Andrea Gaudenzi
Andrea Gaudenzi Tennisspieler
Nationalität: ItalienItalien Italien
Geburtstag: 30. Juli 1973
Größe: 183 cm
1. Profisaison: 1990
Rücktritt: 2004
Spielhand: Rechts
Trainer: Salvador Sosa
Preisgeld: 3.063.479 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 219:231
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 18 (27. Februar 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 86:113
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 59 (3. Februar 1997)
Grand-Slam-Bilanz

Andrea Gaudenzi (* 30. Juli 1973 in Faenza) ist ein ehemaliger italienischer Tennisspieler.

Gaudenzi konnte 1990 bei den Junioren die Grand-Slam-Turniere in Roland Garros und bei den US Open gewinnen. Noch im selben Jahr wurde der Rechtshänder auch Profi. Zahlreiche Verletzungen warfen den Italiener aber immer wieder zurück.

Er gewann drei Turniere auf der ATP Tour. Seine höchste Platzierung im ATP-Ranking war der 18. Platz im Einzel.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge im Einzel

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP Tour

Titel

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 30. März 1998 Casablanca, Marokko Sand SpanienSpanien Álex Calatrava 6:4, 5:7, 6:4
2. 28. Mai 2001 St. Pölten, Österreich Sand OsterreichÖsterreich Markus Hipfl 6:0, 7:5
3. 16. Juli 2001 Bastad, Schweden Sand TschechienTschechien Bohdan Ulihrach 7:5, 6:3

Finalteilnahmen

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 25. Juli 1994 Stuttgart, Deutschland Sand SpanienSpanien Alberto Berasategui 5:7, 3:6, 6:7(5)
2. 13. Februar 1995 Dubai, V.A.E. Hartplatz SudafrikaSüdafrika Wayne Ferreira 3:6, 3:6
3. 15. April 1996 Estoril, Portugal Sand OsterreichÖsterreich Thomas Muster 6:7(4), 4:6
4. 14. August 1995 San Marino, San Marino Sand OsterreichÖsterreich Thomas Muster 2:6, 0:6
5. 6. Oktober 1997 Bukarest, Rumänien Sand AustralienAustralien Richard Fromberg 1:6, 6:7(2)
6. 3. August 1998 Kitzbühel, Österreich Sand SpanienSpanien Albert Costa 2:6, 6:1, 2:6, 6:3, 1:6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Gaudenzi — Carrière professionnelle 1990 – 2003 …   Wikipédia en Français

  • Andrea Gaudenzi — Saltar a navegación, búsqueda Andrea Gaudenzi (nacido el 30 de julio de 1973 en Faenza) es un ex jugador de tenis italiano, profesional desde el año 1990. El diestro jugador representó a Italia en los Juegos Olímpicos de Atlanta 1996 realizadas… …   Wikipedia Español

  • Andrea Gaudenzi — (born July 30, 1973) is a former tennis player from Italy, who turned professional in 1990.Gaudenzi was born in Faenza, Emilia Romagna. A right hander, he represented his native country at the 1996 Summer Olympics in Atlanta, Georgia, where he… …   Wikipedia

  • Gaudenzi — ist der Familienname folgender Personen: Andrea Gaudenzi (* 1973), italienischer Tennisspieler Jochen Gaudenzi (* 1978), österreichischer Fußballspieler Paganino Gaudenzi (1595–1649), Schweizer katholischer Theologe, Priester und… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrea — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Personnalités 2 Religion 3 …   Wikipédia en Français

  • Copa Davis 1998 — La Copa Davis 1998 fue la 87ª edición del torneo de tenis masculino más importante por naciones. Contenido 1 Grupo Mundial 2 Primera Ronda 2.1 Suecia vs. Eslovaquia 2.2 …   Wikipedia Español

  • Diego Nargiso — Carrière professionnelle 1987 – 2001 …   Wikipédia en Français

  • Grand Prix Hassan II — Der Grand Prix Hassan II ist ein marokkanisches Herren Tennisturnier. Der Wettbewerb wird seit 1986 auf Sand in Casablanca ausgetragen. Er ist aktuell Teil der ATP 250 Series. Inhaltsverzeichnis 1 Siegerliste 1.1 Einzel 1.2 Doppel 2 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Marc Rosset — Pour les articles homonymes, voir Rosset. Marc Rosset …   Wikipédia en Français

  • Masters de Rome 2002 — Nom de l édition Telecom Italia Masters Date 6 au 12 mai …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”