Andreas Bagordo

Andreas Bagordo (* 14. Mai 1971 in Rom) ist ein italienischer Altphilologe.

Leben

Im Juli 1990 legte Bagordo die Diploma di Maturità Classica am Liceo Ginnasio Statale E.Q. Visconti in Rom ab und studierte 1990–94 Klassische Philologie und Indogermanistik an der Universität La Sapienza in Rom. Am 22. Juli wurde er mit seiner Dissertation „I trattati antichi sul dramma“ bei Luigi Enrico Rossi und Roberto Nicolai zum Dottore in Lettere promoviert. 1994–95 leistete er in Deutschland Zivildienst. Anschließend war er (1995), wie schon 1992, Mitarbeiter am Lessico Etimologico Italiano an der Universität des Saarlandes.

Am 14. Juli 1998 wurde er an der Universität Göttingen bei Ulrich Schindel mit der Dissertation „Beobachtungen zur Sprache des Terenz“ promoviert. 1999–2000 war er Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Seminar für Klassische Philologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo er seit 1999 wissenschaftlicher Angestellter wurde. Am 20. Dezember 2001 habilitierte er sich in Freiburg im Breisgau und wurde 2003 zum Hochschuldozenten (C2) ernannt. Im Sommersemester 2004 und im Wintersemester 2004/2005 vertrat er den Lehrstuhl für Latinistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 2005 wurde er zum außerordentlichen Professor in Freiburg ernannt. Im Sommersemester 2006 vertrat er den gräzistischen Lehrstuhl an der Universität Bern, vom Wintersemester 2006/2007 bis zum Wintersemester 2007/2008 den Lehrstuhl für Latinistik an der Universität Greifswald. Vom Sommersemester 2008 bis zum Sommersemester 2009 nahm er eine Professurvertretung des Lehrstuhls für Klassische Philologie (Latinistik) in Freiburg wahr. Seitdem ist er dort außerordentlicher Professor für Gräzistik.

Forschungsschwerpunkte

Bagordo befasst sich mit der griechischen Literatur, insbesondere mit frühgriechischer Epik und Lyrik, dem attischen Drama und alexandrinischer Dichtung. Außerdem beschäftigt er sich mit der Philologie der Antike, Literaturkritik und Poetik, mit dem römischen Drama und der Satire, mit Textkritik, Intertextualität und Rezeptionsgeschichte. Auch griechischer Sprachstil und indogermanische Sprachforschung bilden Schwerpunkte seiner Arbeit.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bagordo — Andreas Bagordo (* 14. Mai 1971 in Rom) ist ein deutsch italienischer Altphilologe. Leben Im Juli 1990 legte Bagordo die Diploma di Maturità Classica am Liceo Ginnasio Statale E.Q. Visconti in Rom ab und studierte 1990–94 Klassische Philologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bad–Bak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bakchylides — von Keos (griechisch Βακχυλίδης Bakchylídēs, latinisiert Bacchylides; * um 520/516 v. Chr. in Iulis auf Keos; † um 451 v. Chr.) war einer der zehn großen Lyriker Griechenlands. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste klassischer Philologen — In der Liste Klassischer Philologen werden alle Personen gesammelt, die für dieses Fach habilitiert wurden, als Autoren relevant sind oder darüber hinaus bedeutende Beiträge zur Klassischen Philologie geleistet haben. Aufgrund der besonderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Eratosthenes — von Kyrene (griechisch Έρατοσθένης ὁ Κυρηναῖος; * zwischen 276 und 273 v. Chr. in Kyrene; † um 194 v. Chr. in Alexandria) war ein außergewöhnlich vielseitiger griechischer Gelehrter in der Blütezeit der hellenistischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Tyrtaios — (Τυρταῖος, latinisiert Tyrtaeus, eingedeutscht Tyrtäus) war ein griechischer Elegiendichter, der wahrscheinlich Mitte des 7. Jahrhunderts v. Chr. in Sparta lebte. Gemäß Eusebius von Caesarea erreichte er während der Olympiade von 612 v. Chr. bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkaios von Lesbos — Alkaios und Sappho, attische rotfigurige Kalathos, um 470 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 2416) Alkaios (griechisch Ἀλκαῖος, latinisiert Alcaeus, Alcäus) (* um 630 v. Chr. in Mytilene auf Lesbos; † um 580 v. Chr.) war ein antiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkman — (griechisch Ἀλκμάν Alkmán) war ein altgriechischer Chorlyriker des 7. Jahrhunderts v. Chr. aus Sparta. Er ist der älteste Dichter des alexandrinischen Kanons der neun Lyriker. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Leben 2 Ikonographie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Anakreon — (griechisch Ἀνακρέων Anakréōn; * um 575/570 v. Chr. in Teos in Ionien, heute Sigacik in der Türkei; † 495 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Lyriker, der zum Kanon der neun Lyriker gezählt wird …   Deutsch Wikipedia

  • Archilochos — (griechisch Ἀρχίλοχος; * um 680 v. Chr. in Paros; † um 645 v. Chr.) war ein griechischer Lyriker und Krieger und zeitlebens sehr arm. Archilochos beschreibt sich selbst als Sohn einer armen Sklavin.[1] Möglicherweise war sein Vater Telesikles der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”