Andreas Bethmann

Andreas Bethmann ist ein deutscher Regisseur der überwiegend Sexploitation, Splatter- und Pornofilme inszeniert.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Manche seiner Werke inszenierte er unter dem Pseudonym A. M. Bertucci. Im Vor- und Abspann nennt er sich auch Frank Bertmann oder Andre de Palma. Bethmann produziert seine Filme selbst, ist als Kameramann tätig, und hat gelegentlich kleinere Auftritte wie etwa als Soldat in Dämonenbrut.

Bethmann ist Gründer der Filmzeitschrift X-Rated, einem Magazin, dass sich vor allem mit Splatter- und Horrorfilmen befasst und u. a. über die Schnittfassungen einzelner Filme berichtet. Des Weiteren vertreibt Bethmann ebenfalls unter dem Label X-Rated KultDVD (vormals X-Rated KultVideo) zahlreiche Horror-, Splatter- und Pornofilme, darunter auch seine eigenen Werke.

Andreas Bethmann ist auch als Autor aktiv und hat auch einige Bücher veröffentlicht, u. a. das bundesweit bereits 2003 auf den Index gesetzte und 2007 beschlagnahmte Werk[1] Deep Wet Torture Handbook – Die 100 besten Frauenfolterfilme (erschienen 2000) sowie Jess Franco Chronicles (1999). Andere Werke sind Über den Jenseits. Die Filme des Lucio Fulci (2001) und das Andreas Bethmann´s Zensurbuch aus dem Jahre 2001. 2008 arbeitete er an K3 – Prison of Hell zusammen mit Olaf Ittenbach, der die Specialeffects leitete.[2].

Filmografie

Regie (oftmals auch Drehbuch, Kamera, Produktion und Mitwirkung – vereinzelt auch Schnitt und Musik)
  • 1991: Das Weststadt Massaker 1
  • 1993: Das Weststadt Massaker 2
  • 1994: Das Weststadt Massaker 3
  • 1994: Der Totenhügel
  • 1995: Hügel der lebenden Toten – Totenhügel 2
  • 1996: Tanz der Kürbisköpfe
  • 1998: Insel der Dämonen
  • 1998: Der Todesengel
  • 1999: Die geheimen Spiele junger Mädchen
  • 2000: Dämonenbrut (Insel der Dämonen 2)
  • 2000: Vegetarierinnen zur Fleischeslust gezwungen
  • 2001: Schulmädchen-Report 2000: Feuchte Mösen nach Schulschluß
  • 2002: Vegetarierinnen zur Fleischeslust gezwungen Part 2
  • 2003: Rossa Venezia
  • 2003: Porno A Venezia
  • 2004: Notgeile Knastjulen zur Unzucht erzogen
  • 2005: Knastjulen 2 – Zur Sau gemacht
  • 2006: Exitus interruptus – Der Tod ist erst der Anfang
  • 2007: Angel of Death II (Frauengefängnis 4 – Flucht von der Todesinsel)
  • 2007: Intime Geständnisse geschlechtsreifer Nymphomaninen
  • 2007: Analer Alptraum (Kurzfilm)
  • 2008: Exitus II: House of Pain
  • 2009: K3 – Prison of Hell
  • 2010: Terror Creek
nur Produktion
  • 1998: Unhappy End
  • 1999: Deadly Enemy
  • 2001: Psychokill – Tod der Schmetterlinge
  • 2004: Killerbus

Einzelnachweise

  1. MadMags.de vom 4. Juni 2008 (abgerufen am 9. Oktober 2009)
  2. Andreas Bethmann über sein neues Werk mit Fans im DVD-Forum.at

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bethmann — ist der Nachname folgender Personen: Andreas Bethmann (* ?), deutscher Filmregisseur August von Bethmann Hollweg (1795–1877), preußischer Jurist und Politiker Christian Bethmann (1783–1833), deutscher Orgelbauer Frank Bethmann (* 1966),… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schnaas — est un acteur, réalisateur et scénariste allemand, né le 1er avril 1968 à Hambourg (Allemagne). Andreas Schnaas (gauche) et Lucio Fulci (droite) …   Wikipédia en Français

  • Bethmann family — founded in 1748 and soon catapulted into the foremost ranks of German and European banks. Even after the bank s sale in 1976, there are von Bethmanns engaged in commercial real estate and forestry in the 21st century. The most notable of the… …   Wikipedia

  • Bethmann — People surnamed Bethmann = Bethmann familyThe Bethmann family in Germany, originally from Goslar, achieved greatest prominence in Frankfurt am Main; the Bethmann Hollweg sideline produced a German chancellor.* Konrad Bethmann (1625–1701),… …   Wikipedia

  • Andreas Schnaas — Regisseur Andreas Schnaas und Lucio Fulci Andreas Schnaas (* 1. April 1968 in Hamburg) ist ein deutscher Regisseur von Low Budget Filmen und Schauspieler, der sich ausschließlich im Horrorgenre bewegt. Inhalts …   Deutsch Wikipedia

  • Simon Moritz Bethmann — Bethmann ist der Nachname folgender Personen: Andreas Bethmann (* ?), deutscher Filmregisseur August von Bethmann Hollweg (1795–1877), preußischer Jurist und Politiker Christian Bethmann (1783–1833), deutscher Orgelbauer Friederike Bethmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Conrad Bethmann — Salzburger Reichsthaler von 1694, ähnlich den von Konrad Bethmann geprägten Münzen Konrad (auch „Conrad“) Bethmann (1652–1701) stand als Münzwardein und Münzmeister im Dienste und arbeitete im Auftrag weltlicher und geistlicher Herren.… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Bethmann — 3 Kreuzer coin of 1670, similar to coins struck by Konrad Bethmann Konrad Bethmann or Conrad Bethmann (1652–1701) was a German administrator and entrepreneur serving secular and ecclesiastical authorities. Contents 1 …   Wikipedia

  • Konrad Bethmann — Salzburger Reichsthaler von 1694, ähnlich den von Konrad Bethmann geprägten Münzen Konrad (auch „Conrad“) Bethmann (* 1652 in Goslar; † 1701) stand als Münzwardein und Münzmeister im Dienste und arbeitete im Auftrag weltlicher und geistlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Jakob Bethmann-Hollweg — Johann Jakob Hollweg (seit 1780: Bethmann Hollweg) (* 7. Januar 1748 in Frankfurt am Main; † 22. Januar 1808 ebenda) war ein deutscher Bankier und Geschäftsmann. Der Sohn des Frankfurter Kaufmanns Johann Abraham Hollweg (1698–1762) und seiner… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”