Andreas Amende
Andreas Amende (1990)

Andreas Amende (* 12. Februar 1955 in Leipzig) war bis zum 20. Dezember 1990 für das Land Brandenburg Abgeordneter der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) im Deutschen Bundestag. Er wurde am 28. September 1990 von der Volkskammer der DDR gewählt.

Leben

Amende absolvierte von 1961 bis 1971 die Polytechnische Oberschule, zunächst in Bad Lausick, später in Schwedt. Er arbeitete danach als Hilfspfleger in einem Stift und war danach als Rangierer und Lokomotivführer tätig. Im Jahr 1977 wurde er Facharbeiter für Betriebsschlosserei, ein Jahr später wurde er Lokheizer bei der Deutschen Reichsbahn. Im Jahr 1980 legte Amende die Prüfung ab, die ihn offiziell zum Lokomotivführer ernannte. Bis 1982 war er danach Bausoldat. Im Anschluss belegte er von 1985 bis 1989 Fernunterricht und legte schließlich das erste Theologische Examen ab, womit er das Recht Predigten zu halten erwarb.

Politik

Amende trat im Oktober 1989 dem Neuen Forum bei, im Dezember desselben Jahres der Sozialdemokratischen Partei der DDR (SDP). Im Jahr 1990 wurde er Geschäftsführer der SPD im Kreis Angermünde. Am 18. März 1990 wurde er über den Wahlkreis 5 (Bezirk Frankfurt/Oder) in die Volkskammer gewählt. Nach der Wiedervereinigung war er ab dem 3. Oktober Abgeordneter im Deutschen Bundestag, aus dem er allerdings nach der Bundestagswahl 1990 bereits wieder ausschied.

Literatur

  • Rudolf Vierhaus, Ludolf Herbst (Hrsg.): Biographisches Handbuch der Mitglieder des Deutschen Bundestages 1949–2002. Band 1, A–M. München 2002, S.14.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amende — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Amende (* 1955), deutscher Politiker (SPD) Lena Amende (* 1982), deutsche Schauspielerin Siehe auch: Am Ende Diese Seite ist eine Begriffskläru …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Klöden — Andr …   Wikipédia en Français

  • Andreas Möller — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Andrea …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Am — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Feber — Der 12. Februar ist der 43. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 322 Tage (in Schaltjahren 323 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (11. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 11. Wahlperiode (1987–1990). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1987 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • 1955 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | ► ◄◄ | ◄ | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Februar — Der 12. Februar ist der 43. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 322 Tage (in Schaltjahren 323 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat de Suède de football 2011 — 57° 44′ 08″ N 12° 56′ 07″ E / 57.73555556, 12.93527778 …   Wikipédia en Français

  • Thomas Cochrane (10e comte de Dundonald) — Pour les articles homonymes, voir Thomas Cochrane. Thomas Cochrane Surnom Le loup des mers, El diablo Nais …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”