Andre Hebuterne
Amedeo Modigliani: André Hébuterne, Öl auf Leinwand (um 1918)

André Hébuterne (* 3. September 1894 in Meaux; † 30. Juni 1992 in Paris) war ein französischer Maler.

Leben

André war ein Sohn des Buchhalters Achille Casimir Hébuterne und seiner Ehefrau Eudoxie Anaïs Tellier, sowie der ältere Bruder der Malerin Jeanne Hébuterne (1898−1920). Mitte der 1910er Jahre zog die Familie von Meaux nach Paris, wo er an der unabhängigen Académie Colarossi Kunstgeschichte studierte.

Im Künstlerviertel Montparnasse fand er ein Atelier, in dem er 1914 gemeinsam mit Jeanne lebte. 1917 lernte sie den italienischen Maler Amedeo Modigliani (1884−1920) kennen, die im folgenden Jahr seine Lebensgefährtin und sein wichtigstes Modell wurde. Um den deutschen Bomben zu entgehen zog er 1918 mit seiner schwangeren Schwester und Modigliani nach Nizza und Cagnes-sur-Mer, wo sie über ein Jahr blieben und einige Freunde trafen und malten. Am 29. November 1918 kam seine Nichte Jeanne, genannt Giovanna, zur Welt. Während ihres Aufenthaltes in Nizza und der näheren Umgebung besuchten sie öfters Pierre-Auguste Renoir, Pablo Picasso, Giorgio de Chirico und André Derain. Als sein zukünftiger Schwager 1920 an tuberkulöser Meningitis starb - beging seine Schwester im achten Monat schwanger Selbstmord, indem sie aus den fünften Stock der elterlichen Wohnung in den Tod sprang.

André Hébuterne erhielt alle Rechte an den Werken seiner Schwester und erst nach seinem Tode, erlaubte seine Witwe den Zugang der Öffentlichkeit zu ihnen. Er selber hatte nur einen begrenzten Erfolg als Künstler und arbeitete später als Verlagslektor in Paris.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Hébuterne — André Hébuterne, born September 3, 1894 died Paris, June 30, 1992, was a French painter.Born in Meaux, in the Seine et Marne département of France, moved with his family to Paris where as a young man began to pursue a career in art. He introduced …   Wikipedia

  • Andre Hébuterne — André Hébuterne André Hebuterne est un peintre français, né le 3 septembre 1894 à Meaux (Seine et Marne), et décédé à Paris le 30 juin 1992. Biographie Il débute sa formation dans les écoles de Paris, Bernard Palissy et… …   Wikipédia en Français

  • André Hébuterne — André Hebuterne est un peintre français, né le 3 septembre 1894 à Meaux (Seine et Marne) fils de Achille Casimir et Eudoxie Anaïs Tellier, frère de Jeanne Hébuterne, et décédé à Paris le 30 juin 1992. Biographie Il débute sa… …   Wikipédia en Français

  • André Hébuterne — Amedeo Modigliani: André Hébuterne, Öl auf Leinwand (um 1918) André Hébuterne (* 3. September 1894 in Meaux; † 30. Juni 1992 in Paris) war ein französischer Maler. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Hébuterne (Begriffsklärung) — Hébuterne steht für Hébuterne, eine Gemeinde im Département Pas de Calais, Frankreich Hébuterne ist der Familienname folgender Personen: André Hébuterne (1894−1992), französischer Maler Jeanne Hébuterne (1898−1920), französische Malerin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jeanne Hebuterne — Jeanne Hébuterne, um 1914 Jeanne Hébuterne (* 6. April 1898 in Meaux; † 25. Januar 1920 in Paris) war eine französische Malerin und Modell. Leben Jeanne war die jüngste Tochter des Buchhalters Achille Casimir Hébuterne und seiner Eh …   Deutsch Wikipedia

  • Jeanne Hébuterne — Jeanne Hébuterne. Jeanne Hébuterne Jeanne Hébuterne, pintora francesa, nació el 6 de abril de …   Wikipedia Español

  • Jeanne Hébuterne — (April 6, 1898 ndash; January 25, 1920) was a French artist, best known as the frequent subject and common law wife of the artist Amedeo Modigliani.Early lifeBorn in Paris to a Roman Catholic family, her father, Achille Casimir Hébuterne, worked… …   Wikipedia

  • Jeanne Hébuterne — Jeanne Hébuterne, um 1914 Jeanne Hébuterne (* 6. April 1898 in Meaux; † 25. Januar 1920 in Paris) war eine französische Malerin und Modell. Leben Jeanne war die jüngste Tochter des Buchhalters Achille …   Deutsch Wikipedia

  • Jeanne Hébuterne — Jeanne Hébuterne (6 avril 1898 à …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”