Andreas Gawlik
DeutschlandDeutschland Andreas Gawlik
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. November 1989
Geburtsort Deggendorf, Deutschland
Größe 180 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #49
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2004–2007 Eisbären Juniors Berlin
2007–2008 1. EV Weiden
2008–2009 EC Bad Tölz
2009–2011 Schwenninger Wild Wings
seit 2011 Hannover Indians

Andreas Gawlik (* 30. November 1989 in Deggendorf) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der bei den Hannover Indians aus der 2. Eishockey-Bundesliga unter Vertrag steht. Andreas Gawliks älterer Bruder Christoph ist ebenfalls Eishockeyspieler und steht gegenwärtig beim ERC Ingolstadt unter Vertrag.

Karriere

Gawlik spielte in seiner Kindheit und Jugend in Deggendorf Eishockey. Bereits als 15-Jähriger ging er nach Berlin und spielte in der Mannschaft der Eisbären Juniors Berlin in der Deutschen Nachwuchsliga, sowie in der Saison 2006/07 in der Oberliga. Beim 1. EV Weiden gelang dem Verteidiger in der Saison 2007/08 der Sprung in den Seniorenbereich, wo er in 48 Spielen 36 Scorerpunkte erzielen konnte. In der Saison 2008/09 wurde der Juniorennationalspieler von den Tölzer Löwen aus der 2. Bundesliga verpflichtet und zusätzlich mit einer Förderlizenz für die Straubing Tigers aus der DEL ausgestattet. Nachdem Bad Tölz Konkurs anmeldete unterschrieb der Rechtsschütze zu Beginn der Saison 2009/10 einen Vertrag bei den Schwenninger Wild Wings, bei denen er auch in der Spielzeit 2010/11 auflief. Nach der Saison 2010/11 lehnte er das Angebot ab, ein weiteres Jahr für die Schwenninger Wild Wings zu spielen und wechselte zu den Hannover Indians.

Karrierestatistik

    Hauptrunde   Playoffs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2004/05 Eisbären Juniors Berlin DNL 34 1 3 4 30
2005/06 Eisbären Juniors Berlin DNL 35 20 14 34 99 2 0 1 1 16
2006/07 Eisbären Juniors Berlin DNL 31 17 14 31 58 3 3 1 4 4
2006/07 Eisbären Juniors Berlin OL 3 0 0 0 6
2007/08 1. EV Weiden OL 48 14 22 36 94 4 0 0 0 4
2008/09 EC Bad Tölz 2.BL 43 4 11 15 54
DNL gesamt 100 38 31 69 187 5 3 2 5 20
Oberliga gesamt 51 14 22 36 100 4 0 0 0 4
2. Bundesliga gesamt 43 4 11 15 54

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gawlik — ist der Familienname von: Andreas Gawlik (* 1989), deutscher Eishockeyspieler Christoph Gawlik (* 1987), deutscher Eishockeyspieler Hans Gawlik (1904–?), deutscher Jurist und Beamter, langjähriger Leiter der Zentralen Rechtsschutzstelle (ZRS)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gaw — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Tölzer Löwen — Größte Erfolge Deutscher Meister 1962, 1966 Vereinsinfos Geschichte EC Bad Tölz (1928−2002) Tölzer Eissport GmbH (seit 2002) Spitzname …   Deutsch Wikipedia

  • Hannover Indians — EC Hannover Indians Größte Erfolge Gründungsmitglied der DEL 1994 Dritter Platz 2. Bundesliga 1991 Meister Oberliga Nord 1974, 2009 Meister Regionalliga Nord 1967, 1984, 2002 …   Deutsch Wikipedia

  • Baindl — DEU Michael Baindl Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 19. August 1986 Geburtsort Wolfratshausen, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Canzanello — USA Andy Canzanello Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Deggendorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dusan Frosch — the Czech Republic and Germany Dušan Frosch Personenbezogene Informationen …   Deutsch Wikipedia

  • Eric Meloche — CAN Éric Meloche Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 1. Mai …   Deutsch Wikipedia

  • Kirschbauer — DEU Florian Kirschbauer Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 28. Juli 1988 Geburtsort München, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”