Andre Lotterer

André Lotterer (* 19. November 1981 in Duisburg) ist ein deutscher Rennfahrer.

Lotterer fuhr von 1989 bis 1994 nationale Kartrennen in Belgien, Holland und Deutschland. In diesem Zeitraum gewann er 2 mal die belgische 60cc Klasse der Minikarts und 1 mal die holländische 60cc Klasse der Minikarts. In den Jahren 1995 und 1996 fuhr Lotterer in den Klassen 100cc des Minikartsports. 1997 stieg Andre auf die normalen Karts um.

Die deutsche BMW-ADAC Formel-Rennserie durchlief er von 1998 bis 1999, zusätzlich fuhr André 1999 noch im Formel Renault Euro Cup. In der Formel-1-Saison 2000 gelang es André Lotterer seine ersten Formel 1 Testfahrten damals noch für Jaguar Racing zu absolvieren, zu den Testfahrten dazu fuhr er in der Formel 3-Meisterschaft mit.

Im Zeitraum von 2001-2002 fuhr er in der britischen Formel 3 und absolvierte wiederum Testfahrten für Jaguar Racing. 2003 fuhr André Lotterer auf dem asiatischen Kontinent in der japanische Formel Nippon. Seit 2004 fährt er in der japanischen GT Meisterschaft und gewann sie 2006.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Lotterer — en 2011 Date de naissance 19 novembre 1981 (1981 11 19) (29 ans) Lieu de naissance …   Wikipédia en Français

  • André Lotterer — Lotterer in der Super GT 2010 André Lotterer (* 19. November 1981 in Duisburg) ist ein deutscher Automobilrennfahrer. Er fährt seit 2003 in der Formel Nippon und wurde dort 2011 Meister. 2011 gewann er das 24 Stunden Rennen vo …   Deutsch Wikipedia

  • André Lotterer — (born 19 November 1981 in Duisburg) is a German auto racing driver. Lotterer succeeded in both German and British Formula 3 racing en route to being named Jaguar Racing s Formula One test driver in 2002. He was passed up for a race seat in 2003… …   Wikipedia

  • Lotterer — ist der Familienname folgender Personen: André Lotterer (* 1981), deutscher Autorennfahrer Gustav Lotterer (1906–1987), deutscher Komponist, Arrangeur und Dirigent Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung meh …   Deutsch Wikipedia

  • André Lagache — (né le 21 janvier 1885, décédé le 2 octobre 1938) est un ingénieur et un pilote de course automobile français. Il meurt accidentellement à 53 ans, en essayant un tracteur de sa firme devant les chefs de l armée à Satory. Il a… …   Wikipédia en Français

  • André Rossignol —  Pour l’article homonyme, voir André Rossignol (escrime).  André Rossignol Pas d image ? Importez une image. Nationalité   …   Wikipédia en Français

  • Swift Engineering — André Lotterer sur la FN09 en 2010 …   Wikipédia en Français

  • 24 часа Ле-Мана 2011 —   24 часа Ле Мана 2011 Описание этапа …   Википедия

  • Formel-Nippon-Saison 2010 — Die Formel Nippon Saison 2010 war die 24. Saison der Formel Nippon. Sie umfasste insgesamt sieben Rennwochenenden. Die Saison begann am 18. April 2010 und endete am 7. November 2010 in Suzuka. João Paulo de Oliveira entschied die Fahrerwertung… …   Deutsch Wikipedia

  • Formel-Nippon-Saison 2011 — Die Formel Nippon Saison 2011 war die 25. Saison der Formel Nippon. Sie umfasste insgesamt sieben Rennwochenenden. Die Saison begann am 15. Mai und endete am 6. November in Suzuka. Inhaltsverzeichnis 1 Starterfeld 1.1 Änderungen bei den Fahrern 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”