Andreas Udvari

Andreas Udvari (* 15. Dezember 1981 in Gräfelfing) ist ein ehemaliger deutscher Bobfahrer.

Andreas Udvari ist Gymnasiallehrer und startete für den WSV Königssee. Der Münchener, der nach einer erfolgreichen Leichtathletikkarriere als Zehnkämpfer, er war mehrfacher Bayrischer Meister und deutscher Mannschaftsmeister im Zehnkampf, seit 2003 den Bobsport betreibt, ist einer der besten deutschen Anschieber. Er ist Mitglied im Team von Karl Angerer. Mit diesem gewann er 2004 die Bronzemedaille im Zweier- und Viererbob bei den Juniorenweltmeisterschaften, ebenso 2006 im Viererbob. Im Viererbob gewann er 2008 in Altenberg sein erstes Weltcuprennen. In Königssee folgte dann im Januar 2009 sein zweiter Weltcupsieg im Viererbob. Den dritten Weltcupsieg feierte er 2010 in der Mannschaft wiederum in Königssee. Weiterhin konnte er von 2006 bis 2010 noch mehrere Podestplatzierungen im Weltcup erreichen. Zu seinen weiteren großen Erfolgen gehört ein dritter Platz bei den Europameisterschaften 2009 in St. Moritz und ein vierter Rang bei den Europameisterschaften 2010 in Innsbruck. Aufgrund von zeitlichen Problemen die von der Beendigung des Studiums und dem Beginn der Arbeit als Lehrer her rührten und die ein ernsthaftes Training unter Leistungssportlichen Bedingungen nur noch bedingt zuließen, beendete Udvari 2010 im Alter von 28 Jahren seine aktive Karriere.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Udvari — (born December 15, 1981) is a German bobsledder who competed from 2004 to 2007. His best Bobsleigh World Cup finish was third in the four man event at Igls in January 2007.Reference* [http://www.sportresult.com/sports/bs/db/biography.asp?p… …   Wikipedia

  • Udvari — steht für: Udvari (Ungarn), ein Ort in Ungarn Andreas Udvari (* 1981), deutscher Bobfahrer Frank Udvari (* 1924), kanadischer Eishockeyschiedsrichter Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer m …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Porth — Andreas Udvari (born March 21, 1984) is a German bobsledder who competed from 2005 to 2007. His best Bobsleigh World Cup finish was second in the two man event twice in the 2006 07 World Cup season.Reference*… …   Wikipedia

  • Bob-Weltcup 2008/2009 — Der Bob Weltcup 2008/2009 begann am 29. November 2008 in Winterberg und endete am 15. Februar 2009 im US amerikanischen Park City. Der Höhepunkt der Saison war die 59. Bob Weltmeisterschaft vom 16. Februar bis zum 1. März 2009 in Lake Placid. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de bobsleigh 2009 — Sport Bobsleigh Organisateur(s) FIBT Date du 29 novembre 2008 au 14 février 2009 …   Wikipédia en Français

  • Coupe du monde de bobsleigh 2008-2009 — Infobox compétition sportive Coupe du monde de bobsleigh 2008 2009 Sport Bobsleigh Organisateur(s) FIBT Date du 29 novembre 2008 au 14 février  …   Wikipédia en Français

  • Bob-Europameisterschaft — Die Liste der Europameister im Bobsport listet alle auf den ersten drei Rängen bei Europameisterschaften im Bobsport platzierten Sportler. Für Herren werden Europameisterschaften im Viererbob seit 1967 im Zweierbob seit 1929, durchgeführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob-Weltcup 2006/07 — Der Bob Weltcup 2006/2007 begann am 27. November 2006 im kanadischen Calgary und endete am 25. Februar 2007 in Königssee. Der Höhepunkt der Saison war die 57. Bob Weltmeisterschaft vom 24. Januar bis 4. Februar 2007 in St. Moritz. Die Saison… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob-Weltcup 2006/2007 — Der Bob Weltcup 2006/2007 begann am 27. November 2006 im kanadischen Calgary und endete am 25. Februar 2007 in Königssee. Der Höhepunkt der Saison war die 57. Bob Weltmeisterschaft vom 24. Januar bis 4. Februar 2007 in St. Moritz. Die Saison… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”