Andreas Maier (Eishockeyspieler)
DeutschlandDeutschland Andreas Maier
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. September 1987
Geburtsort Ludwigshafen, Deutschland
Größe 178 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #4
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2005 Mannheimer ERC
2005–2007 Heilbronner Falken
2007–2009 Dresdner Eislöwen
seit 2009 Deggendorf Fire

Andreas Maier (* 10. September 1987 in Ludwigshafen) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit 2009 bei Deggendorf Fire unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Andreas Maier durchlief alle Nachwuchsmannschaften des Mannheimer ERC und kam ab 2002 in der Deutschen Nachwuchsliga zum Einsatz. Zudem ging er in der Spielzeit 2004/05 für die Herrenmannschaft des MERC in der Regionalliga aufs Eis. Am Ende der gleichen Saison gewann er mit den „Jungadlern“ die DNL-Meisterschaft. Vor Beginn der folgenden Spielzeit wechselte er zum Kooperationspartner des Mannheimer Klubs, den Heilbronner Falken in die Oberliga. Für die Falken absolvierte er 107 Spiele in zwei Spielzeiten, in denen er ein Tor und elf Assists erzielte. Zudem gewann er mit den Falken die Oberligameisterschaft der Saison 2006/07.[1]

Nach diesem Erfolg nahm er am Trainingslager der Dresdner Eislöwen teil und überzeugte das Management der Eislöwen, so dass diese ihn unter Vertrag nahmen.[2] Mit den Eislöwen schaffte er den Aufstieg in die 2. Bundesliga und erreichte den Gewinn der Oberligameisterschaft.

In der Saison 2009/10 spielt er in der Oberliga für Deggendorf Fire.

International

Andreas Maier nahm an der U18-Weltmeisterschaft 2005 teil[3], bei der die U18-Juniorenauswahl den Abstieg aus der A-Gruppe der Weltmeisterschaft verhindern konnte.

Erfolge

  • DNL-Meisterschaft 2005 mit den Mannheimer Jungadlern
  • Oberliga-Meisterschaft 2006/07 mit Heilbronn
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2008
  • Oberliga-Meisterschaft 2007/08 mit Dresden

Statistik

  Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Oberliga 5 254 9 64 73 249
2. Bundesliga 1 48 1 5 6 20

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Einzelnachweise

  1. adler-mannheim.de, Heilbronner Falken sind Oberliga-Meister
  2. icehockeypage.net, Dresdner Eislöwen verpflichten zwei U21-Spieler
  3. adler-mannheim.de, Vier Jungadler zur U18-WM

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Maier — ist der Name folgender Personen: Andreas Maier (Autor) (* 1967), deutscher Schriftsteller Andreas Maier (Eishockeyspieler) (* 1987), deutscher Eishockeyspieler Andreas Maier (Fußballspieler, Deutschland) (* 1983), deutscher Fußballspieler Andreas …   Deutsch Wikipedia

  • Maier — Verteilung des Namens Maier in Deutschland (2005) Maier ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Maier ist eine Variante von Meier. Varianten, Bedeutung und Verbreitung siehe dort. Bekannte Namenstr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mah–Mak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dresdner Eislöwen/Spielerliste — Die folgende Auflistung enthält alle Spieler der Eishockeymannschaft Dresdner Eislöwen, die seit der Ausgliederung der Profimannschaft vom ESC Dresden in die neugegründete Dresdner Eislöwen Spielbetriebs GmbH 1999 bis heute mindestens ein Spiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilbronner Falken/Mannschaften und Platzierungen — Inhaltsverzeichnis 1 Mannschaften 1.1 Saison 1986/87 1.2 Saison 1987/88 1.3 Sa …   Deutsch Wikipedia

  • ESC Dresden — Dresdner Eislöwen Größte Erfolge Aufstieg in die 2. Bundesliga 2005, 2008 Oberligameister 2005, 2008 Oberliga Vizemeister 2003 Sachsenmeister 1994, 1995, 1998, 1999 Vereinsinfos Geschichte ESC Dresden (1990 – 200 …   Deutsch Wikipedia

  • ESC Dresdner Eislöwen — Dresdner Eislöwen Größte Erfolge Aufstieg in die 2. Bundesliga 2005, 2008 Oberligameister 2005, 2008 Oberliga Vizemeister 2003 Sachsenmeister 1994, 1995, 1998, 1999 Vereinsinfos Geschichte ESC Dresden (1990 – 200 …   Deutsch Wikipedia

  • Eislöwen Dresden — Dresdner Eislöwen Größte Erfolge Aufstieg in die 2. Bundesliga 2005, 2008 Oberligameister 2005, 2008 Oberliga Vizemeister 2003 Sachsenmeister 1994, 1995, 1998, 1999 Vereinsinfos Geschichte ESC Dresden (1990 – 200 …   Deutsch Wikipedia

  • Weilert — Roman Weilert (* 15. Juli 1979 in Kemerowo, Russische SFSR) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit der Saison 2007/08 für die Dresdner Eislöwen als Verteidiger spielt. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Statistik …   Deutsch Wikipedia

  • David Cermak — David Čermák (* 23. Oktober 1970 in Kladno, Tschechoslowakei) ist ein deutsch tschechischer Eishockeyspieler, der in der Saison 2007/08 für die Dresdner Eislöwen als Stürmer spielt. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Statistik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”