Andrea Benvenuti

Andrea Benvenuti (* 13. Dezember 1969 in Negrar) ist ein ehemaliger italienischer Leichtathlet. Der 1,85 m große und in seiner Wettkampfzeit 75 kg schwere Benvenuti gewann 1994 die Europameisterschaft im 800-Meter-Lauf.

Nachdem er 1991 italienischer Hallenmeister geworden war, erlief sich Benvenuti 1992 den italienischen Freiluft-Meistertitel im 800-Meter-Lauf. Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona traf Benvenuti im Vorlauf und im Halbfinale auf den Kenianer Nixon Kiprotich, der im Finale Silber gewann. Im Finale lief Benvenuti am Ende des Feldes und spurtete dann nach vorn. In 1:45,23 Minuten wurde er als Fünfter bester Europäer. Rund sechs Wochen nach dem Finale, am 12. September 1992 stellte er in Nuoro mit 2:15,76 Minuten den noch heute gültigen italienischen 1000-Meter-Rekord auf. (Stand 2007). Auch seine 800-Meter-Bestzeit mit 1:43,98 Minuten lief er 1992.

Bei den Europameisterschaften 1994 in Helsinki siegten Benvenuti und sein Landsmann Giuseppe D'Urso bereits in ihren Vorläufen. Das erste Halbfinale gewann Benvenuti vor dem Norweger Atle Douglas, im anderen Halbfinallauf kam der Norweger Vebjørn Rodal vor D'Urso ins Ziel. Im Finale wurde gebummelt und dann in der zweiten Runde gespurtet. Benvenuti hatte im Ziel in 1:46,12 Minuten einen deutlichen Vorsprung vor Rodal und dem Spanier Tomas de Teresa, während D'Urso nur Fünfter wurde.

Zwei Jahre später erreichte Benvenuti das Halbfinale der Olympischen Spiele 1996 in Atlanta, gab dort aber auf. Olympiasieger wurde der Europameisterschaftszweite von Helsinki, Vebjørn Rodal.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Benvenuti — Informations Discipline(s) 800 mètres …   Wikipédia en Français

  • Andrea Benvenuti — (born december 13 1969) is an Italian former 800 metres runner who won the gold medal at the 1994 European Championships in Helsinki. Previously, he had come fifth in the 1992 Olympic final and third in the World Cup 1992 …   Wikipedia

  • Benvenuti — ist der Familienname folgender Personen: Alessandro Benvenuti (* 1950), italienischer Schauspieler und Regisseur Andrea Benvenuti (* 1969), italienischer Leichtathlet Cesare Benvenuti (1669–1746), italienischer Philosoph und Theologe Gianfranco… …   Deutsch Wikipedia

  • Benvenuti — is a surname of Italian origin, meaning welcome . The name refers to: *Andrea Benvenuti (b. 1969), Italian Olympic runner *Nino Benvenuti (b. 1938), Italian professional boxer *Pietro Benvenuti (1769–1844), Italian academic painter *Tomaso… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ben — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1992/Leichtathletik — Bei den XXV. Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona fanden 42 Wettkämpfe in der Leichtathletik statt. Die Bahnwettbewerbe und die technischen Disziplinen wurden im Estadi Olímpic Lluís Companys ausgetragen. Die Geher hatte …   Deutsch Wikipedia

  • Arschanow — Jewgeni Alexandrowitsch Arschanow (russisch: Евгений Александрович Аржанов; * 22. April 1948 in Kalusch, Oblast Iwano Frankiwsk, Ukrainische SSR) ist eine ehemaliger ukrainischer 800 Meter Läufer, der für die Sowjetunion antrat. Bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Baron Coe — Sebastian Coe 1987 Sebastian Newbold Coe, Baron Coe KBE (* 29. September 1956 in Chiswick, London) ist ein britischer Leichtathlet und Politiker. Er leitete die erfolgreiche Bewerbung Londons für die Olympischen Sommerspiele 2012. Sebastian Coe… …   Deutsch Wikipedia

  • Harbig — Rudolf Harbig Rudolf Harbig (* 8. November 1913 in Dresden Trachau; † 5. März 1944 in Olchowez, Ukraine) war ein deutscher Leichtathlet, der vor allem als Mittelstreckenläufer erfolgreich war. Harbig wuchs als Arbeiterkind mit vier Geschwistern… …   Deutsch Wikipedia

  • Harold John Parlett — (* 19. April 1925) ist ein ehemaliger englischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,80 m betrug sein Wettkampfgewicht 62 kg. Karriere Parlett erreichte bei den Olympischen Spielen 1948 in London das Finale im 800 Meter Lauf. Er belegte den …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”