Andrea True Connection

Andrea True (* 26. Juli 1943 in Nashville, Tennessee) ist eine ehemalige US-amerikanische Pornodarstellerin und Sängerin. Unter dem Namen Andrea True Connection feierte sie 1976 auf dem Höhepunkt der Disco-Ära mit der Single More, More, More (How Do You Like it?) einen internationalen Charterfolg.

True kam 1968 nach New York, um dort Karriere als Schauspielerin zu machen. Sie erhielt jedoch nur kleinere Rollen als Nebendarstellerin und Statistin. Als sie daraufhin das Genre wechselte, stieg sie zu einer der bekanntesten Pornodarstellerinen der 1970er Jahre auf. Insgesamt drehte True im Laufe ihrer Karriere mehr als 50 Filme.

Während einer Reise nach Jamaika entstand 1975 zusammen mit den Produzenten Gregg Diamond und Tom Moulton die Single More, More, More (How Do You Like it?). Trues lasziver Gesang und eindeutige textuelle Referenzen zu ihrer Pornokarriere verhalfen dem Song zu internationaler Popularität. In den USA, in Großbritannien und in Deutschland erreichte er jeweils die Top Ten der Singlecharts. Mit ihrer Nachfolgesingle konnte Andrea True aber nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen.

True zog sich zu Beginn der 1980er Jahre ins Privatleben zurück. 2003 wirkte sie an einer Dokumentation des US-amerikanischen Musiksenders VH1 über One Hit Wonder mit.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea True — (* 26. Juli 1943 in Nashville, Tennessee) ist eine ehemalige US amerikanische Pornodarstellerin und Sängerin. Unter dem Namen Andrea True Connection feierte sie 1976 auf dem Höhepunkt der Disco Ära mit der Single More, More, More einen… …   Deutsch Wikipedia

  • true\ love — 1. (true love) (3008↑, 900↓) Love. Love is the greatest gift God ever gave man. Love is not wanting to go anywhere without her. Love is not caring what other people think about the two of you. Love is when you feel depressed and sickly when you… …   Urban English dictionary

  • Hit Connection — est une compilation musicale issue de l association de plusieurs labels et distribuée principalement en Belgique qui a vu le jour en 1984 et qui est toujours distribuée. Initialement produite au rythme de deux volumes par an, cette compilation… …   Wikipédia en Français

  • Hit connection — est une compilation musicale issue de l association de plusieurs labels et distribuée principalement en Belgique qui a vu le jour en 1984 et qui est toujours distribuée. Initialement produite au rythme de deux volumes par an, cette compilation… …   Wikipédia en Français

  • More, More, More — This article is about the Andrea True song. For other uses, see More, More, More (disambiguation). More, More, More Single by Andrea True Connection …   Wikipedia

  • Sarah Dallin — Bananarama Gründung 1981 Genre Pop Website http://www.bananarama.co.uk Gründungsmitglieder Gesang Keren Woodward Gesang Sarah Dallin …   Deutsch Wikipedia

  • Steal My Sunshine — Infobox Single Name = Steal My Sunshine Artist = Len Album = You Can t Stop the Bum Rush Released = November 9, 1999 Format = CD, cassette, 12 inch Recorded = Four Ways Studio B Genre = Pop rap Length = 4:25 Label = Work Writer = Marc Costanzo,… …   Wikipedia

  • 1976 in music — EventsJanuary February*January 5 Bob Dylan releases Desire *January 6 Peter Frampton releases Frampton Comes Alive! *January 7 Kenneth Moss, a former record company executive, is sentenced to 120 days in the Los Angeles County Jail and four years …   Wikipedia

  • List of disco artists (A-E) — The following lists groups or individuals primarily associated with the disco era of the 1970s and some of their most noteworthy disco hits. Numerous artists, not usually considered disco artists, implemented some of the styles and sounds of… …   Wikipedia

  • Bananarama — Pays d’origine …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”