Andreas Salmen

Andreas Salmen (* 1962 in Göttingen; † 13. Februar 1992 in Berlin) war ein deutscher LGBT-Aktivist.

Noch in der Schulzeit engagierte sich Salmen politisch. „Undercover“ recherchierte er in der Neonazi-Szene Westberlins, 1977 wurde er Mitglied der Jungdemokraten und veröffentlichte seine Recherche-Ergebnisse kurze Zeit später. Er gehörte zu den Besetzern des Tuntenhauses in der Bülowstraße 55 in Berlin und war 1984 Mitbegründer der Siegessäule, des Berliner Monatsblatts (damals) für Schwule.[1] Neben der politischen und AIDS-Berichterstattung schrieb er viel vor allem über britische Pop-Musik.

Gemeinsam mit Rosa von Praunheim gehörte er im Sommer 1989 zu den Initiatoren und Mitgründern der ersten deutschen Act Up-Gruppe[2]. Salmen engagierte sich für AIDS-Projekte in Deutschland, wie etwa den Aufbau eines Stopp-Aids-Projektes in Berlin[2]. Er schrieb verschiedene Bücher und verfasste Artikel zum Themengebiet AIDS und versuchte dabei auch das politische Bewusstsein der Schwulen für die AIDS-Krise zu schärfen[2].

Am 13. Februar 1992 starb Andreas Salmen an den Folgen von AIDS. Sein Nachlass wird im Archiv des Hamburger Instituts für Sozialforschung verwahrt.[3]

Schriften

  • Andreas Salmen, Albert Eckert: 20 Jahre bundesdeutsche Schwulenbewegung. 1969–1989. Bundesverband Homosexualität, Köln 1989.
  • Rolf Rosenbrock, Andreas Salmen (Hrsg.): AIDS-Prävention. Edition Sigma, Berlin 1990, ISBN 3-89404-660-0.
  • Andreas Salmen (Hrsg.): Act up: Feuer unterm Arsch. Die AIDS-Aktionsgruppen in Deutschland und den USA. DAH, Berlin 1991.
  • Andreas Salmen: Berlin (DDR) – Rosa Winkel verboten, Siegessäule, August 1984, bei Gedenkort Sachsenhausen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.siegessaeule.de/service/archiv/erinnerung/thema3.htm
  2. a b c Jörg Hutter: Schwule Konfliktunfähigkeit im Zeichen von Aids, Vorgänge Nr. 122, Leske & Budrich, Opladen 1993
  3. http://www.his-online.de/cms.asp?IDN=439&H='995'

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Salmen — ist ein nach dem Lachs abgeleiteter beliebter Name für Gaststätten („zum Salm“) Salmen bzw. Salmén ist der Familienname folgender Personen: Andreas Salmen (1962–1992), deutscher LGBT Aktivist Franz Josef von Salmen (1801–1875), siebenbürgischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Act Up — Logo Die Bewegung Act Up (AIDS Coalition to Unleash Power „AIDS Koalition um Kraft zu entfesseln“) entstand 1987 in New York (USA) um durch neue öffentlichkeitswirksame Aktionen mehr Dynamik und Politisierung in die Thematisierung von Aids zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gay Community — „Gay Liberation Monument“ von George Segal im Christopher Park in New York City Die Lesben und Schwulenbewegung ist eine soziale Bewegung, deren Entstehung durch den Stonewall Aufstand vom 28. Juni 1969 in New York City k …   Deutsch Wikipedia

  • Gay community — „Gay Liberation Monument“ von George Segal im Christopher Park in New York City Die Lesben und Schwulenbewegung ist eine soziale Bewegung, deren Entstehung durch den Stonewall Aufstand vom 28. Juni 1969 in New York City k …   Deutsch Wikipedia

  • Lesbenbewegung — „Gay Liberation Monument“ von George Segal im Christopher Park in New York City Die Lesben und Schwulenbewegung ist eine soziale Bewegung, deren Entstehung durch den Stonewall Aufstand vom 28. Juni 1969 in New York City k …   Deutsch Wikipedia

  • Schwulen- und Lesbenbewegung — „Gay Liberation Monument“ von George Segal im Christopher Park in New York City Die Lesben und Schwulenbewegung ist eine soziale Bewegung, deren Entstehung durch den Stonewall Aufstand vom 28. Juni 1969 in New York City …   Deutsch Wikipedia

  • Schwulenbewegung — „Gay Liberation Monument“ von George Segal im Christopher Park in New York City Die Lesben und Schwulenbewegung ist eine soziale Bewegung, deren Entstehung durch den Stonewall Aufstand vom 28. Juni 1969 in New York City …   Deutsch Wikipedia

  • Historia de la homosexualidad en Alemania — La homosexualidad en Alemania ha estado caracterizada, especialmente durante la persecución nazi y las dos décadas tras la creación de la República Federal de Alemania, por una legislación discriminatoria y la persecución. Durante los años 1999 a …   Wikipedia Español

  • Nekrolog 1992 — Nekrolog ◄ | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | ► | ►► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 1992 Dies ist eine Liste im Jahr 1992 verstorbener… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”