Andreas Sander
Andreas Sander Ski Alpin
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 13. Juni 1989
Geburtsort Schwelm
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G
Verein SG Ennepetal
Status aktiv
Medaillenspiegel
Junioren-WM 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
Gold Formigal 2008 Super-G
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 13. März 2008
 Gesamtweltcup 152. (2010/11)
 Abfahrtsweltcup 59. (2010/11)
letzte Änderung: 25. März 2011

Andreas Sander (* 13. Juni 1989 in Schwelm) ist ein deutscher Skirennläufer. Er gehört derzeit dem B-Kader der deutschen Skinationalmannschaft an und ist auf die Disziplinen Abfahrt und Super-G spezialisiert.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Sander wuchs im westfälischen Ennepetal-Rüggeberg auf. Mit dem Skisport begann er im Alter von zwei Jahren unter Anleitung seiner Eltern auf der heimischen Teufelswiese. Später reiste er regelmäßig mit seinen Eltern für Skiurlaube in die Alpen. Sein Talent zeigte sich frühzeitig: er wurde in seiner Altersklasse mehrfacher Westdeutscher Meister und 2004 Deutscher Schülermeister.

Nachdem die Talentsichter des Deutschen Skiverbandes (DSV) auf ihn aufmerksam geworden waren, holten sie Sander zur optimalen Förderung 2004 nach Bayern an das Ski-Gymnasium Berchtesgaden. Im Herbst 2006 wechselte er an das Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf, welches Partner des Wintersports ist.

Schnell stellten sich erste Erfolge ein. 2006 wurde er vierfacher Deutscher Jugendmeister im Slalom, Riesenslalom, Super-G und in der Abfahrt. Im Jahr darauf Vizejugendmeister im Slalom und 2008 Vizejugendmeister im Riesenslalom. Seinen bislang größten Erfolg feierte er Ende Februar 2008, als er bei der Alpinen Juniorenweltmeisterschaft im spanischen Formigal die Goldmedaille im Super-G errang, der erste Weltmeistertitel für das Herrenteam des DSV seit 2001. Mit diesem Erfolg qualifizierte er sich für das Weltcupfinale in Bormio. Bei seinem Weltcupdebüt am 13. März 2008 schied er jedoch kurz vor dem Ziel aus.

In den zwei darauf folgenden Wintern konnte Sander diesen Erfolg vorerst nicht bestätigen. Er kam hauptsächlich im Europacup zum Einsatz, war aber nie besser als Zwölfter. Im Winter 2010/11 zeigte er jedoch eine aufsteigende Formkurve. Am 18. Dezember 2010 fuhr er in der Abfahrt von Gröden auf den 28. Platz und holte damit die ersten Weltcuppunkte. Hinzu kamen zwei Podestplätze in Europacuprennen. Bei der Weltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen erlitt er nach dem 21. Platz im Super-G bei einem Sturz in der Abfahrt einen Innenbandriss im rechten Knie.[1] Fünf Wochen später nahm er auf derselben Piste an den Deutschen Meisterschaften teil und gewann den Abfahrts- und den Super-G-Titel.

Erfolge

Weltmeisterschaften

Juniorenweltmeisterschaften

Weltcup

  • 2 Platzierungen unter den besten 30

Weitere Erfolge

  • 2 deutsche Meistertitel (Abfahrt und Super-G 2011)
  • 2 Podestplätze im Europacup

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Innenbandriss bei Andreas Sander. Deutscher Skiverband, 12. Februar 2011, abgerufen am 12. Februar 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Strodl — Nation Deutschland  Deutschland Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Sander (Name) — Der Vor und spätere Familienname Sander ist eine im 12./13. Jahrhundert im deutschen, niederländischen und englischen Sprachraum entstandene und häufig benutzte Kurzform von Alexander, genau so wie heute noch Hans als Kurzform von Johannes… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Mayer (* 1980) — Andreas Mayer (* 15. Dezember 1980 in Nördlingen) ist ein deutscher Fußballspieler. Mayer begann mit dem Fußballspiel in den Jugendabteilungen des FC Schloßberg und TSV Nördlingen. 1999 verließ er Nördlingen und wechselte zum Verbandsligisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Mayer (Fußballspieler, 1980) —  Andreas Mayer Spielerinformationen Geburtstag 15. Dezember 1980 Geburtsort Nördlingen, Deutschland Größe 174 cm Position Mittelfeldspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schnermann — im April 2011 Andreas Schnermann (* 1968 in Wipperfürth) ist ein deutscher Jazzpianist, Komponist und Arrangeur. Schnermann hatte Unterricht bei Jochen Bohnes und Achim Kaufmann und studierte von 1992 bis 1996 Jazzpiano an der Swiss Jazz …   Deutsch Wikipedia

  • Sander Dickkopp — Wasserturm Lohbrügge Sander Dickkopp Daten Baujahr: 1907 Entwurf: P. Strecker Turmhöhe …   Deutsch Wikipedia

  • August Sander — Pour les articles homonymes, voir Sander (homonymie). August Sander (17 novembre 1876, Herdorf, Rhénanie Palatinat 20 avril 1964, Cologne) était un photographe allemand. Portraitiste scrupuleux de la République de Weimar, August Sander réunit… …   Wikipédia en Français

  • August sander — Cet article fait partie de la série Photographie …   Wikipédia en Français

  • Christian F. Sander — Christian Levin Sander, auch Levin (Laevinus) Christian Sander, Christian Friedrich Sander (* 13. November 1756 in Itzehoe; † 29. Juli 1819 in Kopenhagen) war ein deutscher und dänischer Dichter und Pädagoge. Anfänglich veröffentlichte er… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich Sander — Christian Levin Sander, auch Levin (Laevinus) Christian Sander, Christian Friedrich Sander (* 13. November 1756 in Itzehoe; † 29. Juli 1819 in Kopenhagen) war ein deutscher und dänischer Dichter und Pädagoge. Anfänglich veröffentlichte er… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”