Andre Greipel

André Greipel (* 16. Juli 1982 in Rostock) ist ein deutscher Radrennfahrer. Er ist seit 2005 Profi und wechselte zu Beginn der Saison 2006 vom Team Wiesenhof zum T-Mobile Team.

Karriere

Im TEAG Team Köstritzer gehörte André Greipel zu den erfolgreichsten Rennfahrern. Nach zwei Deutschen Meistertiteln im Juniorenbereich, präsentierte er sich besonders bei Rundfahrten. Bei der Thüringen-Rundfahrt der U23 war er 2002 Sieger der Sprintwertung, ebenso beim GP Tell.

2003 siegte Greipel beim U23-Rennen Rund um Köln, war Etappensieger bei der Thüringen-Rundfahrt und der Tour de Berlin und gewann das U23-Weltcuprennen in Waregem. 2004 erzielte der Rostocker vier Etappensiege bei internationalen Rundfahrten. 2005 feierte er einen Etappensieg bei der Dänemark-Rundfahrt.

Er wechselte 2006 zum T-Mobile-Team, errang zwei Etappenerfolge bei der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt.

Seinen bis dato größten internationalen Erfolg feierte er bei der Vuelta a España 2006, wo er sich im Sprint der 6. Etappe nur dem Norweger Thor Hushovd geschlagen geben musste. Bei der Tour Down Under 2008 gewann er vier Etappen und das Auftaktkriterium der Rundfahrt. Damit sicherte er sich den Sieg in der Gesamtwertung. Nachfolgend war er als erster deutscher Spitzenreiter der Einzelwertung der UCI ProTour. Das Führungstrikot, konnte er bis zum Amstel Gold Race im April verteidigen. Danach verlor er es an Damiano Cunego. Im Endklassement belegte er knapp hinter Roman Kreuziger den fünften Platz.

Erfolge

André Greipel, 2006
2000
Deutscher Bergmeister Junioren
2001
Deutscher Meister Mannschaft
2002
Rund um den Schäferberg
Sprintwertung Thüringen-Rundfahrt
Sprintwertung GP Tell
2003
eine Etappe und Sprintwertung Thüringen-Rundfahrt
2004
eine Etappe Tour de Dordogne
eine Etappe Tour du Loir-et-Cher
eine Etappe Thüringen-Rundfahrt
2005
eine Etappe Dänemark-Rundfahrt
2006
zwei Etappen Rheinland-Pfalz-Rundfahrt
2. Platz einer Etappe Vuelta a España
2007
zwei Etappen Sachsen-Tour
2008
Down Under Classics
Gesamtwertung und vier Etappen Tour Down Under
eine Etappe Giro d’Italia
eine Etappe und Sprintwertung Österreich-Rundfahrt
zwei Etappen Sachsen-Tour
eine Etappe ENECO Tour
eine Etappe Deutschlandtour
Rund um die Nürnberger Altstadt
Kampioenschap van Vlaanderen
Sparkassen Münsterland Giro
2009
eine Etappe Tour Down Under

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Greipel — bei der Fahrerpräsentation der Tour Down Under 2009. Personendaten Geburtsdatum 16. Juli …   Deutsch Wikipedia

  • André Greipel — André Greipel …   Wikipédia en Français

  • Andre Greipel — André Greipel André Greipel …   Wikipédia en Français

  • André Greipel — Información personal Nombre completo André Greipel Apodo Gorilla Fecha de nacimiento …   Wikipedia Español

  • André Greipel — Infobox Cyclist ridername = André Greipel image caption = fullname = André Greipel nickname = Gorilla dateofbirth = birth date and age|1982|7|16 country = GER height = height|m=1.84 weight = convert|75|kg|lb|abbr=on currentteam = Team Columbia… …   Wikipedia

  • Greipel — André Greipel André Greipel bei der Fahrerpräsentation der Tour Down Under 2009. Personendaten Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Tour Down Under 2010 — Carte de la course Généralités …   Wikipédia en Français

  • Tour Down Under 2008 — Carte de la course Généralités …   Wikipédia en Français

  • High Road — Columbia Fahrer bei der Polen Rundfahrt Das Team Columbia High Road ist ein vom Sportartikelhersteller Columbia Sportswear gesponsertes Profi Radsportteam mit Sitz im kalifornischen San Luis Obispo. Von 1991 bis 2003 trat es mit dem Sponsor… …   Deutsch Wikipedia

  • Team-Telekom — Columbia Fahrer bei der Polen Rundfahrt Das Team Columbia High Road ist ein vom Sportartikelhersteller Columbia Sportswear gesponsertes Profi Radsportteam mit Sitz im kalifornischen San Luis Obispo. Von 1991 bis 2003 trat es mit dem Sponsor… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”