Andreas Scultetus

Andreas Scultetus (eigentlich Andreas Scholz; * um 1622/23 in Bunzlau; † 25. April 1647 in Troppau) war ein schlesischer Jesuit und spätmystischer Dichter.

Leben

Der Schustersohn Scultetus floh vor der Gegenreformation nach Liegnitz und besuchte von 1639 bis 1642 das Jesuitengymnasium in Breslau, wo er mit Angelus Silesius und Andreas Tscherning befreundet war. 1644 hielt er sich in Brünn auf, danach war er Lehrer des Jesuitenkollegs in Troppau.

In seinem „Gesang“ „Friedens Lob und Krieges Leid“ (1641) schilderte er eindringlich die Schrecken des Dreißigjährigen Krieges und beschwor die Hoffnung auf Frieden. Sein episches Gedicht „Blutschwitzendtodesringender Jesus“ von 1643 ist die erste neuhochdeutsche Messiasdichtung. 1642 erschien die auf dem mystischen Gedankengut Jakob Böhmes beruhende Gedichtsammlung „Österliche Triumph-Posaune“.

Scultetus´ Werk wurde schnell vergessen und erst von Gotthold Ephraim Lessing wiederentdeckt, der seine Gedichte 1771 herausgab.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scultetus — (oder auch Sculteti) ist ein Humanistenname, die latinisierte Form eines Familiennamens. Herkunft und Bedeutung Es ist die latinisierte Form der Namen Schultheiß, Schulze, Schulte. Siehe auch: Praetorius Bekannte Namensträger Abraham Scultetus… …   Deutsch Wikipedia

  • Scultētus [2] — Scultētus (Scultet, Schultetus), 1) Barth., eigentlich Schulz, geb. 1540 in Görlitz; war erst Privatdocent der Mathematik in Wittenberg, wurde 1570 Conrector in Görlitz, bekleidete mebre Stadtämter, war sechsmal Bürgermeister, entwarf 1581 eine… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Scultētus — Scultētus, Andreas, deutscher Dichter des 17. Jahrh., geboren in Bunzlau, besuchte seit 1639 das Elisabethengymnasium in Breslau und trat 1644 zum Katholizismus über. Seine weitern Lebensschicksale sind unbekannt. Unter den deutschen und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Scultetus — Scultetus, latinisirter Name für Schultes; S. Joh., geb. 1595 zu Ulm, gest. 1645 daselbst, war ein berühmter Chirurg und schrieb ein »armamentarium chirurgicum« das erst 1653 herauskam, aber sehr viele Auflagen erlebte. – S., Andreas, gebürtig… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Alexander Scultetus — (* um 1485 in Dirschau (Tczew); † um 1564 in Rom) war Domherr und Kanzler des Kapitels von Ermland, Historiker, Kartograph. Leben und Werk Sculteti beendete die Schule in Dirschau und studierte an der Krakauer Akademie die Rechte und Theologie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/S — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sci–Scz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Boleslawiec — Bolesławiec …   Deutsch Wikipedia

  • Bunzlau — Bolesławiec …   Deutsch Wikipedia

  • Troppau — Dieser Artikel befasst sich mit der tschechischen Stadt Opava, für Informationen zum gleichnamigen Ort in der Slowakei siehe Opava (Slowakei), für den gleichnamigen Nebenfluss der Oder siehe Opava (Fluss). Opava …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”