Andreas Voß

Andreas Voß (* 1963 in Aachen) ist ein deutscher Autor von Fachbüchern im Bereich EDV.

Er studierte an der RWTH Aachen Biologie, schloss das Studium mit Diplom ab und promovierte über ein Verfahren, um Pflanzen mit Hilfe der Antikörper von Säugetieren resistent gegen Viren zu machen, zum Dr. rer. nat.

Seit 1997 arbeitet er hauptberuflich als Fachbuchautor und hat sich dabei insbesondere als Verfasser des großen PC- & Internet-Lexikons einen Namen gemacht, das seitdem mit mindestens jährlichen Aktualisierungen im Verlag Data Becker (Düsseldorf) erscheint und auch in mehrere Sprachen übersetzt wurde.

Durch seine vielfältigen Fachartikel zur Optimierung und Leistungssteigerung von Windows-Systemen ist er auch unter seinem Markennamen „Doc Tuning“ (Tuning) bekannt.

Werke

  • 1000 PC-Tuning-Tips, Düsseldorf: Data Becker, 1996, ISBN 3-8158-1558-4
  • PC aufrüsten und tunen, Düsseldorf: Data Becker, 1996, ISBN 3-8158-1347-6
  • Das Handbuch zur Lotus Smartsuite 96, Düsseldorf: Data Becker, 1996, ISBN 3-8158-1253-4
  • Hardware-Tuning, Düsseldorf: Data Becker, 1997, ISBN 3-8158-1585-1
  • Das große PC- und Internet-Lexikon, Düsseldorf: Data Becker, 1. Aufl. 1997, 12. Aufl. (2006), ISBN 3-8158-2780-9 (ndl. Woorenboek PC en Internet, frz. Dictionnaire de I'Informatique et de I'Internet)
  • PC aufrüsten und reparieren, Düsseldorf: Data Becker, 1997, ISBN 3-8158-1378-6
  • Mehr Power mit ISDN , Düsseldorf: Data Becker, 1997, ISBN 3-8158-1390-5
  • Lotus SmartSuite 97 (Das große Buch), Düsseldorf: Data Becker, 1997, ISBN 3-8158-1349-2
  • Festplatten einbauen, Düsseldorf: Data Becker, 1998, ISBN 3-8158-1431-6 (span. Montaje del Disco Duro)
  • Soforthilfe für den PC, Düsseldorf: Data Becker, 1998, ISBN 3-8158-1586-X (ndl. PC-Hulp)
  • Das große Computer-Lexikon 98, Düsseldorf: Data Becker, 1998, ISBN 3-8158-1599-1
  • PC-Tuning - improve your PC-performance, USA: Abacus, 1999
  • Lotus SmartSuite Millennium Edition, Düsseldorf: Data Becker, 2000, ISBN 3-8158-1450-2
  • PC Kaufratgeber, Düsseldorf: Data Becker, 2000, ISBN 3-8158-2051-0
  • Outlook für's Büro, Poing: Franzis, 1. Auflage 2004, 2. Auflage 2006, ISBN 3-7723-7160-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Voß — ist in der nieder bzw. plattdeutschen Sprache das Wort für Fuchs. Inhaltsverzeichnis 1 Familienname 1.1 Einzelpersonen 1.2 Adelsgeschlechter 2 Städte 3 Unternehmen und Organisationen …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schiemann —  Andreas Schiemann Spielerinformationen Geburtstag 30. Juli 1968 Geburtsort Deutschland Position Abwehr Angriff Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schumann —  Andreas Schumann Spielerinformationen Geburtstag 16. Juni 1952 Geburtsort Deutschland Position Mittelfeld Vereine als Aktiver Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Romberg — Andreas Jakob Romberg (* 27. April 1767 in Vechta; † 10. November 1821 in Gotha) war ein deutscher Violinvirtuose, Komponist und Dirigent. Zusammen mit seinem Cousin Bernhard Romberg (1767 1841) ist Andreas Romberg der bedeutendste Angehörige der …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Achenbach — Ehrengemälde des Malers Professor Andreas Achenbach anlässlich seines 70. Geburtstages, von Heinrich von Angeli …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Voß (Volleyballspieler) — Christian Voß Porträt Geburtstag 26. Februar 1963 Geburtsort Münster, Deutschland Größe 1,95 m Hallen Volleyball Position Universal Vereine 1975 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich Voß — (* 11. Oktober 1724 in Lübben; † 24. April 1795 in Berlin) war ein deutscher Verleger. Unter anderem verlegte er die Vossische Zeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Hubertus Voß — Hubertus Voß[1], auch Hubert oder Heinrich Hubert Voß (* 25. Oktober 1841 in Borken; † 3. März 1914 in Osnabrück) war Bischof von Osnabrück. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm & Voß — Blohm + Voss GmbH ThyssenKrupp Marine Systems AG Unternehmensform GmbH Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Wilhelm Andreas Maria Thuille — Ludwig Thuille Ludwig Wilhelm Andreas Maria Thuille (* 30. November 1861 in Bozen; † 5. Februar 1907 in München) war ein österreichischer Komponist, Musikpädagoge und Musiktheoretiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 T …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”