Andrea Parker (Musikerin)

Andrea Parker (* 2. April 1969) ist eine britische Musikerin (Cello, Sängerin, DJ).

Aufgewachsen ist sie in Yalding, Kent. Sie produziert experimentelle elektronische Musik, mit einer Spannweite von Trip-Hop-Beats über Downtempo bis düsterem Ambient. Obgleich Cello-Spielerin, wurde Parker maßgeblich von Pionieren der elektronischen Musik wie Art of Noise oder Jean Michel Jarre beeinflusst. Ihr Debüt-Album Kiss My Arp, eine Hommage an die klassischen Synthesizer von ARP Instruments, wurde 1999 beim legendären Hip-Hop Label Mo' Wax veröffentlicht. Der Elektronik-Produzent David Morley, bisher stets ein wichtiger Bestandteil ihres musikalischen Outputs, fungierte unter Anderem als Co-writer. Nahezu sämtliche Studioaufnahmen von Andrea Parker erfolgten in dessen Studio in Deutschland bzw. Belgien.

Diskografie (Auswahl)

  • Melodious Thunk (EP; 1995)
  • Kiss My Arp (1999)
  • The Dark Ages (EP; 2001)
  • Here's One I Made Earlier (Compilation; 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Parker — ist der Name folgender Personen: Andrea Parker (Musikerin) (* 1969), britische Musikerin und DJane Andrea Parker (Schauspielerin) (* 1970), US amerikanische Schauspielerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Untersc …   Deutsch Wikipedia

  • Parker (Familienname) — Parker ist ein englischer Familienname mit der Bedeutung „Parkverwalter“; im Mittelalter wurde er auch als Spitzname für Wildhüter verwendet[1]. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pan–Par — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1969 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Pseudonymen — Hier ist eine Liste bekannter Pseudonyme. Inhalt und Konventionen Die Liste soll alphabetisch nach den Pseudonymen sortiert sein. Die Einträge sollen formatiert sein, um Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Namensverkürzungen (z. B. Rudi… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von New York City — Liste der Söhne und Töchter von New York City: A Cleveland Abbe, Astronom und erster Meteorologe Gregory Abbott, Musiker, Sänger, Komponist und Musikproduzent Kareem Abdul Jabbar, Basketballspieler Ahmed Abdul Malik, Jazzmusiker J. J. Abrams,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Pornodarstellerinnen — Diese Liste der Pornodarstellerinnen enthält die Künstlernamen, gebürtige Namen, Geburtsjahr, Nationalität und weitere berufliche oder künstlerische Tätigkeiten einiger sehr bekannten Pornodarstellerinnen. A Sunrise Adams, (* 1982), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der weiblichen Pornodarsteller — Diese Liste der Pornodarstellerinnen enthält die Künstlernamen, gebürtige Namen, Geburtsjahr, Nationalität und weitere berufliche oder künstlerische Tätigkeiten einiger sehr bekannten Pornodarstellerinnen. A Sunrise Adams, (* 1982), US… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”