Andreas Luppius
Andreas Luppius aus dem Jahr 1697 Kupferstich

Andreas Luppius (* 1654; † 1731) war ein deutscher Verleger und Buchhändler.

Andreas Luppius verlegte unter anderem im Jahr 1686 eine Neuauflage des Zauberbuches Arbatel. Im Jahr 1700 verlegte er die ersten pietistischen Gesangbücher. Außerdem verlegte Luppius die erste Auflage des Leibniz-Stich von Martin Bernigeroth und hat auch dazu Gedichte auf Leibniz geschrieben. Er war ein Freund von Philipp Jacob Spener, wissenschaftlicher Begründer der Heraldik.

Literatur

  • Kurt Müller und Gisela Krönert: Leben und Werk von Gottfried Wilhelm Leibniz. Klostermann, Frankfurt am Main 1969
  • L. u.: Luppius, Andreas. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 19, Duncker & Humblot, Leipzig 1884, S. 650 f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luppius — Andreas Luppius aus dem Jahr 1697 Kupferstich Andreas Luppius (* 1654; † 1731) war ein deutscher Verleger und Buchhändler. Andreas Luppius verlegte unter anderem im Jahr 1686 eine Neuauflage des Zauberbuches Arbatel. Im Jahr 1700 verlegte er die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Arbatel de magia veterum — (English: Arbatel of the magic of the ancients ) is a treatise on ceremonial magic written in Latin, first published in 1575 in Basel, Switzerland. The author is unknown, but textual evidence suggests that the author was Italian. The brief… …   Wikipedia

  • Arbatel — Buchtitel Arbatel aus dem Jahr 1575 Arbatel de Magia Veterum ist der Name eines Zauberbuches, das um die Jahre 1550 bis 1560 entstanden sein soll. Der Verfasser dieses Buches ist unbekannt. Ursprünglich soll dieses Buch aus neun Teilen bestanden… …   Deutsch Wikipedia

  • Semiphoras and Schemhamphorash — Semiphoras und Shemhamphoras Salominis is the title of a 1686 occult book attributed to King Solomon printed by Andreas Luppius. Its text cannot be traced to an earlier date, but it is possible that it is of late medieval origin, the title being… …   Wikipedia

  • Simon Studion — 1593 in seinem 50sten Lebensjahr Simon Studion (* 1543; † um 1605), war ein württembergischer Humanist und Altertumsforscher. Er gilt als „Vater der württembergischen Altertumskunde“. Als Günstling des Stuttgarter Hofes verfasste er ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Lappius — Nicodemus Lappius (* 20. Oktober 1582 Remda, Stadtremda in der Grafschaft Gleichen, Thüringen; † 8. November 1663 Arnstadt in der Grafschaft Schwarzburg) war ein sächsisch coburgischer Hofprediger, später Superintendent von Arnstadt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nicodemus Lappius — (* 20. Oktober 1582 in Remda, Stadtremda in der Grafschaft Gleichen, Thüringen; † 8. November 1663 in Arnstadt in der Grafschaft Schwarzburg) war ein sächsisch coburgischer Hofprediger, später Superintendent von Arnstadt, Bibelübersetzer und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”