Andre Deveaux
Flag of Canada and the Bahamas.png Andre Deveaux
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Februar 1984
Geburtsort Freeport, Bahamas
Größe 191 cm
Gewicht 100 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 6. Runde, 182. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
2000–2003 Belleville Bulls
2003–2004 Owen Sound Attack
2004–2006 Springfield Falcons
2006–2008 Chicago Wolves
2008–2010 Toronto Marlies
2010–2011 Chicago Wolves
seit 2011 Connecticut Whale

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Dateityp

Andre Deveaux (* 23. Februar 1984 in Freeport) ist ein bahamesischer Eishockeyspieler mit kanadischem Pass, der seit 2011 bei den Connecticut Whale in der American Hockey League unter Vertrag steht. Deveaux, dessen Familie nach Kanada zog als er drei Jahre alt war, ist der erste Eishockeyspieler, der auf den Bahamas geboren wurde und in der NHL spielte.[1]

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Andre Deveaux begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Belleville Bulls aus der Ontario Hockey League, für die er von 2000 bis 2003 insgesamt drei Jahre aktiv war. In dieser Zeit wurde er während des NHL Entry Draft 2002 in der sechsten Runde als insgesamt 182. Spieler von den Montréal Canadiens ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. In den Spielzeiten 2002/03 und 2003/04 lief er für den Ligarivalen der Bulls, die Owen Sound Attack, auf. In den Jahren 2004 bis 2007 stand der Center sowohl für die Springfield Falcons aus der American Hockey League, als auch in seinen letzten beiden Spielzeiten für deren Farmteam aus der ECHL, die Johnstown Chiefs, auf dem Eis, nachdem er im September 2004 als Free Agent einen Vertrag bei den Tampa Bay Lightning unterschrieben hatte, zu deren Organisation Springfield und Johnstown gehörten.

Im Februar 2007 wurde Deveaux zusammen mit Andy Delmore im Tausch gegen Stephen Baby und Kyle Wanvig zu den Atlanta Thrashers transferiert, für deren AHL-Farmteam Chicago Wolves er anschließend auflief. Mit den Wolves gewann er in der Saison 2007/08 den Calder Cup. Nach der Saison nahmen ihn die Toronto Maple Leafs als Free Agent unter Vertrag, für die er im Laufe der Saison 2008/09 sein Debüt in der National Hockey League gab. In seinem Rookiejahr in der NHL gab der Rechtsschütze in 21 Spielen eine Torvorlage. Parallel erzielte er für das AHL-Farmteam der Maple Leafs, die Toronto Marlies, in insgesamt 44 Spielen je 14 Tore und 14 Vorlagen. In der folgenden Spielzeit kam er nur noch in einem Spiel in der NHL zum Einsatz, während er für die Marlies in der AHL in 72 Spielen 41 Scorerpunkte, davon 16 Tore, erzielte.

Zur Saison 2010/11 kehrte Deveaux zu seinem Ex-Klub Chicago Wolves aus der AHL zurück.[2] Zur folgenden Spielzeit wechselte er innerhalb der Liga zu den Connecticut Whale.

Erfolge und Auszeichnungen

Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 2 22 0 1 1 75
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 7 417 75 89 164 1216
AHL-Playoffs 3 44 3 7 10 129

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Einzelnachweise

  1. torontosun.com, Deveaux to make NHL debut tonight
  2. oursportscentral.com, Wolves Bring Back 2008 Calder Cup Champion Deveaux

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andre Deveaux — Données clés Nationalité  Canada Né le 23 février 1984, Freeport (Bahamas) Taille 1,9  …   Wikipédia en Français

  • Deveaux — is a name of French origin. It may refer to: Contents 1 People 1.1 Real people 1.2 Fictional people 2 See also Pe …   Wikipedia

  • Deveaux — ist der Name folgender Personen: Andre Deveaux (* 1984), bahamesisch kanadischer Eishockeyspieler Orpha F. Deveaux (1872–1933), kanadischer Organist, Musiklehrer und Komponist Scott DeVeaux, US amerikanischer Musikwissenschaftler …   Deutsch Wikipedia

  • Andre McBride — OverviewAndre McBride (Rob Stewart) is a character who appears on the Painkiller Jane TV Series, created by Gil Grant that began its run in 2007 on the Sci Fi Channel.McBride is the leader of a Black Ops team of agents working for an unspecified… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Det–Dez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of NHL statistical leaders by country — This is a list of National Hockey League statistical leaders by country of birth, sorted by total points. The top ten players from each country are included. Statistics are current through the end of the 2010–11 NHL season and players currently… …   Wikipedia

  • Alexei Ponikarovsky — Olexij Ponikarowskyj (ukrainisch Олексій Понікаровський; * 9. April 1980 in Kiew, Ukraine) ist ein professioneller ukrainischer Eishockeyspieler, der aktuell bei den Toronto Maple Leafs in der National Hockey League spielt. Karriere Beim NHL… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Stralman — SWE Anton Strålman Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 9. Ok …   Deutsch Wikipedia

  • Brian P. Burke — (* 30. Juni 1955 in Providence, Rhode Island) ist ein ehemaliger US amerikanisch kanadischer Eishockeystürmer und ist zurzeit General Manager und Präsident der Toronto Maple Leafs sowie General Manager der US amerikanischen Nationalmannschaft für …   Deutsch Wikipedia

  • Eric Reitz — USA Eric Reitz Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 29. Juli 1982 Geburtsort Detroit, Michigan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”