Andrea Krueger

Andrea Krueger (* 4. November 1957 in Heilbronn) war von 2006 bis 2011 direkt gewählte Landtagsabgeordnete (CDU) im Landtag von Baden-Württemberg (Landtagswahlkreis Stuttgart I - Mitte) und ist seit 2004 ehrenamtliche Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Nord. Zuvor, von 1996 bis 2004, war sie ehrenamtliche Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Mitte. 2005 war sie Mitglied der Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten. Seit 2008 ist sie zudem Mitglied des Rundfunkrats des Südwestrundfunks (SWR).

Andrea Krueger ist Vorsitzende der Frauen-Union in Nordwürttemberg und Mitglied des Landesvorstands der CDU in Baden-Württemberg.

Im Sommer 2005 sorgte sie für Schlagzeilen, da sie auf der Homosexuellen-Parade Christopher Street Day in Stuttgart sprach.

Im Landtag von Baden-Württemberg vertrat Andrea Krueger ihre Partei im Ausschuss für Schule, Jugend und Sport, im Sozialausschuss und im Petitionsausschuss. Sie war Sprecherin für Chancengleichheit und sektenpolitische Sprecherin ihrer Fraktion.

Von 2009 bis 2011 war Andrea Krueger Vorsitzende der Enquête-Kommission "Fit fürs Leben in der Wissengesellschaft - berufliche Schulen, Aus- und Weiterbildung" des baden-württembergischen Landtags.

Am 7. Mai 2010 wurde Andrea Krueger auf der Vertreterversammlung der CDU Stuttgart in Stuttgart-Vaihingen erneut für den Landtagswahlkreis I (Stuttgart-Mitte) nominiert, errang jedoch bei der Landtagswahl 2011 kein Mandat.

Andrea Krueger ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krueger — ist der Familienname folgender Personen: Alan B. Krueger (* 1960), US amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Ökonomie an der Princeton University Andrea Krueger (* 1957), deutsche Politikerin Anne O. Krueger (* 1934), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Stuttgart I — Wahlkreis 01: Stuttgart I Staat Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ehrenbürger von Heilbronn — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 1.1 Ehrenbürger von Heilbronn 1.2 Ehrenbürger der früheren Gemeinden 2 Ehrenringträger 3 Söhne und Töchter der Stadt …   Deutsch Wikipedia

  • Relenberg — Stadtbezirk Stuttgart Nord Stadtwappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart-Relenberg — Stadtbezirk Stuttgart Nord Stadtwappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 12. Bundesversammlung (Deutschland) — Die zwölfte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2004 zusammen, um einen neuen Bundespräsidenten zu wählen. Bereits im ersten Wahlgang konnte Horst Köhler mit 604 Stimmen die notwendige Mehrheit erreichen und sich gegen Gesine Schwan durchsetzen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Baden-Württembergischen Landtages (14. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des 14. Baden Württembergischen Landtages (2006–2011) mit Fraktionszugehörigkeit, Wahlkreis und Stimmenanteil. Der 14. Landtag wurde am 26. März 2006 gewählt. Die erste Plenarsitzung fand am… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtags von Baden-Württemberg (14. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des 14. Baden Württembergischen Landtages (2006–2011) mit Fraktionszugehörigkeit, Wahlkreis und Stimmenanteil. Der 14. Landtag wurde am 26. März 2006 gewählt. Die erste Plenarsitzung fand am… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Heilbronner Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 1.1 Ehrenbürger von Heilbronn 1.2 Ehrenbürger der früheren Gemeinden 2 Ehrenringträger …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”