Andreas Meisner
Altenberger Dom

Andreas Meisner (* 1959) ist ein deutscher Organist und Kirchenmusiker.

Meisner studierte Kirchenmusik an der Musikhochschule Köln. Er absolvierte 1984 das A-Examen und 1986 die Künstlerische Reifeprüfung im Fach Orgel. Er ergänzte seine Ausbildung durch Meisterkurse bei Marie-Claire Alain und Wolfgang Rübsam. 1985 wurde Meisner zum Organisten des Altenberger Doms berufen. Außerdem leitet er den Oratorienchor Köln und den Kleinen Chor Köln. An der Musikhochschule Köln lehrt er das Fach Chorleitung.

Tondokumente

  • Die Faszination der Altenberger Domorgel I–VI
  • Musik für Blechbläser und Orgel
  • Petr Eben – Orgelkonzert und „Moto ostinato“ aus der „Sonntagsmusik“
  • S. Karg-Elert: Drei sinfonische Choräle op. 87
  • H. Mulet Esquisses Byzantines

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meisner — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Meisner (* 1959), deutscher Kirchenmusiker Balthasar Meisner (1587–1626), deutscher lutherischer Theologe Barbara Meisner (* 1964), deutsche Künstlerin Christian Meisner (1868–1944), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schlagenhaufer — Bischof Müller im Regensburger Dom beim Introitus zur Christmette 2006 Gerhard Ludwig Müller (* 31. Dezember 1947 in Finthen)[1] ist Bischof von Regensburg …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim Kardinal Meisner — (* 25. Dezember 1933 in Breslau, Niederschlesien) ist seit 1989 Erzbischof von Köln und Metropolit der Kölner Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim Meisner — Joachim Kardinal Meisner 2010 (Gemälde von Gerd Mosbach) Joachim Kardinal Meisner (* 25. Dezember 1933 in Breslau, Niederschlesien) ist seit 1989 Erzbischof von Köln und Metropolit der Kölner Kirchenprovinz. Zuvor war er von 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Kardinal Meisner — Joachim Kardinal Meisner Joachim Kardinal Meisner (* 25. Dezember 1933 in Breslau, Niederschlesien) ist seit 1989 Erzbischof von Köln und Metropolit der Kölner Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried Meisner — (auch: Meißner; * 13. November 1618 in Wittenberg; † 3. August 1690 in Großenhain) war ein deutscher evangelischer Theologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Andreas Quenstedt — (* 13. August 1617 in Quedlinburg; † 22. Mai 1688 in Wittenberg) war nach Martin Chemnitz und Johann Gerhard einer der wichtigen Vertreter der lutherischen Orthodoxie, genauer einer der letzten Ver …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Andreas Quenstädt — Johann Andreas Quenstedt Johann Andreas Quenstedt (* 13. August 1617 in Quedlinburg; † 22. Mai 1688 in Wittenberg) war nach Martin Chemnitz und Johann Gerhard einer der wichtigen Vertreter der lutherischen Orthodoxie, genauer einer der letzten …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Andreas Lucius — (* 19. Oktober 1625 in Dresden; † 17. Januar 1686 ebenda) war ein deutscher lutherischer Theologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mef–Mej — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”