Andreas Ochsenbruck

Andreas Ochsenbruck war ein Kammergoldschmied des Kaisers Matthias und schuf wahrscheinlich zwischen 1612 und 1617 den Reichsapfel und um 1615 das Szepter der späteren österreichischen Reichskleinodien.

Ochsenbruck glich seine Schöpfungen (das Szepter wurde von ihm signiert, der Reichsapfel hingegen nicht) an die Krone, welche Jan Vermeyen 1602 in Prag geschaffen hatte, an.

Literatur

  • Weltliche und geistliche Schatzkammer, Bildführer des Kunsthistorischen Museums Wien. 4. Auflage. Wien 2000, S. 57 f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ochsenbruck — Andreas Ochsenbruck war ein Kammergoldschmied des Kaisers Matthias und schuf wahrscheinlich zwischen 1612 und 1617 den Reichsapfel und um 1615 das Szepter der späteren österreichischen Reichskleinodien. Ochsenbruck glich seine Schöpfungen (das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Oc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolfskrone — Die österreichische Kaiserkrone Seitenansicht der Kaiserkrone …   Deutsch Wikipedia

  • Imperial Crown of Austria — Front view of the Imperial Crown …   Wikipedia

  • Österreichische Kaiserkrone — Die österreichische Kaiserkrone …   Deutsch Wikipedia

  • Corona Imperial Austríaca — Vista frontal de la Corona Imperial Austriaca …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”