Andre Nendza

André Nendza (* 1. November 1968 in Hemer) ist ein deutscher Jazzmusiker (Instrumente: Kontrabass, Blekete, Bass-slit-drum, E-Bass, Komposition).

Sein Studium absolvierte er an der Hochschule für Musik Köln und der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten in Amsterdam. Als Jazzmusiker arbeitet er sowohl mit eigenen Projekten, als auch als Sideman. 1998 erschien die CD Songs from a red notebook des André Nendza Septetts, welche von Paul Austers Literatur inspiriert wurde. Im Jahr 2000 gründet Nendza das Label Crecycle. music, auf dem CDs des André Nendza Quartet (The invention of rooms, Wild open rooms), seines Duos mit Angelika Niescier (Holzlinienspiel), seinem elektro-akustischen Projekt A.tronic (Lichtblau), dem Kollektiv Lemke-Nendza-Hillmann (El Arte, Kyrillis mit Dominique Pifarély) der Band Matucana oder von Andreas Wildenhain erscheinen. Im Jahre 2007 erweiterte das Duo Niescier & Nendza sein stilistisches Spektrum durch die Zusammenarbeit mit dem klassischen Streichquartett kaj: kaj (CD The Poetry of Rhythm). Darüber hinaus ging das André Nendza Quartett mit dem Trompeter Paolo Fresu als Gast auf Tournee.

Nendza arbeitete mit Musikern wie Dave Liebman, Kenny Wheeler, Charlie Mariano, Christoph Spendel, Rob van den Broeck, Alex Acuña, Stefan Bauer, Philipp van Endert, Torsten de Winkel, Gabriele Hasler, Céline Rudolph, Dave Pike, Olaf Kübler, Thomas Heberer, Ramesh Shotham, Michael Küttner, Tom van der Geld und Rick Margitza.

Als Leiter des Vorstudium Jazz der Offenen Jazz Haus Schule, Köln ist Nendza auch als Pädagoge präsent. Zudem unterrichtete er als Gastdozent u.a. an der Musikhochschule Frankfurt am Main, der Musikhochschule Dresden und an der Summer Jazz School in Edinburgh. Darüber hinaus gehört Nendza zum festen Dozenteam des Workshops jazzemble in der Akademie Remscheid.

Seit 2007 ist Nendza zudem als Autor für den Blog der Zeitschrift Jazzthing tätig.

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Nendza — (* 1. November 1968 in Hemer) ist ein deutscher Jazzmusiker (Instrumente: Kontrabass, Blekete, Bass slit drum, E Bass, Komposition). Leben und Wirken Nendza absolvierte sein Studium an der Hochschule für Musik Köln und der Amsterdamse Hogeschool… …   Deutsch Wikipedia

  • Nendza — ist der Name von Orten Nędza, der deutsche Name einer Stadt in Oberschlesien, Polen der Name folgender Personen: André Nendza (* 1968), deutscher Jazzmusiker Jürgen Nendza (* 1957), deutscher Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Hillmann — (rechts) mit dem Angelika Niescier Quartett (Moers Festival 2008) Christoph Hillmann (* 1964) ist ein deutscher Jazzschlagzeuger und Perkussionist. Hillmann studierte am Konservatorium von Arnheim bei Joop van Erven und …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Lemke — ist ein deutscher Jazzsaxophonist. Lemke spielte zunächst Klarinette, bevor er zum Saxophon wechselte. Er studierte an den Musikhochschulen von Arnheim, Rotterdam und Köln. Zu seinen Lehrern zählten Willie Thomas, Clark Terry, Bob Mintzer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Liebman — Storyville circa 1975 Dave Liebman (born on 4 September 1946, Brooklyn, New York) is an American saxophonist and flautist.[1] In June 2010, he received a NEA Jazz Masters lifetime achievement award from the National Endowment for the Arts …   Wikipedia

  • Andreas Wildenhain — (* 4. Oktober 1965 in Berlin) ist ein deutscher Jazz und Improvisationsmusiker (E Gitarre, Akustische Gitarre, E Bass, Komposition). Leben und Wirken Wildenhain begann im Alter von 15 Jahren autodidaktisch mit dem Gitarrenspiel. Er studierte von… …   Deutsch Wikipedia

  • Celine Rudolph — Céline Rudolph (* 1969 in Berlin) ist eine deutsche Jazz Sängerin. Rudolph studierte zunächst Rhetorik und Philosophie, dann von 1991 bis 1997 Jazzgesang und Komposition an der Hochschule der Künste Berlin bei David Friedman, Jerry Granelli, Kirk …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Pike Set — David Samuel Dave Pike (* 23. März 1938 in Detroit) ist ein US amerikanischer Vibraphonist. Er spielt überwiegend Jazz; einige seiner Alben sind dem Bereich Lounge Musik zuzuordnen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Trivia 3 Diskographie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Jazzmusiker — Die Liste von Jazzmusikern in Deutschland soll keineswegs zu einer Art Branchenverzeichnis werden, in die jede Musikerin bzw. jeder Musiker eingetragen wird, der einmal Jazz gespielt hat. Sie ist aber selbstverständlich offen für bekannte Musiker …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”