Andreas Barucha

Andreas Barucha (* 2. April 1979 in Potsdam) ist ein deutscher Bobfahrer.

Andreas Barucha ist Sportsoldat in der Sportfördergruppe der Bundeswehr und startet für den BRC Riesa. Der Potsdamer ist seit 1999 aktiver Bobsportler. Seine Karriere begann er beim SC Oberbärenburg, wo er als Anschieber im Bobteam von Andreas Zschocke das Bob-1x1 lernte. 2000 wechselte Barucha in das Team von Matthias Höpfner. Mit diesem wurde Barucha im Vierer bei den Weltmeisterschaften 2003 Achter, 2004 Vierter und 2005 Siebter. Bei den Europameisterschaften gewann das Höpfner-Team in der Saison 2004/05 die Bronzemedaille. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2001 gewann er Bronze, 2002 den Titel. 2003 gewann er den Titel bei der Deutschen Vierer-Meisterschaft, 2004 und 2006 den Vizemeistertitel. 2007 wechselte der Anschieber dann ins Bobteam von René Spies der jedoch kurz vor Saisonbeginn aufgrund von Verletzungen seine Karriere beendete. Daraufhin wechselte Barucha nach Riesa, wo er seitdem das Team von Thomas Florschütz verstärkt. Sein Bruder Stefan Barucha war bis 2006 ebenfalls aktiver Bobfahrer, der jedoch aufgrund gesundheitlicher Probleme seine Laufbahn beenden musste.

Erfolge

  • 2001 Bronze Juniorenweltmeisterschaft 4er Bob
  • 2001 Gold Deutsche Juniorenmeisterschaft 4er Bob
  • 2002 Gold Juniorenweltmeisterschaft 4er Bob
  • 2003 Achter Weltmeisterschaft 4er Bob
  • 2003 Gold Deutsche Meisterschaft 4er Bob
  • 2004 Vierter Weltmeisterschaft 4er Bob
  • 2004 Silber Deutsche Meisterschaft 4er Bob
  • 2005 Bronze Europameisterschaft 4er Bob
  • 2005 Siebter Weltmeisterschaften 4er Bob
  • 2006 Silber Deutsche Meisterschaft 4er Bob
  • 2009 Silber Europameisterschaft 4er Bob
  • 2009 Gold Weltmeisterschaft Mannschaft
  • 2010 Bronze Europameisterschaft 4er Bob
  • 2010 Vierter Olympische Winterspiele 4er Bob
  • 2011 Silber Europameisterschaft 4er Bob
  • seit 2003 diverse Podiumsplatzierungen im Weltcup

Weblinks

Profil auf der FIBT-Website (englisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barucha — ist der Name von Andreas Barucha (* 1979), deutscher Bobfahrer Patrizia Barucha, deutsche Fußballspielerin Stefan Barucha (* 1977), deutscher Bobfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrere …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Barucha — (* 3. April 1977 in Hennigsdorf) ist ein deutscher Bobfahrer. Stefan Barucha ist ein für den SC Bärenburg startender Sportsoldat der Bundeswehr. Der Anschieber ist Bruder von Andreas Barucha und seit 1999 Bobsportler. Er startet im Team von… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob-Weltcup 2003/2004 — Der Bob Weltcup 2003/2004 begann für die Männer am 17. November, für die Frauen am 28. November 2003 im kanadischen Calgary. Die Frauen beendeten die Weltcupsaison nach acht von zehn geplanten Stationen am 7. Februar 2004 in Sigulda. Die Männern… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob-Europameisterschaft — Die Liste der Europameister im Bobsport listet alle auf den ersten drei Rängen bei Europameisterschaften im Bobsport platzierten Sportler. Für Herren werden Europameisterschaften im Viererbob seit 1967 im Zweierbob seit 1929, durchgeführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Europameister im Bobsport — Die Liste der Europameister im Bobsport listet alle auf den ersten drei Rängen bei Europameisterschaften im Bobsport platzierten Sportler. Für Herren werden Europameisterschaften im Viererbob seit 1967 im Zweierbob seit 1929, durchgeführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bob-Weltcup 2005/2006 — Der Bob Weltcup 2005/2006 begann am 5. November 2005 im kanadischen Calgary und endete am 29. Januar 2006 in Altenberg. Der Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele vom 15. bis 25. Februar 2006 in Turin. Die Saison wurde an sieben… …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de bobsleigh 2010-2011 — Infobox compétition sportive Coupe du monde de bobsleigh 2010 2011 Généralités Sport bobsleigh …   Wikipédia en Français

  • Кубок мира по бобслею и скелетону 2010/2011 — Кубок мира по бобслею и скелетону 2010 2011 Мужчины «Двойк …   Википедия

  • Bob-Weltcup 2008/2009 — Der Bob Weltcup 2008/2009 begann am 29. November 2008 in Winterberg und endete am 15. Februar 2009 im US amerikanischen Park City. Der Höhepunkt der Saison war die 59. Bob Weltmeisterschaft vom 16. Februar bis zum 1. März 2009 in Lake Placid. Die …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”