Andrea Schenkel
Andrea Maria Schenkel bei einer Lesung in Emsdetten am 12. April 2008

Andrea Maria Schenkel (* 21. März 1962 in Regensburg) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Andrea Maria Schenkel veröffentlichte im Jahr 2006 ihr Romandebüt Tannöd, der auf einem ungeklärten Mordfall im bayerischen Hinterkaifeck basiert. Für diesen Roman erhielt sie 2007 den Deutschen Krimi Preis und den Friedrich Glauser-Preis sowie 2008 den Schwedischen Krimipreis. Für das Hörbuch zum Roman erhielt sie 2007 zusammen mit Monica Bleibtreu den CORINE-Weltbild-Leserpreis. Für ihren zweiten Roman Kalteis wurde sie 2008 ebenfalls mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet.

Im Jahr 2007 produziert der Norddeutsche Rundfunk (NDR) ein 70 minütiges Hörspiel des Romans Tannöd (Hörspielbearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer). Mit Kalteis lässt Schenkel ihrem Debüt einen weiteren Kriminalroman folgen, in dem es um einen Frauenmörder geht. Auch dieser Roman basiert auf einem historischen Fall.

Schenkels Romandebüt Tannöd verkaufte sich bislang mehr als 550.000 Mal (Stand: Januar 2008).[1]

Im Februar 2009 ist ihr dritter Roman Bunker erschienen, die Geschichte einer Frau, die von einem unbekannten Täter tagelang gefangen gehalten wird. Im Gegensatz zu Tannöd und Kalteis ist diese Geschichte fiktiv.[2]

Die Bücher Schenkels werden in Deutschland bei Edition Nautilus, in Frankreich bei Actes Sud und in England bei Quercus Publishing verlegt.

Plagiatsvorwürfe

Der Journalist Peter Leuschner warf Andrea Maria Schenkel vor, ihr Roman Tannöd sei ein Plagiat seiner Bücher Hinterkaifeck. Deutschlands geheimnisvollster Mordfall (1978) und Der Mordfall Hinterkaifeck (1997). Die Autorin habe, so Leuschner, Passagen teilweise annähernd wortgleich abgeschrieben. Dagegen wird argumentiert, Leuschner habe ein dokumentarisches Sachbuch verfasst, Schenkel aber ein literarisches Werk geschaffen. Die historischen Fakten des spektakulären realen Mordfalls seien urheberrechtlich nicht geschützt und in vielen offenen Quellen nachzulesen. Allerdings hat Leuschner die Dokumentation durchaus dramatisiert und rein fiktive Passagen zugefügt.

Die Plagiatsvorwürfe wurden mit dem Urteil des Münchner Landgerichts I vom 20. Februar 2008 zurückgewiesen. Somit wurde die Forderung Leuschners nach Schadensersatzszahlung, der Vernichtung aller bestehenden Tannöd-Bücher und die nicht weitere Verbreitung des Krimis abgelehnt.[3]

Bibliographie

  • Andrea Maria Schenkel: Tannöd. Edition Nautilus, Hamburg 2006, ISBN 978-389401-479-7
  • Andrea Maria Schenkel: Kalteis. Edition Nautilus, Hamburg 2007, ISBN 978-389401-549-7
  • Andrea Maria Schenkel: Bunker. Edition Nautilus, Hamburg 2009, ISBN 978-389401-586-2

Weblinks

Einzelnachweise

  1. DER SPIEGEL 5/2008. S. 133. Interview mit Andrea Maria Schenkel
  2. Petra Pluwatsch: Warum wird einer zum Mörder?. In: Kölner Stadt-Anzeiger/Rhein-Sieg-Anzeiger (Köln, Nr. 49, 27. Februar 2009)
  3. Richter sieht keine Verletzung des Urheberrechts Artikel auf Spiegel Online

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Maria Schenkel — (born 21 March 1962 in Regensburg, Germany) is a German writer. She published her debut novel Tannöd in 2006.Based on the Hinterkaifeck murder in the 1920s, Schenkel’s fictional account takes place in the 1950s. She describes, in ghastly and… …   Wikipedia

  • Andrea Maria Schenkel — bei einer Lesung in Emsdetten am 12. April 2008 Andrea Maria Schenkel (* 21. März 1962 in Regensburg) ist eine deutsche Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Andrea Maria Schenkel — Andrea Maria Schenkel1. Andrea Maria Schenkel, née le 21 mars 1962 à Ratisbonne en Allemagne, est une femme de lettres de langue allemande. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Schenkel — bezeichnet: in der Anatomie einen Bereich der unteren Extremitäten, siehe Oberschenkel und Unterschenkel in der Geometrie die beiden Schenkel eines (ebenen) Winkels dann auch die beiden Extremitäten eines Zirkels bei Möbelstücken und technischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrea — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Personnalités 2 Religion 3 …   Wikipédia en Français

  • Schenkel — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Schenkel peut faire référence à : Lambert Thomas Schenkel (1547 1625), un pédagogue et philologue néerlandais. Sylvain Schenkel (1906 1970), un… …   Wikipédia en Français

  • Andrea Sawatzki — Porträt von Andrea Sawatzki Andrea Sawatzki (* 23. Februar 1963 in Kochel am See) ist eine deutsche Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Lukas Schenkel —  Lukas Schenkel Spielerinformationen Geburtstag 1. April 1984 Geburtsort Südafrika Größe 183 cm Position Verteidiger …   Deutsch Wikipedia

  • Tannöd — Andrea Maria Schenkel Tannöd ist ein Kriminalroman der deutschen Autorin Andrea Maria Schenkel. Das Buch erschien im Januar 2006 und wurde 2009 unter gleichem Titel verfilmt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sche — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”