Andrea Doria (Asteroid)
Asteroid
(2175) Andrea Doria
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,216 AE
Exzentrizität 0,207
Perihel – Aphel 1,758 – 2,673 AE
Neigung der Bahnebene 3,701°
Siderische Umlaufzeit 3,30 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 14,2 mag
Geschichte
Entdecker Paul Wild
Datum der Entdeckung 12. Oktober 1977
Andere Bezeichnung 1977 TY, 1964 VY1, 1967 RS, 1967 TE

(2175) Andrea Doria ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 12. Oktober 1977 vom Schweizer Astronomen Paul Wild am Observatorium Zimmerwald der Universität Bern entdeckt wurde.

Benannt ist der Asteroid nach dem genuesischen Admiral und Fürsten Andrea Doria.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Doria (Begriffsklärung) — Andrea Doria ist der Name folgender Personen Andrea Doria (1466–1560), genuesischer Admiral und Fürst von Melfi Giovanni Andrea Doria (1539–1606), genuesischer Flottenkommandant, Großneffe von Andrea Doria Andrea Doria ist der Name folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • (2175) Andrea Doria — Asteroid (2175) Andrea Doria Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,216 AE …   Deutsch Wikipedia

  • 2175 Andrea Doria — Infobox Planet minorplanet = yes width = 25em bgcolour = #FFFFC0 apsis = name = Andrea Doria symbol = caption = discovery = yes discovery ref = discoverer = Wild, P. discovery site = Zimmerwald discovered = October 12, 1977 designations = yes mp… …   Wikipedia

  • Alphabetische Liste der Asteroiden/A — Namensliste der Asteroiden – A Name Nummer Gruppe / Typ A’Hearn 3192 Hauptgürtel Aaltje 677 Hauptgürtel Aarhus 2676 Hauptgürtel Aaronson 3277 Hauptgürtel Aaryn 2366 Hauptgürtel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Hauptgürtel 2001–2500 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Meanings of minor planet names: 2001–2500 — As minor planet discoveries are confirmed, they are given a permanent number by the IAU s Minor Planet Center, and the discoverers can then submit names for them, following the IAU s naming conventions. The list below concerns those minor planets …   Wikipedia

  • Liste der Asteroiden, Nummer 2001 bis 2500 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Wild (Swiss astronomer) — Asteroids discovered: 94 1657 Roemera March 6, 1961 1687 Glarona September 19, 1965 1748 Mauderli September 7, 1966 1768 Appenzella September 23, 1965 1773 Rumpelstilz April 17, 19 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”