Andreas Menger



Andreas Menger
Spielerinformationen
Geburtstag 11. September 1972
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 188 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend

1987–1991
Tennis Borussia Berlin
SSV Reutlingen 05
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1991–1994
1994–1997
1997–1998
1999–2001
2001–2005
SSV Ulm 1846
SpVgg Fürth/SpVgg Greuther Fürth
1. FC Köln
MSV Duisburg
Eintracht Frankfurt
20 (0)
97 (0)
41 (0)
12 (0)
0 (0)
Stationen als Trainer
2005–2011
2011–
Eintracht Frankfurt (Torwarttrainer)
VfB Stuttgart (Torwarttrainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Andreas Menger (* 11. September 1972 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballtorwart und heutiger Torwarttrainer.

Inhaltsverzeichnis

Spielerlaufbahn

Menger begann mit dem Fußballspielen bei Tennis Borussia Berlin. Er kam als B-Jugendlicher zum SSV Reutlingen 05, da sein Vater eine neue Anstellung in Reutlingen gefunden hatte. Dort durchlief er anschließend auch die A-Jugend, ehe er 1991 zum SSV Ulm 1846 in die Oberliga Baden-Württemberg wechselte.

Mit seinem neuen Klub gewann er als Ergänzungsspieler 1992 den WFV-Pokal, im DFB-Pokal 1992/93 erreichte die Amateurmannschaft die dritte Runde. In der Spielzeit 1993/94 stieg er zum Stammtorhüter auf und erreichte mit der Mannschaft als Tabellenführer die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. Hinter dem FSV Frankfurt verpasste sie jedoch die Rückkehr in die Zweitklassigkeit, die „Spatzen“ qualifizierten sich aber für die neu geschaffene Regionalliga und gewannen erneut den WFV-Pokal.

Dennoch verabschiedete Menger sich aus dem Schwäbischen, die Vereinsleitung um Edgar Burkart überzeugte ihn von einem Wechsel zur SpVgg Fürth. In der Regionalliga war er auf Anhieb Stammspieler, als Tabellendritter platzierte er sich mit der Mannschaft um Bernd Müller, Klaus Mösle und Dieter Probst im vorderen Ligabereich. 1996 kam der Beitritt der TSV Vestenbergsgreuth, der dem Trainer Armin Veh die Wahl zwischen den Torhütern Günther Reichold und Menger einbrachte. Veh entschied sich für den Konkurrenten, der sich jedoch im ersten Saisonspiel verletzte. Mit guten Leistungen setzte er sich zwischen den Pfosten fest und war mit 28 Gegentoren einer der Garanten für den Aufstieg als Tabellenzweiter hinter dem fränkischen Rivalen 1. FC Nürnberg.

Die guten Leistungen Mengers hatten höherklassig das Interesse geweckt, im Sommer 1997 verpflichtete ihn der 1. FC Köln. Der Verein war ein knappes Jahr nach dem Wechsel von Bodo Illgner zu Real Madrid noch immer auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung auf der Torwartposition. Menger sollte dem unmittelbaren Illgner-Nachfolger und langjährigen Ersatztorhüter Michael Kraft Konkurrenz machen. Menger setzte sich schnell als Nummer Eins durch und blieb die gesamte Saison Stammtorhüter, an deren Ende allerdings der erste Abstieg des Vereins in die Zweite Bundesliga stand. In der folgenden Zweitligasaison wurde er im Laufe der Hinrunde durch Markus Pröll verdrängt.

In der Winterpause 98/99 ging Menger zum Erstligisten MSV Duisburg, wo er zunächst Ersatztorhüter hinter Gintaras Stauce war und erst gegen Ende der Saison zweimal spielte. In der folgenden Saison wechselten sich Menger und Stauce im Duisburger Tor ab, wobei Menger zu zehn Einsätzen kam.

Nach dem Abstieg der "Zebras" zum Saisonende 1999/2000 war sein dortiges Engagement beendet. In der folgenden Winterpause wurde er vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt unter Vertrag genommen, war hier aber stets nur Ersatz und kam bis zum Ende seiner aktiven Karriere 2005 zu keinem weiteren Pflichtspieleinsatz mehr.

Trainerlaufbahn

In unmittelbarer Fortsetzung übernahm Menger bei der Eintracht den Posten des Torwarttrainers und blieb dies sechs Jahre. Nach dem Abstieg der Frankfurter zum Ende der Saison 2010/11 wechselte Menger zum VfB Stuttgart, wo er seitdem ebenfalls Torwarttrainer ist.

Statistik

  • UI-Cup
    4 Spiele 1. FC Köln
    2 Spiele MSV Duisburg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Menger — Football player infobox playername= Andreas Menger fullname = Andreas Menger height = height|m=1.88 nickname = dateofbirth = birth date and age|1972|9|11 cityofbirth = Berlin countryofbirth = Germany dateofdeath = cityofdeath = countryofdeath =… …   Wikipedia

  • Menger — may refer to: People Andreas Menger (born 1972), former German football player Anton Menger (1841–1906), Austrian economist and author; brother of Carl Menger Carl Menger (1840–1921), Austrian economist and author founder of the Austrian School… …   Wikipedia

  • Menger (Begriffsklärung) — Menger steht für Menger, eine alte Berufsbezeichnung für bestimmte Angehörige des mittelalterlichen Nahrungsmittelgewerbes. Familie Menger von Wolfensgrün: Max Menger (1838 1911), österreichischer Reichsratsabgeordneter Anton Menger (1841 1906),… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Fröhlich — in Marburg 2006 Andreas Fröhlich (* 11. Juli 1965 in West Berlin) ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Hörspielsprecher und Rezitator. Zudem ist er als Synchronregisseur und Dialogbuchautor tätig. Bekann …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Andreas Heinemann — (* 2. Februar 1717 in Großlöbichau; begraben 28. Februar 1798 in Gießen) war ein deutscher Orgelbauer, der im 18. Jahrhundert in Hessen wirkte. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werkliste …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mek–Meo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Persönlichkeiten — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Berlin — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern Berlins — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben, ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 1.1 A–K …   Deutsch Wikipedia

  • Менгер — немецкая фамилия. Известные представители: Венские Менгеры (нем. Menger von Wolfensgrün): Антон Менгер (1841−1906) социолог, младший брат Карла Менгера[1]; Карл Менгер (1840−1921) экономист, основатель Австрийской школы в экономической… …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”