Andrea Moletta

Andrea Moletta (* 23. Februar 1979) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Andrea Moletta, wohnhaft in Tombolo, fuhr von 2005 bis 2008 bei dem deutschen Protour Team Gerolsteiner. Er kam in erster Linie als Helfer für die Eintagesklassiker ins Team, diese Rolle erfüllte Moletta und half z. B. Fabian Wegmann zu seinem Sieg beim Grand Prix San Francisco im Jahre 2005. Seine größten Erfolge sind ein Etappensieg bei der Friedensfahrt 2003, damals noch im Trikot von Mercatone Uno, ein dritter Platz beim Giro del Friuli 2004, damals im Trikot vom Team Barloworld, und ein zweiter Platz beim GP Miguel Induráin 2005, hinter seinem Mannschaftskollegen Fabian Wegmann.

Inhaltsverzeichnis

Dopingverdacht

Am 21. Mai 2008 wurde der Vater Andrea Molettas von der für Dopingvergehen in Italien zuständigen Guarda Finanza kontrolliert und vernommen. Daraufhin wurde Andrea Moletta, der zu diesem Zeitpunkt den Giro d’Italia 2008 für das Team Gerolsteiner bestritt, aus dem Rennen genommen.[1]

Erfolge

2005
2004
2003

Teams

Einzelnachweise

  1. rad-net.de: Ermittlungen der der Guardia Finanza: Gerolsteiner nimmt Moletta aus Giro abgerufen am 22. Mai 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Moletta — Andrea Moletta …   Wikipédia en Français

  • Andrea Moletta — Infobox Cyclist ridername = Andrea Moletta image caption = fullname = Andrea Moletta nickname = dateofbirth = birth date and age|1979|2|23 country = ITA height = height|m=1.84 weight = convert|74|kg|lb|abbr=on currentteam = Gerolsteiner… …   Wikipedia

  • Moletta — Andrea Moletta (* 23. Februar 1979) ist ein italienischer Radrennfahrer. Andrea Moletta, wohnhaft in Tombolo, fährt seit dem Jahr 2005 bei dem deutschen Protour Team Gerolsteiner. Er kam in erster Linie als Helfer für die Eintagesklassiker ins… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrea — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Personnalités 2 Religion 3 …   Wikipédia en Français

  • Giro 2008 — Endstand nach der 21. Etappe Sieger Alberto Contador 89:56:49 h (37,781 km/h) Zweiter Riccardo Riccò + 01:57 min Dritter Marzio Bruseghin + 02:54 min …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d'Italia 2008 — Endstand nach der 21. Etappe Sieger Alberto Contador 89:56:49 h (37,781 km/h) Zweiter Riccardo Riccò + 01:57 min Dritter Marzio Bruseghin + 02:54 min …   Deutsch Wikipedia

  • Vuelta a Espana 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 26. August in Málaga (7,3 km; MZF) 1.1 Zwischenstände 2 2. Etappe am 27. August von Málaga nach Córdoba (176 km) 2.1 Zwischensprints 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Vuelta a España 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 26. August in Málaga (7,3 km; MZF) 1.1 Zwischenstände 2 2. Etappe am 27. August von Málaga nach Córdoba (176 km) 2.1 Zwischensprints 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Miche — Teamfahrzeug der Mannschaft Miche Silver Cross Selle Italia ist eine mit polnischer Lizenz fahrende Radsportmannschaft. Die Mannschaft nahm 2005 zum ersten Mal an der UCI Continental Tour als Professional Continental Team teil und wurde zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Miche-Silver Cross-Selle Italia — Teamfahrzeug der Mannschaft Miche Silver Cross Selle Italia ist eine mit polnischer Lizenz fahrende Radsportmannschaft. Die Mannschaft nahm 2005 zum ersten Mal an der UCI Continental Tour als Professional Continental Team teil und wurde zum… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”