Andreas Hackethal

Andreas Hackethal (* 5. Februar 1971 in Coburg) ist Professor für Finanzen und Dekan der Goethe Business School der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Andreas Hackethal studierte Betriebswirtschaftslehre an der Goethe-Universität und an der University of Iowa, USA. Er promovierte 1999 bei Reinhard H. Schmidt an der Goethe-Universität und schloss 2005 seine Habilitation am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität ab. Parallel zu seiner akademischen Karriere arbeitete er zwei Jahre im Bankwesen und acht Jahre in der Strategie-Beratung. Im Januar 2005 folgte er einem Ruf an die European Business School in Oestrich-Winkel, wo er bis Ende 2007 Professor für Finanzdienstleistungen war und das dortige Department of Finance, Accounting and Real Estate leitete.

2008 nahm er einen Ruf auf eine Finanzprofessur im House of Finance der Goethe-Universität an und übernahm die Leitung der Goethe Business School, dem Zentrum für akademische Managementweiterbildung an der Frankfurter Universität. Zudem leitet er im House of Finance das Retail Banking Competence Center (RBCC) und ist einer der Direktoren des E-Finance Labs, das gemeinsam von den Universitäten Frankfurt und Darmstadt betrieben wird.

Er lehrt und forscht auf den Gebieten Empirical Banking und Personal Finance. Seit 2009 ist er ein Mitglied des Fachbeirats der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Werke

  • The Anatomy of Bank Diversification. Mit Ralf Elsas und Markus Holzhäuser, Journal of Banking and Finance, 2010.
  • Corporate Governance in Germany: Transition to a Modern Capital Market-Based System? Mit R.H. Schmidt, M. Tyrell. Journal of Institutional and Theoretical Economics (JITE), 2003.
  • Disintermediation and the Role of Banks in Europe: An International Comparison. Mit R.H. Schmidt, M. Tyrell. Journal of Financial Intermediation, 1999.

Aktuelle Forschung

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hackethal — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Hackethal (* 1971), deutscher Professor für Finanzen und Dekan der Goethe Business School Christoph Hackethal (1899–1942), deutscher katholischer Pfarrer und Gegner des NS Regimes Franz Hackethal… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Haa–Had — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Postbank Finance Award — Der Postbank Finance Award ist mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 € der höchstdotierte Hochschulwettbewerb in Deutschland.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Ziele 3 Preisträger 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Publikationsliste — Die Publikationsliste ist eine Auflistung sämtlicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen (Publikationen) einer Person oder Institution. Publikationslisten dienen der summarischen Dokumentation der eigenen Arbeit bei Wissenschaftlern. Überblick… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Coburg — Diese Liste enthält Persönlichkeiten, die mit der Stadt Coburg in Verbindung stehen. Inhaltsverzeichnis 1 Persönlichkeiten mit Bezug zu Coburg 2 Söhne und Töchter der Stadt 2.1 16. – 19. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Goethe Business School — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Goethe Business School …   Deutsch Wikipedia

  • Иридодиагностика — Иридодиагностика  метод в нетрадиционной медицине, в котором диагностика проводится по обследованию радужной оболочки глаза. Сторонники метода утверждают, что болезни различных органов приводят к изменению рисунка радужной оболочки. Метод в… …   Википедия

  • Liste von bekannten Persönlichkeiten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg — An der Friedrich Alexander Universität Erlangen Nürnberg haben folgende bekannte Persönlichkeiten studiert oder gelehrt: Bekannte Studenten und Absolventen Siegfried Balleis (* 1953), Oberbürgermeister von Erlangen, Absolvent der Wirtschafts und… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Schimmelpfennig — (* 6. April 1919 in Berlin; † 31. Dezember 2010 in Gernsbach)[1][2] war ein deutscher Schauspieler, Regisseur, Hörspiel und Synchronsprecher. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie …   Deutsch Wikipedia

  • Flinsberg (Eichsfeld) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”