du Front populaire de libération de la Palestine (FPLP). Biografie En 1977, elle a participé au détournement d avion Lufthansa numéro de vol …   Wikipédia en Français

  • Souhaila Andrawes — Souhaila Sami Andrawes Sayeh, née le 28 mars 1953, est une Palestinienne, ancien membre du Front populaire de libération de la Palestine (FPLP). Biographie En 1977, elle a participé au détournement d avion Lufthansa numéro de vol 181… …   Wikipédia en Français

  • Soraya Ansari — Souhaila Sami Andrawes Sayeh (* 28. März 1953 in Beirut[1]) alias Soraya Ansari ist ein ehemaliges Mitglied der militanten palästinensischen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) und eine verurteilte Terroristin. Leben Am 13. Oktober 1977… …   Deutsch Wikipedia

  • Entführung der Landshut — Die Entführung des Flugzeugs Landshut (Boeing 737 200 der Lufthansa) am 13. Oktober 1977 und die erfolgreiche Befreiung der Geiseln am 18. Oktober 1977 war Teil des so genannten Deutschen Herbstes. Das Ereignis stand in engem Zusammenhang mit der …   Deutsch Wikipedia

  • Flugzeugentführung der Landshut — Die Entführung des Flugzeugs Landshut (Boeing 737 200 der Lufthansa) am 13. Oktober 1977 und die erfolgreiche Befreiung der Geiseln am 18. Oktober 1977 war Teil des so genannten Deutschen Herbstes. Das Ereignis stand in engem Zusammenhang mit der …   Deutsch Wikipedia

  • Landshut-Entführung — Die Entführung des Flugzeugs Landshut (Boeing 737 200 der Lufthansa) am 13. Oktober 1977 und die erfolgreiche Befreiung der Geiseln am 18. Oktober 1977 war Teil des so genannten Deutschen Herbstes. Das Ereignis stand in engem Zusammenhang mit der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”