Andreas Ernst (Politiker)

Andreas Ernst (* 14. Juni 1971 in Hamburg) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ernst machte sein Abitur 1991 am Gymnasium Tonndorf in Hamburg. Es folgte der Wehrdienst; er schied als Major der Reserve aus. Er absolvierte eine Ausbildung als Außenhandelskaufmann bei der Firma Alfred C. Toepfer International GmbH. Im Anschluss folgte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Nordostniedersachsen mit dem Abschluss als Diplomkaufmann. Sein Schwerpunkt während des Studiums war Marketing. Von 2000/01 war er Diplomand bei der Firma AOL Deutschland GmbH & Co. KG und wurde dort in den Jahren 2001/02 Junior Marketing Manager. Von 2002 bis 2004 arbeitete er als Pressesprecher der Kulturbehörde, ab 2004 in gleicher Funktion für die Hamburger Hochbahn AG.

Politik

Ernst ist Mitglied der Jungen Union seit 1987, deren stellvertretender Vorsitzender er von 2000 bis 2003 war. In die CDU trat er 1989 ein. Er wurde Vorsitzender des Ortsverbandes Bramfeld/Steilshoop.

Ab 2004 war er Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Dort war er Fachsprecher für die CDU-Fraktion im Bereich Kultur (Stadtteilkultur).

Am 24. Mai 2006 wurde Ernst zum Staatsrat für den Bereich Sport durch den Ersten Bürgermeister Ole von Beust ernannt. Vorher legte er sein Mandat in der Bürgerschaft nieder.[1] Für Ernst rückte Bernd Capeletti am 24. Mai 2006 in die Bürgerschaft nach. [2]

Weblinks

Quellen

Die Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg. 18. Wahlperiode, 3. Auflage (stand April 2006), Redaktion Ulfert Kaphengst, Hamburg 2006.

Einzelnachweise

  1. Andreas Ernst wird neuer Staatsrat für den Bereich Sport Pressemeldungen vom 9. Mai 2006 auf der Homepage der Hansestadt Hamburg
  2. Nachricht auf der Seite der CDU Bergedorf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Müller (Politiker) — Andreas Müller (* 26. September 1955 in Elsterwerda) ist ein kommunaler Wahlbeamter, der von November 2005 bis März 2006 kommissarisch das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Leipzig ausübte. Werdegang Müller absolvierte zunächst eine Lehre als… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Ernst — ist der Name folgender Personen: Andreas Ernst (Moderator) (* 1955), deutscher Journalist und Moderator Andreas Ernst (Psychologe) (* 1960), deutscher Psychologe und Umweltwissenschaftler Andreas Ernst (Politiker) (* 1971), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst (Familienname) — Ernst ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Mylius (1527–1594) — Andreas Mylius ( auch Müller, Möller, von Milis; * 30. November 1527 in Meißen; † 30. April 1594 in Gädebehn) war ein mecklenburgischer Politiker, Diplomat, Historiker und Chronist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Busse — (* 24. November 1897 in Solingen; † 11. November 1952 im Lager in Workuta) war ein deutscher Politiker (KPD) , Reichstagsabgeordneter und thüringischer Innenminister. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Fresdorf — Ernst Andreas Fresdorf bei einer Rede (November 1931) Ernst Andreas Fresdorf (* 4. September 1889 in Rothensee; † 25. Oktober 1967 in Köln) war ein deutscher leitender Kommunalbeamter …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Haeckel — Ernst Heinrich Philipp August Haeckel (* 16. Februar 1834 in Potsdam; † 9. August 1919 in Jena) war ein deutscher Zoologe, Philosoph und Freidenker, der die Arbeiten von Charles Darwin in Deutschland bekann …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Häckel — Ernst Haeckel Ernst Heinrich Philipp August Haeckel (* 16. Februar 1834 in Potsdam; † 9. August 1919 in Jena) war ein deutscher Zoologe, Philosoph und Freidenker, der die Arbeiten von Charles Darwin in Deutschland bekannt machte und zu einer …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Röhm — Ernst Julius Günther Röhm (* 28. November 1887 in München; † 1. Juli 1934 in München Stadelheim) war ein deutscher Offizier, Politiker (NSDAP) und Kampfbundführer. Röhm war langjähriger Führer der Sturmabteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas von Knichen — Andreas von Knichen, auch: Kniche; (* 7. April 1560 in Aschersleben; † 7. Juni 1621 in Zerbst) war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werkauswahl 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”