Andreas Gordon

Andrew George Gordon (* 15. Juni 1712 in Cofforach, Schottland; † 22. August 1751 in Erfurt) war ein schottischer Theologe, Philosoph, Physiker und Benediktinermönch.

Leben

Andreas Gordon wurde als Sohn eines alten schottischen Adelsgeschlechts in Cofforach (Schottland) geboren und auf den Namen George getauft. Im Alter von 12 Jahren reiste er nach Regensburg, um dort in das Benediktiner-Schottenseminar St. Jakob in Regensburg einzutreten. Als katholischer Schotte hatte er keine Möglichkeit, in seiner Heimat Zugang zu höheren Ämtern zu bekommen. In Regensburg absolvierte er ein 5-jähriges Gymnasialstudium. Abt Bernhard Baillie ermöglichte Gordon Bildungsreisen nach Österreich, Frankreich und Italien, insbesondere nach Rom. Gordon kehrte 1732 nach Regensburg zurück. Am 24. Februar 1732 trat er in das Noviziat ein und erhielt den Ordensnamen Andreas.

Er begann im Kloster mit dem Studium der scholastischen Philosophie unter Gallus Leith, welcher 1735 an der Erfurter Universität als Professor für Philosophie berufen wurde. Gordon studierte weiter beim Dominikaner Iselbrecher, wo er auch seine theologische Disputation hielt. Im gleichen Jahr wurde Andreas Gordon zum Priester geweiht, danach absolvierte er an der Benediktiner Universität Salzburg ein Rechtsstudium, wobei er Jura und Theologie studierte. 1737 beendete er sein Studium in Philosophie und Theologie mit "sehr gut" und erhielt das juristische Examen mit Auszeichnung. Anschließend wurde er Professor für Philosophie an der Universität Erfurt.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gordon (Name) — Gordon ist ein Familienname sowie ein männlicher Vorname. Der Familienname Gordon kommt ursprünglich aus dem Schottischen und bedeutet „Großer Hügel“. Der Vorname ist von diesem Familiennamen abgeleitet und entstand als Ehrenbezeugung an General… …   Deutsch Wikipedia

  • Gordon Rupert Dickson — (* 1. November 1923 in Edmonton, Alberta; † 31. Januar 2001 in Richfield, Minnesota) war ein kanadischer Science Fiction und Fantasy Autor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistung …   Deutsch Wikipedia

  • Gordon R. Dickson — Gordon R. Dickson, 1974 Gordon Rupert Dickson (* 1. November 1923 in Edmonton, Alberta; † 31. Januar 2001 in Richfield, Minnesota) war ein kanadischer Science Fiction und Fantasy Autor …   Deutsch Wikipedia

  • Gordon Gollob — Gordon Gollob …   Wikipedia

  • Gordon Gollob — Naissance 16 juin 1912 Vienne Décès 8  …   Wikipédia en Français

  • Andreas Neufert — (* 16. August 1961 in München) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Publizist und Kurator. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Arbeit 3 Publikationen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Kasper — (* 10. Mai 1975 in Hannover)[1] ist ein Jurist und ehemaliger Politiker der CDU. Von 2008 bis 2010 war er Verbandsvorsteher des Landesverbandes Lippe. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung 2 Berufstätigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Hillgruber — Andreas Fritz Hillgruber (January 18, 1925 May 8, 1989) was a conservative West German historian. BiographyHillgruber was born in Angerburg, Germany (modern Wegorzewo, Poland) near the then East Prussian city of Königsberg (modern Kaliningrad,… …   Wikipedia

  • Gordon Freeman — Personaje de Hλlf Life Primera aparición Half Life Última aparición Half Life 2: Episode Two Creador(es) Valve Interpretado por …   Wikipedia Español

  • Andreas Hinkel — Hinkel im Celtic Trikot (2009) Spielerinformationen Voller Name Andreas Benjamin Hinkel Geburtstag 26. März 1982 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”