Andreas Ludwig Krüger

Andreas Ludwig Krüger (* 17. Januar 1743 in Potsdam; † 15. Juni 1822 in Berlin) war ein deutscher Architekt und Kupferstecher.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Andreas Ludwig Krüger, Neffe und Schüler von Andreas Krüger, ist der Stammvater einer bedeutenden Potsdamer Architektenfamilie, deren letzter Spross Ferdinand Krüger, Geheimer Baurat in Potsdam und einer der Architekten der Potsdamer Erlöserkirche und des Gebäudes der Kaiserin-Augusta-Stiftung, 1917 verstarb. Als Nachfahre des Brandenburgischen Geschlechts Koppehele (von väterlicher Seite) war Andreas Ludwig Krüger dem Kreis der an der George Koppehl’schen Familienstiftung Genussberechtigten zugehörig.

Leben und Werk

Potsdam, Alte Wache (1795-97)

Andreas Ludwig Krüger war Sohn des Brauers und Gutsbesitzers Ludwig Krüger in Potsdam.

Schüler seines Onkels, studierte er zunächst Malerei, trat 1777 jedoch als Zeichner und Baukondukteur in das „Königliche Bau-Comptoir“ in Potsdam ein, wo er (gegen 1790) Hofbaurat und später Oberbaurat wurde. Seit 1788 war er Zeichenlehrer der Prinzen Louis Ferdinand und Friedrich Wilhelm (dem späteren König Friedrich Wilhelm III.) von Preußen. Als Architekt arbeitete Krüger zunächst unter Carl von Gontard (1731–1791) und Georg Christian Unger (1743–1799). Er leitete den Innenausbau des Marmorpalais in Potsdam (1788–90) nach Entwürfen von Carl Gotthard Langhans und war überdies für die Ausführung zahlreicher Gebäude im anliegenden Neuen Garten verantwortlich.

Im Stadtgebiet haben sich das Wachhaus (1795–97) und der elegante ehemalige Kutschpferdestall am Neuen Markt (1787–91) erhalten, seine wahrscheinlich charakteristischsten Bauten in Potsdam, ferner mehrere von ihm erbaute Wohnhäuser. Bei seinen selbstständigen Leistungen als Architekt war Krüger stark vom Zopfstil Gontards und vor allem Ungers beeinflusst, so daß es schwierig ist, seine eigene Formensprache in allen Einzelheiten zu erfassen und von anderen zu unterscheiden. Als Kupferstecher schuf Krüger ebenfalls bedeutende Arbeiten: am bekanntesten ist seine Serie von Potsdam-Ansichten. Zwischen 1779 und 1781 schuf er zwölf Stiche nach eigenen Entwürfen, die mit anderen 1798 veröffentlicht wurden.

Er heiratete am 22. April 1773 Marie Friederike Meyer (1752–1843), Tochter des Kunstmalers Johann Friedrich Meyer. Sein Sohn Friedrich Ludwig Carl Krüger (* 1770 in Potsdam) arbeitete ebenfalls als Architekt und Kupferstecher. Andreas Ludwig Krüger war im 18. Jahrhundert der erste Meister vom Stuhl der Freimaurerloge "Teutonia" in Potsdam. Der Sitz der Loge befand sich zur damaligen Zeit im Haus Benkertstraße 3 (heute Teil des Potsdam-Museums).

Literatur

Weblinks

 Commons: Andreas Ludwig Krüger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krüger — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Das Wort kommt aus dem Niederdeutschen und bezeichnet einen Gastwirt, der einen Krug betreibt. Varianten Zum Familiennamen Krüger gibt es die alternative Schreibweisen Crüger, Kruger und… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Krüger (Architekt) — Andreas Krüger (* 1719 in Neuendorf bei Potsdam; † 1759 in Berlin) war ein deutscher Maler und Architekt. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Biographie 3 Veröffentlichung …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Krüger — ist der Name folgender Personen: Andreas Krüger (Architekt) (1719–1759), deutscher Maler und Architekt Andreas Krüger (Produzent) (* 1963), deutscher Musikproduzent Andreas Krüger (Psychotherapeut) (* 1964), deutscher Facharzt für Kinder und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Crüwell — (à gauche) en compagnie de Fritz Bayerlein (Afrique du nord, janvier 1942) …   Wikipédia en Français

  • Ludwig Wilhelm Erhard — Ludwig Erhard 1957 mit seinem Buch Wohlstand für Alle Ludwig Wilhelm Erhard (* 4. Februar 1897 in Fürth; † 5. Mai 1977 in Bonn) war ein deutscher Politiker ( …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Wolff (général) — Pour les articles homonymes, voir Ludwig Wolff. Ludwig Wolff …   Wikipédia en Français

  • Hardy Kruger — Hardy Krüger Hardy Krüger. Hardy Krüger, de son vrai nom Franz Eberhard August Krüger, né le 12 avril 1928 à Berlin est un acteur allemand. Biographie Il ressemble un peu à Steve McQueen. Il a interprété de nombreux rôles de soldats et… …   Wikipédia en Français

  • Nicolaus Ludwig Zinzendorf — Zinzendorf redirects here. For other uses, see Zinzendorf (disambiguation). Nikolaus Ludwig von Zinzendorf und Pottendorf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf Born May 26, 1700 Dresden Died May 9, 1760( …   Wikipedia

  • Hermann Andreas Pistorius — (* 8. April 1730 in Bergen auf Rügen; † 10. November 1798 ebenda ) war ein deutscher evangelisch lutherischer Theologe und Geistlicher, Philosoph, Rezensent, Übersetzer und Schriftsteller. Er galt zu Lebzeiten als „gelehrtester Mann auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”