Andreas Flach

Andreas Flach (* 4. Juli 1921 in Beyharting, Oberbayern; † 30. Oktober 2006) war ein deutscher Kinderchirurg. Er ist der Begründer der kinderchirurgischen Abteilung der Universitätsklinik Tübingen.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Flach studierte Medizin in Kiel, Tübingen und München. Er legte sein Staatsexamen 1944 in Tübingen ab. In Kiel arbeitete er unter Willy Anschütz und Robert Wanke, er vervollständigte seine chirurgische Weiterbildung in Neumünster und erhielt 1952 die Facharztanerkennung für Chirurgie. Während seiner chirurgischen Tätigkeit hatte er sich ausgiebig mit Intubations- und Anästhesiemethoden befasst, so dass er der erster Arzt in Schleswig-Holstein die Facharztanerkennung in Anästhesiologie erhielt.

Nach seinem Wechsel 1956 an die chirurgische Universitätsklinik Tübingen unter Herrn Hofrat Walter Dick befasste er sich zunehmend mit der Kinderchirurgie. Er habilitierte sich 1961. Eine kinderchirurgische Weiterbildung bei Max Grob in Zürich folgte. Nach seiner Rückkehr nach Tübingen wurde die dortige kinderchirurgische Abteilung gegründet. Flach erhielt 1966 den neu geschaffenen Lehrstuhl für Kinderchirurgie. 1986 emeritierte er.

Wissenschaft

Seine frühe Wissenschaftliche Tätigkeit befasste sich überwiegend mit Anästhesiemethoden in der Chirurgie. Seine kinderchirurgische Forschung befassten sich mit Trichterbrust, Refluxnephropathie, Gallengangatresie, Lebertumoren und dem Kurzdarmsyndrom.

Wissenschaftliche Fachgesellschaften

Er war Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, deren Präsident er von 1979 bis 1973 war und deren Fritz Rehbein-Ehrenmedaille er 2006 erhielt. 1976 wurde er korrespondierendes Mitglied der Österreichischen 1979 der Schweizer Gesellschaft für Kinderchirurgie.

Literatur

  • Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, aus: European Journal of Pediatric Surgery, 2006; 16: 142–146

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flach — steht für: Flachheit (Algebra), einen Begriff aus dem Gebiet der algebraischen Struktur der Moduln Flach (U Boot), ein chilenisches U Boot des Erbauers Karl Flach Flach ist der Familienname folgender Personen: Andreas Flach (1921–2006), deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Widhölzl — Nation O …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Pinkwart — (2010) Andreas Pinkwart (* 18. August 1960 in Neunkirchen Seelscheid) ist ein deutscher Politiker (FDP). Er war von 2003 bis 2011 stellvertretender FDP Vorsitzender und von 2002 bis 2011 Landesvorsitzender der FDP Nordrhein Westfalen. Pinkwart… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Meinrad von Au — Andreas Meinrad von Ow: Predigt des hl. Oswald, 1778 (Deckengemälde in der Pfarrkirche St. Oswald, Bad Schussenried Otterswang) Andreas Meinrad von Ow (* 22. November 1712 in Sigmaringen; † 1. März 1792 ebenda; auch von Aw, von Au od …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Brehme — im Jahre 2005 Spielerinformationen Geburtstag 9. November 1960 Geburtsort Hamburg, Deutschland Größe …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Meinrad von Ow — Andreas Meinrad von Ow: Predigt des hl. Oswald, 1778 (Deckengemälde in der Pfarrkirche St. Oswald, Bad Schussenried Otterswang) Andreas Meinrad von Ow (* 22. November 1712 in Sigmaringen; † 1. März 1792 ebenda; auch von Aw, von Au oder von Auw)… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Nicolai de Saint-Aubin — Andreas Nikolai de Saint Aubain (* 18. November 1798 in Kopenhagen; † 25. November 1865 in Kopenhagen) war ein dänischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Pseudonym und Schreibweisen 2 Urteile 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Nikolai de Saint-Aubin — Andreas Nikolai de Saint Aubain (* 18. November 1798 in Kopenhagen; † 25. November 1865 in Kopenhagen) war ein dänischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Pseudonym und Schreibweisen 2 Urteile 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Nikolai de Saint-Aubain — (* 18. November 1798 in Kopenhagen; † 25. November 1865 in Kopenhagen) war ein dänischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Pseudonym und Schreibweisen 2 Urteile 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Penkner — (* 29. November 1982 in Radolfzell am Bodensee) ist ein deutscher Riemenruderer. 2005 gewann er Weltmeisterschaftsbronze mit dem Achter. Leben Andreas Penkner startet für den Ruderclub Undine Radolfzell. Penkner war ein erfolgreicher Ruderer in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”