Andreas Bindhammer

Andreas Bindhammer (* 16. April 1973 in Landshut) ist ein deutscher Unternehmer und war ein Wettkampfkletterer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Schon als Kind war der geborene Landshuter mit seiner Familie und vor allem seinem Bruder Christian Bindhammer häufig in den Alpen unterwegs. Mit 16 Jahren entschied sich Andreas Bindhammer dann nach einem Kurs für den Klettersport.

Ende der Neunziger war er in der internationalen Kletterspitze angekommen. Mit einem zweiten Platz im Weltcup der Schwierigkeitskletterer in Prag sorgte er 1997 für Aufsehen und konnte zwei Jahre später in Wien als bisher einziger deutscher Klettersportler einen Weltcup gewinnen. Diese Saison war auch international für Bindhammer die erfolgreichste, er belegte am Ende den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Anfang des neuen Jahrtausends begann sich Bindhammer mehr auf die nationale Kletterszene zu konzentrieren und konnte von 2002 bis 2004 den Deutschen Sportklettercup für sich entscheiden. Anschließend orientierte er sich weg vom Hallenklettern und wandte sich der Felskletterei zu. Sein letzten internationalen Auftritt hatte er beim Worldcup im Jahr 2006 in Singapur.

Neben dem Klettersport betreibt Andreas Bindhammer mit seinem ebenfalls zur deutschen Kletterspitze gehörenden Bruder Christian Bindhammer eine Firma unter der Bezeichnung MasterRange Equipment, die Kletterwände gestaltet und realisiert und Outdoor-Equipment vertreibt.[1]

Erfolge

Wettkämpfe

National

  • Platz 1: Deutsche Meisterschaft Lead – Wuppertal 2006
  • Platz 1: Deutscher Sportklettercup – Kempten 2005
  • Platz 1: Deutscher Sportklettercup – Heilbronn 2004
  • Platz 1: Deutscher Sportklettercup – Forchheim 2004
  • Platz 1: Deutscher Sportklettercup – Köln 2003
  • Platz 1: Deutscher Sportklettercup – Ottobeuren 2002
  • Platz 1: Deutscher Sportklettercup – Münster 2002
  • Platz 1: Deutscher Sportklettercup – München ISPO 2002
  • Platz 1: Deutsche Meisterschaft Lead – Mannheim 1995
  • Gesamtsieger Deutscher Sportklettercup 2002, 2003, 2004

International

  • Platz 3: Int. Masters – Guangdong (CHN) 2004
  • Platz 1: Int. Maléclimbing Masters – Malé (I) 2003
  • Platz 7: Weltcup (lead) – Shenzhen (CHN) 2003
  • Platz 6: Weltcup (lead) – Valence (F) 2003
  • Platz 2: Klimax Goldfinger – Puurs (BEL) 2003
  • Platz 1: Klimax Goldfinger – Puurs (BEL) 2001
  • Platz 3: Weltcup (lead) – Kranj (SLO) 2000
  • Platz 1: Weltcup (lead) – Wiener Neustadt (AUT) 1999
  • Platz 2: Weltcup (lead) – Prag (CZE) 1997
  • Platz 3: Gesamtweltcup 1999.[1]

Fels

Erstbegehungen
  • Vitamania 8c+, 1999
  • Andiamo 8c+, 2000
  • KinematiX 9a, 2001
  • Hades 9a, 2008
  • St Anger 9a, 2008
Wiederholungen
  • Shangri-La 8c+, 2001
  • Ground Zero 9a, 2002
  • Zauberfee 8c+, 2003
  • Sakrileg 8c+, 2005
  • Illuminati 8c+, 2006
  • TripTikTonik 8c+, 2006
  • Abysse 9a/a+, 2006'
  • L´Ideal Chimerique 8c/c+, 2006
  • En Depit du Bon Sens 8c/c+, 2006
  • La Rambla 9a+, 2007
  • Broadway 8c+/9a, 2007
  • PuntX 9a/a+, 2008
  • Big Hammer 9a, 2008
  • Frontman Deluxe 8c+/9a, 2009
  • La Novenia Enmienda 9a+, 2009

Literatur

Nachweise

  1. a b Andreas Bindhammer. auf der Webseite der International Federation of Sport Climbing.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bindhammer — ist der Name folgender Personen: Andreas Bindhammer (* 1973), deutscher Sport und Wettkampfkletterer Christian Bindhammer (* 1976), deutscher Sport und Wettkampfkletterer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Untersch …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Bindhammer — (2009) Christian Bindhammer (* 27. März 1976) ist ein Unternehmer und war ein deutscher Wettkampfkletterer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Sportklettercup — Der Deutsche Sportklettercup ist eine Serie von Wettbewerben im Vorstiegsklettern für deutsche Sportkletterer. Die Bestplatzierten jedes Jahres qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Bisherige… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltcupsieger im Klettern — Angela Eiter, Kletterin mit den meisten Tagessiegen Die Liste der Weltcupsieger im Klettern verzeichnet alle Tagessieger sowie die Zweit und Drittplatzierten aller Kletterweltcups in den drei Disziplinen Lead (auch: Schwierigkeit, Vorstieg),… …   Deutsch Wikipedia

  • La Rambla (Kletterroute) — Der Sektor El Pati in Siurana La Rambla oder genauer, da schon früher Varianten davon geklettert wurden, La Rambla original, La Rambla extension oder La Rambla directa ist eine der derzeit schwierigsten Kletterrouten des Sportkletterns. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • La Rambla (escalade) — La Rambla Le secteur El Pati de la falaise de Siurana. La Rambla se situe sur la gauche Présentation Site Siurana Secteur El Pa …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Bin–Biz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Neuvième degré — En 2011, le neuvième degré est le plus haut niveau de difficulté en escalade sportive. La première voie dont la cotation a été reconnue dans ce degré (suivant le système français), est Action directe en 1991. Début 2011 on en dénombrait plus de… …   Wikipédia en Français

  • Liste bekannter Sportkletterer — Diese Liste enthält bekannte Vertreter des modernen Sportkletterns und des Boulderns. Da viele Kletterer sowohl als Sportkletterer als auch alpin tätig sind, ergeben sich zwangsläufig Überschneidungen mit der Liste berühmter Bergsteiger, wie z. B …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gesamtweltcupsieger im Klettern — Kilian Fischhuber, erfolgreichster Teilnehmer in der Disziplin Bouldern …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”