Andrea Vasella

Andrea Thaddäus Vasella (* 29. April 1943 in Freiburg, Schweiz) ist ein Schweizer Chemiker. Er war von 1993 bis 2008 Professor für Organische Chemie an der ETH Zürich.

Leben

Andrea Vasella studierte Chemie und Biologie an der Universität Freiburg und schloss 1966 mit dem Lizentiat (lic. rer. nat.) ab. Danach absolvierte er ein Industriepraktikum bei Hoffmann-La Roche in Basel. 1971 erwarb er das Doktorat an der ETH Zürich. Studienaufenthalte führten ihn zu Jack Baldwin ans Kings College in London und ans Massachusetts Institute of Technology (MIT) sowie zu Robert B. Woodward an die Harvard University.

1974 kehrte er an die ETH zurück. 1977 wurde er Assistenzprofessor an der Universität Freiburg und außerordentlicher Professor an der Universität Zürich. Dort wurde er 1988 zum ordentlicher Professor ernannt. Von 1987 bis 1989 leitete er das Organisch-chemische Institut der Universität Zürich (OCI). Von 1993 bis 2008 war er Professor für organische Chemie an der ETH Zürich.

Sein Vater war der Historiker Oskar Vasella, sein jüngerer Bruder ist der Novartis–Chef Daniel Vasella.

Auszeichnungen

  • Kern-Medaille
  • Werner-Medaille
  • Roy L. Whistler Award (1992)

Honorary Member of the Indian Society for Chemical Research Honorary Degree of the INSERM, Rouen Haworth Memorial Lecture and Medal of the RSC

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vasella — ist der Familienname folgender Personen: Andrea Vasella (* 1943), Schweizer Chemiker, emeritierter Professor für organische Chemie an der ETH Zürich Daniel Vasella (* 1953), Schweizer Arzt und Manager, Konzernchef von Novartis Oskar Vasella… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Vasella — Daniel Lucius Vasella (* 15. August 1953 in Freiburg, Schweiz) war zwischen 1996 und 2010 Chief Executive Officer (CEO) des Schweizer Pharmakonzerns Novartis, seit 1999 ist er …   Deutsch Wikipedia

  • Oskar Vasella — (* 15. Mai 1904 in Chur; † 20. Dezember 1966 in Freiburg im Üechtland) war ein Schweizer Historiker. Leben Oskar Vasella absolvierte das Gymnasium in Disentis/Mustér, Saint Maurice und Sarnen. Anschliessend studierte er Geschichte und Philosophie …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Va — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Freiburg im Üechtland — Diese Liste enthält in Freiburg (französisch Fribourg) geborene Persönlichkeiten. Die Liste ist alphabetisch sortiert und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des dirigeants des grandes entreprises — Cette page dresse la liste des dirigeants de grande entreprise actuellement en fonctions et, plus particulièrement, ceux des grandes entreprises de France, de l’Europe occidentale ou des États Unis. Figurent donc, essentiellement, les entreprises …   Wikipédia en Français

  • List of Bilderberg attendees — is a list of prominent persons who have attended one or more conferences organized by the Bilderberg Group. The list is currently organized by category. It is not a complete list and it includes both living and deceased people. Where known, the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”