Andrea Wolfmayr

Andrea Wolfmayr (* 16. Juli 1953 als Andrea Kern in Gleisdorf/Steiermark) ist eine österreichische Schriftstellerin und Politikerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Andrea Wolfmayr besuchte die Volksschule und ein Realgymnasium in Gleisdorf, an dem sie 1971 ihre Matura ablegte. Sie studierte Musik an der Grazer Musikhochschule sowie Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Graz, wo sie 1994 den Magistergrad erlangte und 1998 mit einer literaturwissenschaftlichen Arbeit zum Doktor der Philosophie promovierte. Von 1979 bis 1986 und erneut von 1995 bis 1999 arbeitete sie daneben als Buchhändlerin.

Seit Ende der Siebzigerjahre veröffentlicht sie literarische Texte; 1983 nahm sie am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil. Von 1999 bis 2006 war sie Abgeordnete der ÖVP im Österreichischen Nationalrat. Seit 2006 lebt sie als freie Schriftstellerin in Gleisdorf, seit 2007 in Graz als Angestellte des Magistrats (Kulturamt) und Schriftstellerin.

Andrea Wolfmayr ist Verfasserin von Romanen, Erzählungen, Kinderbüchern und Essays.

Andrea Wolfmayr war Mitglied der Grazer Autorenversammlung und ist seit 2008 Mitglied des PEN-Clubs.

Auszeichnungen

Werke

  • Spielräume, München 1981
  • 1, 2, 3 wir sind dabei, Graz 1981 (zusammen mit Paul Mangold)
  • Die Farben der Jahreszeiten, Graz u.a. 1986
  • Die Schwalbe oder Minos auf Kreta, Gleisdorf 1987 (zusammen mit Micha Geyer)
  • Pechmarie, Graz u.a. 1989
  • Margots Männer, Wien 1990
  • Phoenix & Phoebe, Wies 1991
  • ... so brauch ich Gewalt, Wien 1995
  • Digitalis purpurea, Graz u.a. 1998
  • Farbsymbolik bei Ingeborg Bachmann und Paul Celan, Graz 1998
  • Die Grazgängerin, Gnas 2000
  • Damals, jetzt und überhaupt, Graz 2003
  • Über den Wechsel, Wien 2005 (zusammen mit Johannes Huber)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wolfmayr — ist der Familienname von: Andrea Wolfmayr (* 1953), österreichische Schriftstellerin und Politikerin (ÖVP) Hans Wolfmayr (* 1944), österreichischer Politiker (SPÖ) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung meh …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste österreichischer Schriftsteller — Es gibt keine historisch allgemeingültigen Kriterien, nach denen ein Autor der Liste österreichischer Autoren zugeordnet werden kann. Nach einer weiter gefassten Definition werden alle Schriftsteller und Dichter des ehemaligen Vielvölkerstaats… …   Deutsch Wikipedia

  • Listen österreichischer Autoren — Es gibt keine historisch allgemeingültigen Kriterien, nach denen ein Autor der Liste österreichischer Autoren zugeordnet werden kann. Nach einer weiter gefassten Definition werden alle Schriftsteller und Dichter des ehemaligen Vielvölkerstaats… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Autor — Es gibt keine historisch allgemeingültigen Kriterien, nach denen ein Autor der Liste österreichischer Autoren zugeordnet werden kann. Nach einer weiter gefassten Definition werden alle Schriftsteller und Dichter des ehemaligen Vielvölkerstaats… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Schriftsteller — Es gibt keine historisch allgemeingültigen Kriterien, nach denen ein Autor der Liste österreichischer Autoren zugeordnet werden kann. Nach einer weiter gefassten Definition werden alle Schriftsteller und Dichter des ehemaligen Vielvölkerstaats… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Autor — Es gibt keine historisch allgemeingültigen Kriterien, nach denen ein Autor der Liste österreichischer Autoren zugeordnet werden kann. Nach einer weiter gefassten Definition werden alle Schriftsteller und Dichter des ehemaligen Vielvölkerstaats… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Schriftsteller — Es gibt keine historisch allgemeingültigen Kriterien, nach denen ein Autor der Liste österreichischer Autoren zugeordnet werden kann. Nach einer weiter gefassten Definition werden alle Schriftsteller und Dichter des ehemaligen Vielvölkerstaats… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/W — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • 16. Juli — Der 16. Juli ist der 197. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 198. in Schaltjahren), somit bleiben noch 168 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juni · Juli · August 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”