Andreas Tanzer
DeutschlandDeutschland Andreas Tanzer
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. April 1989
Geburtsort Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
Größe 185 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Spielerkarriere
2004–2007 SC Riessersee
2007–2008 EV Landsberg 2000
2008–2010 Augsburger Panther
EC Peiting
2010 ESV Kaufbeuren
seit 2010 ESC Dorfen

Andreas Tanzer (* 3. April 1989 in Garmisch-Partenkirchen) ist ein deutscher Eishockeytorwart, der seit 2010 beim ESC Dorfen in der Eishockey-Regionalliga unter Vertrag steht.

Karriere

Andreas Tanzer begann seine Karriere 2004 beim SC Riessersee, für den er insgesamt drei Jahre lang in der DNL spielte. Zur Saison 2007/2008 wechselte Tanzer zum EV Landsberg 2000 aus der 2. Bundesliga, für den er insgesamt achtmal in seiner ersten Saison im professionellen Eishockey spielte. Nach dem Abstieg des Teams unterschrieb der Torhüter einen Vertrag bei den Augsburger Panthern aus der DEL.

Dort bestritt er allerdings kein einziges Spiel[1] und wurde mit einer Förderlizenz für den EC Peiting aus der Eishockey-Oberliga ausgestattet, um Spielpraxis zu sammeln.

Die Saison 2010/11 begann Tanzer beim ESV Kaufbeuren aus der 2. Bundesliga[2], wurde aber Ende Oktober 2010 wieder freigestellt. Seither spielt er für den ESC Dorfen in der viertklassigen Eishockey-Regionalliga.

Einzelnachweise

  1. del.org, Statistiken von Andreas Tanzer, abgerufen am 30. Juli 2010
  2. eishockey.info, Joker besetzen zweite Torhüterposition, abgerufen am 30. Juli 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tanzer — ist der Name folgender Personen: Andreas Tanzer (* 1989), deutscher Eishockeytorwart Francisco Tanzer (1921–2003), deutscher Schriftsteller Philipp Tanzer (* 1977), deutscher DJ und Pornodarsteller Sepp Tanzer (1907–1983), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Baader — Berndt Andreas Baader (* 6. Mai 1943 in München; † 18. Oktober 1977 in Stuttgart Stammheim) war eines der führenden Mitglieder der „ersten Generation“ der Rote Armee Fraktion (RAF). Er war 1972 an fünf Sprengstoffanschlägen mit vier Todesopfern… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Andreas Baader — (* 6. Mai 1943 in München; † 18. Oktober 1977 in Stuttgart Stammheim) war einer der führenden Köpfe der „ersten Generation“ der Rote Armee Fraktion (RAF). Er war 1972 an fünf Sprengstoffanschlägen mit vier Todesopfern beteiligt, wurde 1972… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Buzas — DEU Patrick Buzas Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 17. Mai 1987 Geburtsort Augsburg, Deutschland Gr …   Deutsch Wikipedia

  • Endras — DEU Dennis Endras Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 14. Juli 1985 Geburtsort Immenstadt im Allgäu, Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Harti Wild — DEU Leonhard Wild Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 2. November 1979 Geburtsort Garmisch Partenkirchen, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Kreitl — DEU Michael Kreitl Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 6. Dezember 1975 Geburtsort Schongau, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Moeser — Duanne Moeser (* 3. April 1963 in Waterloo, Ontario, Kanada) war ein deutscher und kanadischer Eishockeyspieler, der bis zur letzten Spielzeit 2004/05 bei den Augsburger Panthern spielte. Danach ist er in das dortige Management gewechselt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schymainski — DEU Martin Schymainski Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 24. Februar 1986 Geburtsort Duisburg, Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”