Andreas Heimann
Andreas Heimann bei der Schacholympiade 2008 in Dresden

Andreas Heimann (* 10. Januar 1992 in Rheinfelden (Baden)) ist ein deutscher Schachspieler.

Im Jahre 2011 machte er sein Abitur am Lise-Meitner-Gymnasium in Grenzach-Wyhlen.

2004 wurde er in Willingen (Upland) deutscher Meister U12, 2006 am selben Ort deutscher Vizemeister U14. Zwei Monate später wurde er im österreichischen Mureck U14-EU-Meister. 2008 wurde er in Willingen deutscher Vizemeister der U16-Einzelmeisterschaft. An der Schacholympiade 2008 in Dresden nahm er mit der 3. deutschen Mannschaft am Reservebrett teil. Im Juni 2009 wurde Heimann in Badenweiler mit sieben aus neun möglichen Punkten Badischer Meister[1] und gewann die deutsche U18-Internetmeisterschaft. Den Titel des Badischen Meisters konnte er 2010 verteidigen.

Mit dem Schachclub Dreiländereck Weil spielt der Grenzach-Wyhlener in der Verbandsliga Baden Süd. Ab der Saison 2010/11 spielt er für die OSG Baden-Baden. In der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft spielt er für die Schachfreunde Reichenstein, mit denen er auch an den European Club Cups 2007 und 2008 teilnahm. In der Saison 2009 hatte er in der Schweiz mit 8 Punkten aus 9 Partien das beste Ergebnis aller Erstligaspieler. In Frankreich spielt er für die zweite Mannschaft des Club de Mulhouse Philidor in der N1.

Seit März 2009 trägt er den Titel Internationaler Meister. Die Normen hierfür erzielte er beim 10. Neckar-Open 2006 in Deizisau, beim 12. Neckar Open 2008 (mit Übererfüllung bei 6,5 Punkten aus 9 Partien) und beim 24. European Club Cup 2008 in Kallithea (Chalkidiki), bei dem er zum Beispiel gegen Igor Rausis gewann.[2] Seine aktuelle und bisher höchste Elo-Zahl beträgt 2441 (Stand: November 2009), damit ist er hinter Sebastian Bogner Deutschlands zweitstärkster Spieler in der Kategorie U18.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Heimann wird Badischer Meister 2009
  2. IM-Antrag (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heimann — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Heimann (1937–2003), Schweizer Krimiautor Andreas Heimann (* 1992), deutscher Schachspieler Betty Heimann (1888–1961), deutsche Indologin Bodo Heimann (* 1935), deutscher Schriftsteller Eduard… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas I. — Andreas ist ein männlicher Vorname. Weibliche Version: Andrea/Andrina/Andriane Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Geschichte 2.1 Nachname 3 Namenstag 4 Bek …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas III. — Andreas ist ein männlicher Vorname. Weibliche Version: Andrea/Andrina/Andriane Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Geschichte 2.1 Nachname 3 Namenstag 4 Bek …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Ulmer — im Jahre 2010 Spielerinformationen Geburtstag 30. Oktober 1985 Geburtsort Linz,  …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Ulmer — Si …   Wikipédia en Français

  • Moritz Heimann — Moritz Heimann, Zeichnung von Emil Orlik Moritz Heimann (* 19. Juli 1868 in Werder bei Rehfelde in der Mark Brandenburg; † 22. September 1925 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller, Kritiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Andi — Andreas ist ein männlicher Vorname. Weibliche Version: Andrea/Andrina/Andriane Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Geschichte 2.1 Nachname 3 Namenstag 4 Bek …   Deutsch Wikipedia

  • Tresi — Andreas ist ein männlicher Vorname. Weibliche Version: Andrea/Andrina/Andriane Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Geschichte 2.1 Nachname 3 Namenstag 4 Bek …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Schachspieler — Deutsche Schachspieler alphabetisch Aufgelistet sind neben den historischen Meistern Meisterspieler, die einmal Deutscher Meister waren, einen IM oder GM Titel (beiderlei Geschlechts) tragen, eine Elo über 2400 erreicht haben oder herausragende… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”