Andreafsky Wilderness
Yukon Delta National Wildlife Refuge
Herbst in der Tundra des Yukon Delta NWR
Herbst in der Tundra des Yukon Delta NWR
Yukon Delta National Wildlife Refuge
Karte der USA
Lage: Yukon-Kuskokwim-Delta, Alaska
Nächste Stadt: Bethel
Fläche: 77.000 km²
Gründung: 2. Dezember 1980

Das Yukon Delta National Wildlife Refuge ist ein 77.000 km² großes Schutzgebiet des National Wildlife Refuge Systems im Südwesten des US-Bundesstaat Alaska im Yukon-Kuskokwim-Delta am Beringmeer. Das Refuge beinhaltet auch die beiden Inseln Nelson und Nunivak.

Die Deltas der beiden Flüsse formen ein von Flüssen, Seen und Tümpeln durchzogenes Tundra-Flachland, das 70 % des Schutzgebiets bedeckt und eine Seehöhe von maximal 30 m erreicht. Im Hinterland des Feuchtgebiets geht die Landschaft in Hügel mit Baum- und Strauchbewuchs und Berge mit einer Höhe von bis zu 1.200 m über.

Tierwelt

Das Yukon Delta National Wildlife Refuge bietet eines der größten Nistgebiete für Watvögel in Nordamerika. Die Flussläufe bieten Laich- und Rückzugsgebiete für 44 Fischarten, darunter alle fünf nordamerikanischen, pazifischen Lachsarten. Im Hochland leben Braun- und Schwarzbären, Elche, Rentiere, Wölfe und Moschusochsen. Vor der Küste des Schutzgebietes gibt es Vorkommen von Meeressäugern. Wale ziehen auf ihren Wanderungen am Refuge vorbei.

Geschichte

Das Gebiet des heutigen Yukon Delta NWR war bis vor etwa 10.000 Jahren Teil der Landbrücke Beringia, über die vermutlich die ersten Menschen von Asien nach Nordamerika einwanderten. Noch heute ist die Region für alaskanische Verhältnisse mit 35 Ortschaften und etwa 25.000 Einwohnern, viele davon Yup'ik, dicht besiedelt.

Das Yukon Delta National Wildlife Refuge

Die ersten Schutzmaßnahmen in der Region fanden 1909 statt, als US-Präsident Theodore Roosevelt ein Schutzgebiet für einheimische Vögel auswies. 1929 wurde Nunivak Island zum geschützten Gebiet für Vögel und Wildtiere, dem im darauffolgenden Jahr die umgebenden Inseln hinzugefügt wurden. 1937 wurde das Schutzgebiet mit der Schaffung des Hazen Bay Migratory Waterfowl Refuge durch US-Präsident Franklin D. Roosevelt nochmals erweitert. 1960 entstand die Kuskokwim National Wildlife Range, die 1961 erweitert und in Clarence Rhode National Wildlife Range umbenannt wurde.

Am 2. Dezember 1980 unterzeichnete Jimmy Carter den Alaska National Interest Lands Conservation Act, der unter anderem vorsah, dass diese bereits bestehenden Refuges und Ranges zum Yukon Delta National Wildlife Refuge zusammengefasst und um rund 54.000 km² erweitert wurden. Ebenfalls im Zuge des Conservation Acts entstanden die Andreafsky und Nunivak Wilderness Areas auf dem Gebiet des Refuges.

Weblinks

61.366666666667-163.716666666677Koordinaten: 61° 22′ 0″ N, 163° 43′ 0″ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreafsky Wilderness — Infobox protected area | name = Andreafsky Wilderness iucn category = Ib caption = locator x = 16 locator y = 155 location = Wade Hampton Census Area, Alaska, USA nearest city = St. Mary s, Alaska lat degrees = 62 lat minutes = 37 lat seconds =… …   Wikipedia

  • Andreafsky River — Braunbär im Andreafsky RiverVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Andreafsky River — The Andreafsky River is a river in the U.S. state of Alaska. [USGS Geographic Names Information System (GNIS). [gnis3|1398264 Andreafsky River] Accessed Aug 22, 2007.] The Andreafsky River flows southward to its confluence with the Yukon River… …   Wikipedia

  • Nunivak Wilderness — Yukon Delta National Wildlife Refuge Herbst in der Tundra des Yukon Delta NWR …   Deutsch Wikipedia

  • Chuck River Wilderness — IUCN Category Ib (Wilderness Area) …   Wikipedia

  • Noatak Wilderness — IUCN Category Ib (Wilderness Area) …   Wikipedia

  • Chamisso Wilderness — IUCN Category Ib (Wilderness Area) Chamisso Island …   Wikipedia

  • Mollie Beattie Wilderness — IUCN Category Ib (Wilderness Area) …   Wikipedia

  • Coronation Island Wilderness — is a 19,232 acre (7,783 ha) wilderness area in the U.S. state of Alaska. It was designated by the United States Congress in 1980. The wilderness area encompasses the entirety of Coronation Island plus the Spanish Islands. It is part of… …   Wikipedia

  • ANILCA — Rogers Morton, Innenminister der Vereinigten Staaten von 1971 bis 1975 Cecil D. Andrus, Innenminister der Vereinigten Staaten von 1977 bis 1981 Der Alaska National Interest Lands Conservation Act (ANIL …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”