Andreas Michalke
Andreas Michalke (2010)

Andreas Michalke (* 1966 in Hamburg) ist ein deutscher Comiczeichner.

Seine ersten Arbeiten konnte er Ende der 80er Jahre in Fanzines wie „Trust“ und „Zap“ veröffentlichen, zudem gestaltete er auch Flyer und Plakate für diverse Bands. Er zeichnet außerdem nach wie vor für das „Ox“.

Im Jahr 1991 gründete er zusammen mit Minou Zaribaf das Comicmagazin „Artige Zeiten“, welches bereits zwei Jahre später auf dem Comic-Salon in Hamburg mit dem Preis als bestes Fanzine bedacht wurde. Michalke selbst gewann später, im Jahr 1999, außerdem den ICOM Independent Preis für Smalltown Boy,

In den Jahren bis 2001 schuf er zusammen mit Julia Tägert für die Berliner Zeitung den Comic-Strip Sophies Welt. Für die Berliner Zeitung Jungle World schuf er Bigbeatland.[1]

Publikationen (Auswahl)

  • Artige Zeiten, No. 1-7 bei Reprodukt, Berlin 1991-1997
  • Smalltown Boy Reprodukt, Berlin 1999
  • Bigbeatland, Reprodukt, Berlin 2006
  • Monovision, Reprodukt, Berlin 2008

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.reprodukt.com/creator_info.php?creators_id=36

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michalke — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Michalke (* 1966), deutscher Comiczeichner Cornelia Michalke (* 1956), österreichische Bundespolitikerin (FPÖ) Kai Michalke (* 1976), deutscher Fußballspieler Paul Michalke (1909–2008),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mia–Mig — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Philip Tägert — (* 1. September 1966 im Berliner Ortsteil Tegel; Künstlername Fil, früher auch der scheue Phil oder der schlaue FIL) ist ein deutscher Comic Zeichner. Fil tritt auch, gemeinsam mit dem Hai Sharkey, einer Handpuppe, als Bühnenentertainer auf. Fil… …   Deutsch Wikipedia

  • ICOM Independent Comic Preis — Der ICOM Independent Comic Preis wird vom Interessenverband Comic e.V. (ICOM) seit 1994 verliehen. Im Gegensatz zum Max und Moritz Preis wird dieser Preis Zeichnern und kleinen Verlagen verliehen, die im zurückliegende Kalenderjahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Michálek — Family name Pronunciation [ˈmɪxaːlɛk] Region of origin Czech Republic Related names Michalek Michałek Michalke Footnotes …   Wikipedia

  • Markus Witzel — Mawil (* 1976 in Berlin als Markus Witzel) ist ein deutscher Comic Zeichner. Ein wiederkehrendes Thema in Mawils teils autobiografischen Arbeiten ist das des liebenswerten Verlierers. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Pressestimmen Zitate 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Max und Moritz-Preis — Der deutsche Comic Preis Max und Moritz wird von Bulls Press (Frankfurt am Main) gestiftet und wurde anlässlich des ersten Comic Salons Erlangen im Jahr 1984 ins Leben gerufen. Er wird seitdem alle zwei Jahre in Erlangen im historischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Reprodukt — Das Logo des Reprodukt Verlags Reprodukt ist ein Comicverlag mit Sitz in Berlin Schöneberg, der 1991 gegründet wurde. Verlegt werden überwiegend Werke US amerikanischer, kanadischer, deutscher und französischer Künstler. Autobiographische Bezüge… …   Deutsch Wikipedia

  • Supa Hasi — Mawil (* 1976 in Berlin als Markus Witzel) ist ein deutscher Comic Zeichner. Ein wiederkehrendes Thema in Mawils teils autobiografischen Arbeiten ist das des liebenswerten Verlierers. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Pressestimmen Zitate 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Zaribaf — Minou Zaribaf (* 1970 in Hamburg) ist eine deutsche Mediendesignerin und Comiczeichnerin. Inspiriert durch amerikanische Comiczeichnerinnen des Underground wie Aline Kominsky Crumb und Phoebe Gloeckner, begann Minou Zaribaf nach ihrem Fachabitur… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”