Andrea Hübner
Andrea Hübner Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Andrea Hübner
Nationalität: Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Schwimmstil(e): Lagen
Geburtstag: 17. Februar 1957
Geburtsort: Karl-Marx-Stadt

Andrea Hübner (* 17. Februar 1957 in Karl-Marx-Stadt) ist eine ehemalige deutsche Schwimmerin, die für die DDR antrat.

Den Höhepunkt ihrer Karriere erlebte sie gleich zu Beginn ihrer Laufbahn, als sie bei den ersten Schwimmweltmeisterschaften 1973 in Belgrad in Weltrekordzeit den Titel über 200 Meter Lagen gewann. Außerdem siegte sie noch mit der 4×100 Meter Freistilstaffel der DDR. Ein Jahr später gewann sie die Silbermedaille bei den Europameisterschaften in Wien über ihre Spezialstrecke. Nach nur zwei Jahren auf internationalem Parkett beendete sie im Jahr 1974 ihre Schwimmkarriere.

Heute arbeitet Andreas Hübner als Ärztin und lebt in der Nähe von Stuttgart. Sie ist die Schwester des mehrfachen Bahnradweltmeisters Michael Hübner.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hübner (Familienname) — Hübner bzw. Huebner ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Familienname Hübner gehört mit den Nachnamen Hubner zu der großen Namensfamilie Huber. Sie sind also namensverwandt. Es leitet sich von dem Begriff „Hube“ ab, was eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Danuta Hübner — European Commissioner for Regional Policy In office 22 November 2004 – 4 July 2009 President José Manuel Barroso …   Wikipedia

  • Michael Hübner (Radsportler) — Michael Hübner (l.) mit Lutz Heßlich beim Großen Preis von Leipzig 1985 …   Deutsch Wikipedia

  • Isabella Hübner — (* 8. Juni 1966 in München) ist eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Karriere 2 Privates 3 Filmografie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Andreä — Karl Christian Andreae Karl Christian Andreae (* 3. Februar 1823 in Mülheim (Rhein); † 23. Mai 1904 in Sinzig) war ein deutscher Maler. Leben Karl Andreae sollte ursprünglich der Familientradition entsprechend Kaufmann werden. 1833 wurde er daher …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hub — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Des Championnes Du Monde De Natation Dames Bassin De 50 M — Liste des médaillées en natation féminine aux championnats du monde de natation Liste des sportives médaillées en natation lors des championnats du monde de natation depuis la première édition de ces mondiaux en 1973. Article connexe : Liste …   Wikipédia en Français

  • Liste des championnes du monde de natation dames — Liste des médaillées en natation féminine aux championnats du monde de natation Liste des sportives médaillées en natation lors des championnats du monde de natation depuis la première édition de ces mondiaux en 1973. Article connexe : Liste …   Wikipédia en Français

  • Liste des championnes du monde de natation dames bassin de 50m — Liste des médaillées en natation féminine aux championnats du monde de natation Liste des sportives médaillées en natation lors des championnats du monde de natation depuis la première édition de ces mondiaux en 1973. Article connexe : Liste …   Wikipédia en Français

  • Liste des médaillées en natation féminine aux championnats du monde de natation — Liste des sportives médaillées en natation lors des championnats du monde de natation depuis la première édition de ces mondiaux en 1973. Article connexe : Liste des médaillés en natation masculine aux championnats du monde de natation.… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”