Andreas Heiszenberger

Andreas Heiszenberger (* 1969 in Budapest) ist ein deutscher Maler und Musiker.

Malerei

Von 1992 bis 1997 studierte er zunächst Kunstgeschichte und Philosophie in Regensburg. Danach folgte das Studium der Malerei bei Rolf-Gunter Dienst an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und in Düsseldorf bei Albert Oehlen.

Ausstellungen:

  • 2011 "Die innere Interieurmigration" / Mohr-Villa Freimann
  • 2010 "We all fall down - Wir baden´s aus" / Nordbad München
  • 2009 "I love no waiting - Some kind of vacuum" / Galerie Royale München
  • 2008 "Bär und Hund" / Städtische Galerie Bad Griesbach
  • 2007 "Die Erwärmung ist der Schwindel der Kühlschränke" / Galerie Kaisersaal München
  • 2005 "Orgien" zusammen mit Hermann Nitsch, Andrea Lehmann, Alex McQuilkin, Felix Müller / Galerie Völcker & Freunde Berlin
  • 2004 "Ahmusik" / Kunstverein Nürnberg
  • 2004 "die Schweine der Lämmer" zusammen mit Julius Grünewald / Restitution Berlin
  • 2003 "the best of ..." Positionen und Tendenzen / Kunstmuseum Erlangen
  • 2002 "sprich nicht schlecht von meinen Mäusen" / Galerie Lacandonna Wien

Musik

Veröffentlichungen:

  • 2009 "Walk E.P." (polytone)
  • 2007 "Perfect Moment E.P." (brut!)
  • 2007 "AH" CD (normoton)
  • 2006 Remix für Electroserge "In a disco" 12"(normoton)
  • 2005 "Drum and Bass" CD (normoton)
  • 2003 "Solokarriere" LP (eventuell)
  • 2002 "I hate you" auf warenkorb#4 (ware)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heiszenberger — Andreas Heiszenberger (* 1969 in Budapest) ist ein deutscher Maler und Musiker. Malerei Von 1992 bis 1997 studierte er zunächst Kunstgeschichte und Philosophie in Regensburg. Danach folgte das Studium der Malerei bei Rolf Gunter Dienst an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Adbkn — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Akademie der Bildenden Künste Nürnberg Gründung 1662 Trägerschaft staatlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der bildenden Künste Nürnberg — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Akademie der Bildenden Künste Nürnberg Gründung 1662 Trägerschaft staatlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der Bildenden Künste Nürnberg — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Akademie der Bildenden Künste Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Grünewald — (* 1965 in Worms) ist ein deutscher Maler. Von 1987 bis 1994 studierte er an der Kunstakademie Karlsruhe, unter anderem bei Kirkeby, Antes, Huber, Kaminsky, Balkenhol und Bächli. Mehrere Jahre lebte er in Budapest und Köln, seit 1998 in Lehnitz… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von Budapest — Diese Liste umfasst – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – in Budapest geborene Personen mit einem Artikel in der deutschen Wikipedia: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”