Andreas Staribacher

Andreas Staribacher (* 7. Jänner 1957 in Wien) ist ein österreichischer Jurist, Wirtschaftsprüfer und Politiker (SPÖ).

Andreas Staribacher wurde als Sohn von Josef Staribacher und als jüngerer Bruder von Wolfgang Staribacher geboren. Zunächst war er im Bankenbereich tätig, später in einer Wirtschaftsprüfungskanzlei. Ab 1984 machte er sich als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer selbständig. Im April 1995 holte Franz Vranitzky Staribacher als Bundesminister für Finanzen in die Regierung. Nachdem die SPÖ-ÖVP Koalition Ende 1995 insbesondere an der Erstellung des Budgets scheiterte, legte Staribacher sein Amt im Januar 1996 zurück. Danach war Staribacher wieder als Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder tätig und war unter anderem Vorstandsmitglied in der Flughafen Wien AG. Seit Dezember 2003 ist Staribacher, der auf eine mehr als 20-jährige Flugerfahrung zurückblicken kann, auch als Kapitän für Niki Laudas Fluglinie "Niki" tätig.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Staribacher — ist der Familienname von: Andreas Staribacher (* 1957), österreichischer Politiker Josef Staribacher (* 1921), österreichischer Politiker Wolfgang Staribacher (* 1955), österreichischer Musiker Diese Seit …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Staribacher — (* 25. März 1921 in Wien) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ). Leben Josef Staribacher erlernte den Beruf des Stein und Offsetdruckers, machte in Abendkursen die Matura und studierte an der rechts und staatswissenschaftlichen Fakultät der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Staribacher — (* 15. April 1955 in Wien) ist ein österreichischer Musiker. Wolfgang Staribacher ist der Sohn des ehemaligen österreichischen Handelsministers Josef Staribacher und der Bruder des ehemaligen österreichischen Finanzministers Andreas Staribacher.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wiener Persönlichkeiten — Bekannte Wiener Persönlichkeiten A Carlo Abarth, in Italien lebender österreichischer Automobilrennfahrer und Tuner Emil Abel, Chemiker Othenio Abel, Paläontologe und Evolutionsbiologe Walter Abish, US amerikanischer Schriftsteller Kurt Absolon,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Wiener Persönlichkeiten — Dieser Artikel stellt eine Liste bekannter Wiener Persönlichkeiten dar. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Carlo Abarth, in Italien lebender …   Deutsch Wikipedia

  • 7. Jänner — Der 7. Januar (in Österreich und Südtirol: 7. Jänner) ist der 7. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 358 (in Schaltjahren 359) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesministerium für Finanzen (Österreich) — Bundesministerium für Finanzen Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Oberste Bundesbehörde Gegründet 1848 Hauptsitz in Wien Behördenleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Ahrer — Jakob Ahrer (* 18. November 1888 in Sankt Stefan ob Leoben; † 11. März 1962 in Wien) war ein österreichischer Rechtsanwalt und Politiker (CS). Seine kurze Amtszeit als Finanzminister während der Ersten Republik (20. November 1924 bis 15. Jänner… …   Deutsch Wikipedia

  • Eugen Margaretha — Eugen Margarétha (* 6. Juli 1885 in Perchtoldsdorf, Niederösterreich; † 25. Mai 1963 in Wien) war ein österreichischer Jurist und Politiker (ÖVP). Eugen Margarétha studierte Jus und arbeitete anschließend als Konzeptbeamter in der industriellen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”