Andreas Rath

Andreas Rath (* 13. September 1962) in Berlin ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Sportlicher Werdegang

Andreas Rath begann 1971 beim BFC Dynamo mit dem Fußball. Er durchlief im Nachwuchsbereich sämtliche Altersklassen und gab in der Saison 1979/80 mit 17 Jahren unter Trainer Jürgen Bogs sein Debüt in der DDR-Oberliga. Der Verteidiger kam bis zu seinem Wechsel 1986 nach Cottbus, nicht über eine Reservistenrolle beim Serienmeister hinaus. Überwiegend bestritt er Einsätze in der Oberliga-Nachwuchsrunde und ab 1984/85 in der DDR-Liga wo die 2.Mannschaft des BFC spielte. Jedoch standen am Ende 6 Meistertitel beim Rekordmeister auf seinem Konto. Bei der BSG Energie Cottbus gehörte er zum Stammpersonal. Nach dem Abstieg im ersten Jahr, gelang der Mannschaft der sofortige Wiederaufstieg ins Oberhaus. In der Saison 1988/89 kam er noch zu 5 Einsätzen, bevor er im Dezember seinen Ehrendienst in der NVA antrat. Während dieser Zeit spielte er für die ASG Vorwärts Fünfeichen in der Bezirksliga Neubrandenburg. Danach schloss er sich der BSG Aktivist Schwarze Pumpe an.

Auf internationaler Ebene bestritt Rath 5 U21- und 43 U18-Länderspiele für den Deutschen Fußball-Verband (DFV).

Vereine

  • BFC Dynamo (1971-1986)
  • BSG Energie Cottbus (1986-1989)
  • BSG Aktivist Schwarze Pumpe(1990-???)

Statistik

  • DDR-Oberliga: 57 Spiele / 2 Tore (BFC 28/1) , (Cottbus 29/1)
  • DDR-Liga: 39 Spiele / 4 Tore (BFC II 17/2) , (Cottbus 22/2) , (Schwarze Pumpe ??/??)
  • Europapokal: 5 Spiele
  • U21-Länderspiele für den DFV: 5
  • U18-Länderspiele für den DFV: 43 (1 Tor)

Erfolge

Quellen

  • Hanns Leske (2007): Enzyklopädie des DDR-Fußballs, Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-89533-556-3
  • FUWO: Jahrgänge 1978-1990, Sportverlag Berlin, ISSN 0323-8407

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rath — ist im Rheinland und im Osten Belgiens häufig als Name für Orte oder kleinere Ansiedlungen und Personen und als Namensendung anzutreffen. Es entstand aus dem Suffix rode und bedeutet Rodung. Rath ist der Name folgender Orte: Rath (Indien), kleine …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas von Rath — (* 8. Juni 1823 in Dettingen an der Erms; † 7. Juni 1894 in Cannstatt) war ein deutscher Politiker und Oberamtmann. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Politik 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Vesalius — (auch: Andreas Vesal) (* 31. Dezember 1514 in Brüssel; † 15. Oktober 1564 auf Zakynthos; eigentlich Andreas Witinck) war ein flämischer Anatom der Renaissance und gilt als Begründer der neuzeitlichen Anat …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Winkler (Buchdrucker) — Andreas Winkler Andreas Winkler (auch Wingler, Vingler, Vinckler Wingkler; * 15. September 1498 in Winkel (Helme); † 27. Juni 1575 in Breslau) war ein deutscher Pädagoge und Buchdrucker. Leben und Wirken Andreas Winkler hat zuerst die Schule in… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Burckhardt (Kanzler) — Andreas Burckhardt, Kupferstich ca. 1647 Andreas Burckhardt (* 21. Juli 1594 in Tübingen; † 25. Juni 1651 in Stuttgart), war Jurist und Kanzler des Herzogtums Württemberg. Leben Andreas Burckhardt wurde 1594 in Tübingen als Sohn des… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Böhm (Wissenschaftler) — Andreas Böhm (* 17. November 1720 in Darmstadt; † 16. Juli 1790) war Professor der Philosophie und Mathematik an der Universität Gießen in der Zeit der Aufklärung und ein Schüler des Philosophen Christian Wolff. Nachdem er von 1737 bis 1740 an… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Voßkuhle — (* 21. Dezember 1963 in Detmold) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler, Präsident des Bundesverfassungsgerichts und ehemaliger Rektor der Albert Ludwigs Universität Freiburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Präsident des Bundesverfassungsgerichts …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Zimmermann (Rechtswissenschaftler) — Andreas Zimmermann (* 18. Juni 1961) ist ein deutscher Völkerrechtler. Von 2001 bis 2009 war er Direktor des Walther Schücking Instituts für internationales Recht an der Christian Albrechts Universität zu Kiel. Seit Oktober 2009 ist er Inhaber… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Maislinger — Beate Klarsfeld, Andreas Maislinger und Altösterreicher Jean Serog in Paris (2008) Andreas Maislinger (* 26. Februar 1955 in St. Georgen bei Salzburg) ist ein österreichischer Historiker und Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Bobola, B. (43) — 43B. Andreas Bobola, S. J. M. (23. al. 16. Mai). Der selige Andreas Bobola, Sohn des Christoph Bobola in Polen, wurde auf einem der Güter seiner Familie im J. 1598 (oder 1592)8 geboren, und weihte sich ganz Gott in der Gesellschaft Jesu, in… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”