Andreas Birkmann

Andreas Birkmann (* 14. August 1939 in Rheydt/Niederrhein) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Birkmann promovierte 1967 in Köln zum Dr. jur. Er war Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe und wechselte 1991 in die Staatskanzlei des Freistaates Thüringen. Ab 1995 war er Staatssekretär im Thüringer Finanzministerium.

Als Nachfolger Otto Kretschmers wurde Birkmann 1999 Justizminister des Freistaates Thüringen.

Nach seinem Ausscheiden aus der Landesregierung im Jahre 2002 war er zunächst Mitinhaber der Anwaltskanzlei Tank, Feber und Birkmann in Karlsruhe. Seit 1. Januar 2008 ist er in der Erfurter Partnergesellschaft Rechtsanwälte Spilker & Coll. tätig.

Birkmann ist in seinem Wohnort Stadtrat im Gemeinderat der Stadt Gernsbach, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU und Mitglied des Vorstandes des Stadtverbandes der CDU Gernsbach.

Birkmann ist Mitglied des Familienbundes der Katholiken, dessen Präsident er von 1996 bis 2000 war. Er ist Mitglied der K.D.St.V. Borusso-Westfalia Bonn. Er ist Mitglied der Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Landesverband Thüringen, dessen Vorsitzender er von 1995 bis 2003 war.

Dem Wirtschaftsverband Thüringen gehört Birkmann als juristischer Berater und Ehrensenator an. Er ist Träger des Verdienstordens des Freistaats Thüringen.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birkmann — bezeichnete ursprünglich Personen, die bei oder unter Birken wohnten. Es ist der Familienname folgender Personen: Andreas Birkmann (* 1939), deutscher Politiker Arnold Birckmann, deutscher Buchhändler Franz Birckmann (auch: Birkmann; † 1529),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bin–Biz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Rudolf Paulssen — Arnold Rudolf Otto Paulssen (* 25. November 1864 in Sömmerda; † 19. März 1942 in Weimar) war ein deutscher Jurist und Politiker (DDP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Abgeordneter 3 …   Deutsch Wikipedia

  • K.D.St.V. Borusso-Westfalia zu Bonn im CV — Die Katholische Deutsche Studentenverbindung Borusso Westfalia zu Bonn im CV ist eine farbentragende, nichtschlagende, katholische Studentenverbindung. Sie ist Mitglied des Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Walsmann — Marion Walsmann, 2009 Marion Erika Walsmann (* 17. März 1963 in Erfurt) ist eine thüringische Landespolitikerin (CDU). Sie gehört seit 2004 als Abgeordnete dem Thüringer Landtag an und ist seit dem 8. Mai 2008 die Justizministerin des Freistaates …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Vogel III (Thüringen) — Das Kabinett Vogel III bildete von 1999 bis 2003 die Landesregierung von Thüringen. Bernhard Vogel wurde am 1. Oktober 1999 zum Ministerpräsidenten gewählt. Amt Name Partei Ministerpräsident Bernhard Vogel CDU Stellvertreter des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gouvernement Bernhard Vogel III — (Thuringe) Le troisième gouvernement de Bernhard Vogel a été un gouvernement du Land allemand de Thuringe. Il a été formé le 1er octobre 1999 par Bernhard Vogel et était soutenu par la seule Union chrétienne démocrate d Allemagne (CDU) …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Bernhard Vogel III (Thuringe) — Le troisième gouvernement de Bernhard Vogel a été un gouvernement du Land allemand de Thuringe. Il a été formé le 1er octobre 1999 par Bernhard Vogel et était soutenu par la seule Union chrétienne démocrate d Allemagne (CDU). Son mandat …   Wikipédia en Français

  • Cabinet Vogel III (Thuringe) — Pour les articles homonymes, voir Cabinet Vogel. Le troisième gouvernement de Bernhard Vogel a été un gouvernement du Land allemand de Thuringe. Il a été formé le 1er octobre 1999 par Bernhard Vogel et était soutenu par la seule Union… …   Wikipédia en Français

  • 14. August — Der 14. August ist der 226. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 227. in Schaltjahren), somit bleiben noch 139 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”