Andreas Montag

Andreas Montag (* 4. März 1956 in Gotha) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Leben

Andreas Montag absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bibliothekar. Er arbeitete in einem Krankenhaus und war Student am Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig. Anschließend war er freier Schriftsteller. 1990 nahm er am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil; im gleichen Jahr wurde er Mitglied der Redaktion der Mitteldeutschen Zeitung in Halle (Saale) und ist dort jetzt für den Kulturteil verantwortlich.

Andreas Montag ist Verfasser von erzählender Prosa. Der Band "Die weitere Verwandlung des Blicks" mit Erzählungen aus den letzten Jahren der DDR, dessen Erscheinen 1989 von den Wendeereignisse verhindert wurde, veröffentlicht der Mitteldeutsche Verlag erst 2007.

Andreas Montag war Kandidat des Schriftstellerverbandes der DDR. 1986 erhielt er einen Förderpreis des Mitteldeutschen Verlages.

Werke

  • Karl der Große oder die Suche nach Julie, Halle [u.a.] 1985
  • Die weitere Verwandlung des Blicks, Halle (Saale) 2007
  • Mannestreu, Halle (Saale) 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Montag (Begriffsklärung) — Montag bezeichnet einen Wochentag, siehe Montag Montag ist der Name folgender Personen: Andreas Montag (* 1956), deutscher Journalist und Schriftsteller Carl Richard Montag (* 1929), deutscher Architekt und Gründer der Montag Stiftungen Dieter… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Windhuis — (rechts) mit dem Countdown Die Jagd beginnt Ensemble Andreas Windhuis (* 1962) ist ein deutscher Schauspieler. Leben Andreas Windhuis absolvierte seine Scha …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Widhölzl — Nation O …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Thiel (Satiriker) — Andreas Thiel (* 2. Februar 1971 in Bern) ist ein Schweizer Kabarettist und Satiriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Montag aus Licht — Karlheinz Stockhausen in the WDR Studio, 1996 Montag aus Licht (Monday from Light) is an opera by Karlheinz Stockhausen in a greeting, three acts, and a farewell, and was the third of seven to be composed for the opera cycle Licht: die sieben… …   Wikipedia

  • Andreas Blunck — Dr. Andreas Blunck Max Andreas Blunck (* 20. Dezember 1871 in Krempe; † 12. April 1933 in Aumühle) war ein deutscher Politiker der DDP. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Lars Montag — (* 1971 in Bünde) ist ein deutscher Film und Theaterregisseur. Nach seinem Abitur (1990) am Freiherr vom Stein Gymnasium in Bünde arbeitete Montag bei einer Bielefelder Werbeagentur. Anschließend absolvierte er von 1990 bis 1992 seine Ausbildung… …   Deutsch Wikipedia

  • Horst Montag — (* 21. Januar 1944 in Jena) ist ein deutscher Politiker (DVU). Er war von 1998 bis 2002 Mitglied im Landtag Sachsen Anhalt. Ausbildung und Leben Horst Montag besuchte 8 Jahre die Grundschule. 1958 bis 1961 machte er eine Fleischerlehre mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/M — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”