Andreas Sonntag

Andreas Sonntag (* 29. März 1953 in Leipzig; † 23. August 2008 in Cadenabbia am Comer See) war ein deutscher Politiker der CDU.

Werdegang

Sonntag schloss 1972 in Böhlen seine Berufsausbildung mit Abitur als Chemiefacharbeiter ab und studierte danach von 1974 bis 1978 Verfahrenstechnik; anschließend war er bis 1991 als Schichtleiter im Böhlener Chemiewerk tätig.

Von 1979 bis 1990 gehörte er der Stadtverordnetenversammlung von Altenburg an. Von 1990 bis zu seinem Tod war er Abgeordneter im Kreistag des Kreises Altenburg (ab 1994 Landkreis Altenburger Land). Drei Wahlperioden lang gehörte er von 1990 bis 2004 als direkt gewählter Abgeordneter auch dem Thüringer Landtag an; nach dem Tod des Landtagsabgeordneten Wieland Rose im Dezember 2007 zog Sonntag am 7. Januar 2008 als Nachrücker erneut in den Landtag ein. Er war Mitarbeiter in den Landtagsausschüssen für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie für Naturschutz und Umwelt.

Sonntag starb während einer Klausurtagung, die die CDU-Landtagsfraktion im August 2008 im Tagungszentrum der Konrad-Adenauer-Stiftung im norditalienischen Cadenabbia abhielt, an einem akuten Herzinfarkt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sonntag (Familienname) — Sonntag ist ein nach dem Wochentag Sonntag bezeichneter Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas II. Sonntag — Andreas (II.) Sonntag OSB (* in Hifringen (?) bei Bad Waldsee; † 3. Oktober 1587 in Ochsenhausen) war der 11. Abt der Reichsabtei Ochsenhausen im heutigen Landkreis Biberach in Oberschwaben. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ummendorf und Wain …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Musculus — (auch: Andreas Meusel; * 29. November 1514 in Schneeberg; † 29. September 1581 in Frankfurt (Oder)) war ein evangelischer Theologe und Reformator. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Gursky — (* 15. Januar 1955 in Leipzig) ist ein deutscher Fotograf. Die digitale Bildbearbeitung und das extreme Großformat sind neben der dezidierten Farbfotografie charakteristische Ausdrucksmittel. Andreas Gursky gilt als einer der weltweit wichtigsten …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schmidt-Schaller — (links) mit Darstellern aus SOKO Leipzig: hinten von links Marco Girnth, Melanie Marschke und Tyron Ricketts, vorne Jürgen Tarrach Andreas Schmidt Schaller (* 30. Oktober 1945 in Arnstadt) ist ein deutscher Schauspieler, der neben seiner Theat …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Koziol — (* 8. Januar 1957 in Suhl) ist ein deutscher Autor, Lyriker, Übersetzer und Nachdichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 2.1 Bücher 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Raymond Dombret — (* 16. Januar 1960 in den USA[1]) ist ein deutsch amerikanischer Ökonom. Von 2005 bis 2009 war er in führender Rolle bei der Bank of America tätig. Seit 1. Mai 2010 ist er Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank. Andreas Dombret besitzt… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Rebers — (* 7. Januar 1958 in Westerbrak) ist ein deutscher Kabarettist, Autor, Musiker und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Programme und Produktionen 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Sprecher von Bernegg — Nacimiento 1871 Fallecimiento 1951 Residencia …   Wikipedia Español

  • Andreas Rudolph (Unternehmer) — Andreas Rudolph am 9. Dezember 2008 Andreas Rudolph (* 22. März 1955 in Gummersbach) ist ein deutscher Unternehmer, Handballfunktionär und ehemaliger Handballspieler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”